PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health

Kann ich durch Viagra länger Sex haben?

14. Juli 2020

Wenn es um Probleme im Schlafzimmer geht, suchen Männern oft nach Verbesserungsmöglichkeiten und wenden sich an das Internet, um Fragen zu recherchieren oder nach Produkten zu suchen. Oftmals wird nach Produkten für längere Standhaftigkeit oder Vergrößerung des Penis gesucht. Da Viagra das bekannteste Medikamente bei Problemen im Schlafzimmer ist, stellt man sich natürlich auch die Frage ob Viagra auch einen Samenerguss verzögern kann.

Kann ich durch Viagra länger Sex haben?

Viagra ist ein Medikament für Erektionsstörungen und nicht vorzeitige Samenergüsse. Sollten Sie sich also Sorgen machen, dass Sie zu schnell den Höhepunkt erreichen, wird Ihnen Viagra nicht dabei helfen. Sollten Sie jedoch Probleme haben eine Erektion zu erzielen oder zu erhalten, bevor Sie einen Samenerguss haben, dann kann Ihnen Viagra dabei helfen.

Wenn Sie ein Problem mit vorzeitiger Ejakulation haben, kann Viagra nicht helfen, jedoch gibt es andere Produkte und Medikamente, die Ihnen helfen können. Eine Möglichkeit wäre das Empfindungsvermögen des Penis zu verringern. Hierfür können Sie dicke Kondome oder eine betäubende Creme, wie Emla-Creme verwenden.

Wenn Sie danach immer noch mit vorzeitiger Ejakulation zu kämpfen haben könnte Ihnen Priligy helfen. Priligy ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, welches Sie auf Deutsche Medz kaufen können. Sie benötigen hierfür kein Rezept Ihres Arztes. Unsere Rezeptaussteller stellen Ihnen dies nach Beantwortung eines unkomplizierten Fragebogens aus.

Hilft Viagra dabei sich schneller vom Samenerguss zu erholen?

Die Zeit, die ein Mann nach einem Orgasmus benötigt, bis er sich erholt und wieder Interesse an Sex hat, wird als Refraktärzeit bezeichnet. Technisch gesehen haben sowohl Männer als auch Frauen diese Periode, aber Männer sind länger und auffälliger, da sie normalerweise während dieser Zeit keine Erektion bekommen können.

Obwohl Viagra möglicherweise nicht in der Lage ist, Ihnen zu helfen, länger standzuhalten, haben Studien gezeigt, dass es Ihnen dabei helfen kann, sich schneller zu erholen und die Refraktärzeit zu verkürzen. Eine Studie ergab, dass eine 100-mg-Dosis Sildenafil (der Wirkstoff in Viagra) die durchschnittliche Erholungszeit auf 2,6 ± 0,7 Minuten (von 10,8 ± 0,9 Minuten) verringerte.

Da Viagra bis zu 5 Stunden in Ihrem System bleiben kann, können Sie in dieser Zeit möglicherweise häufiger Sex haben, da die Erholungszeit verkürzt wird.

Was bewirkt Viagra?

Obwohl Studien verschiedene Vorteile und Wirkungen von Viagra gezeigt haben, wird Viagra hauptsächlich zur Behandlung einer erektilen Dysfunktion eingenommen. Männer mit einer erektilen Dysfunktion (Erektionsstörung) haben aufgrund der Blutgefäße im Penis oft Schwierigkeiten eine Erektion hervorzurufen oder aufrechtzuerhalten.

Sildenafil (der Wirkstoff von Viagra) entspannt die glatten Muskeln in den Blutgefäßen, die das Blut zum Penis befördern. Das Blut wird dort gestaut und eingeschlossen, damit Sie bis zum Orgasmus, eine Erektion aufrechterhalten können.