PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health
Black Friday Angebot!
Verpassen Sie nicht unseren niedrigsten Rabatt aller Zeiten!
30% auf unser gesamtes Sortiment
Rabattcode: FREITAG30

Was tun bei Asthmaanfall?

16. September 2020

In der Welt hat alle 10 Sekunden jemand einen potenziell lebensbedrohlichen Asthmaanfall. Daher ist es wichtig einen Asthmaanfall zu erkennen und zu wissen wie dieser behandelt und unter Kontrolle gebracht werden sollte.

Was ist ein Asthmaanfall?

Ein Asthmaanfall liegt vor, wenn Asthmasymptome auftreten wie Keuchen, Atemnot, das Gefühl nicht Atmen zu können oder die Stimme verloren zu haben.

Asthmaanfall klingt zwar als würde dieser plötzlich auftreten, jedoch ist dies nicht immer der Fall. Asthmaanfälle können mehrere Stunden oder Tage andauern.

Im Falle eines Asthmaanfalls stellen Sie möglicherweise auch fest, dass Ihr Notfall-Inhalator (wie Salbutamol) die Symptome möglicherweise nicht lindert.

Was Sie tun sollten, wenn Sie einen Asthmaanfall haben?

Versuchen Sie bei einem Asthmaanfall ruhig zu bleiben und langsam und gleichmäßig zu atmen. Sitzen Sie aufrecht und legen Sie sich nicht hin. Nehmen Sie einen Zug Ihres Notfall-Inhalator. Nehmen Sie alle 30 bis 60 Sekunden einen Zug, bis zu einem Maximum von 10 Zügen.

Auch wenn Sie den Asthmaanfall durch Ihren Inhalator stoppen können, sollten Sie diesen nicht ignorieren. Vereinbaren Sie umgehend einen Termin mit Ihrem Hausarzt, am selben Tag. Gegebenenfalls muss Ihr Behandlungsplan überarbeitet werden.

Wenn Sie sich nach 10 Zügen nicht besser fühlen, der Inhalator Ihren Asthmaanfall sogar verstärkt hat oder Sie diesen gar nicht dabei haben, rufen Sie umgehend 112 an. Haben Sie niemals Angst nach Hilfe zu fragen, ein Asthmaanfall kann lebensbedrohlich sein!

Unabhängig davon, ob Sie ins Krankenhaus müssen oder nicht, sollten Sie so bald wie möglich einen Termin mit Ihrem Hausarzt vereinbaren. Ungefähr 1 von 6 Personen, die wegen eines Asthmaanfalls im Krankenhaus behandelt werden, müssen innerhalb von 2 Wochen erneut im Krankenhaus beha

ndelt werden. Daher ist es so wichtig, Ihre Behandlung mit Ihrem Arzt zu besprechen.

Wie Sie Asthmaanfälle vorbeugen können

Bei Asthma ist es sehr wichtig, dass die Erkrankung richtig behandelt wird, um Asthmaanfälle vorzubeugen und Krankenhausaufenthalte oder lebensgefährliche Situationen zu vermeiden.

Sie sollten Ihre Medikamente immer genau wie von Ihrem Arzt verschrieben verwenden und sich mit Ihrem Behandlungsplan vertraut machen. Verpassen Sie nicht Ihren Kontrolltermin, der einmal im Jahr von Ihrem Hausarzt oder Allergologen durchgeführt werden sollte.

Es ist wichtig, dass Sie Ihr Medikament korrekt einnehmen. Sollten Sie sich nicht sicher sein wie Sie Ihren Inhalator korrekt verwenden, lesen Sie die Packungsbeilage oder kontaktieren Sie Ihren Arzt.

Versuchen Sie Auslöser Ihres Asthmas zu vermeiden und ignorieren Sie diese nicht, wenn es schlimmer wird. Wenn Sie Salbutamol häufiger verwenden, als es Ihnen von Ihrem Arzt verschrieben wurde, sollten Sie die Behandlung erneut mit Ihrem Arzt besprechen.

Wenn Ihnen Ihr Präventiv- oder Notfallinhalator ausgeht, können Sie diesen durch unsere Online-Beratung bei Deutsche Medz bestellen. Sollte unser Arzt Ihnen ein Rezept ausstellen, wird dieses meist schon am nächsten Werktag geliefert.