PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health

Kann ich Cialis online bestellen?

20. Juli 2020

Cialis ist ein beliebtes Medikament für Erektionsstörungen. Das Medikament ist rezeptpflichtig und kann online, durch einen Rezeptdienst, wie Deutsche Medz erworben werden. Sie können Cialis nicht ohne Rezept in der Apotheke kaufen und Sie sollten es nur von vertrauenswürdigen Online-Apotheken bestellen.

Sie können die Anmeldeinformationen einer Online-Apotheke überprüfen, bevor Sie bestellen.

In Deutschland registrierte Apotheken werden in der BVDVA registriert. Viele legale Online-Apotheken, wie Deutsche Medz, sind jedoch in Großbritannien basiert. Bei Online-Apotheken in Großbritannien ist es wichtig auf das MHRA- und GPhC-Abzeichen zu achten.

Hiermit wird überprüft, ob die Arzneimittel legal verkauft werden und wo die jeweilige Apotheke registriert ist.

Wenn Sie Cialis online über eine Website bestellen möchten, auf der diese Anmeldeinformationen nicht vorhanden sind, bestellen Sie möglicherweise nicht bei einer seriösen Apotheke. Eine weitere rote Fahne für eine Online-Apotheke ist normalerweise, dass die Preise erheblich niedriger sind als die der anderen Online-Apotheke.

Cialis von einer nicht registrierten Apotheke zu kaufen, stellt ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko für Sie dar. Es kann sich bei den Medikamenten um Placebos handeln oder die Medikamente können sogar schädliche Inhaltsstoffe beinhalten. Eventuell erhalten Sie Ihre Bestellung gar nicht und Ihre Daten- und Kreditkarteninformationen werden gestohlen.

Gehen Sie also immer sicher, dass Sie bei einer seriösen Online-Apotheke wie Deutsche Medz bestellen, damit Ihre Bestellung auch wirklich geliefert wird und Ihre Daten geschützt sind. Der Wirkstoff von Cialis (Tadalafil) ist schon ab 3€ pro Tablette auf Deutsche Medz erhältlich.

Was ist Cialis?

Cialis ist ein Medikament für erektile Dysfunktion, dass sich vom berühmten Viagra in der Wirkungszeit unterscheidet. Die Wirkung von Cialis hält bis zu 36 Stunden an, hingegen Viagra nur 4-5 Stunden. Cialis kann Ihnen also im gesamten Zeitfenster von 36 Stunden zu einer Erektion verhelfen, weshalb Viagra auch als „Wochenendpille“ bezeichnet wird.

Cialis entspannt die glatten Muskeln im Penis, damit das Blut im Penis bleibt und somit eine Erektion erzielt wird. Das Medikament hat jedoch keinen Einfluss auf die Erregung selbst, weshalb immer noch eine sexuelle Stimulation benötigt wird, damit Sie eine Erektion erhalten. Die Stimulierung kann visuell, mental oder physisch sein.

Was sollte ich noch über Cialis wissen?

Wenn Sie Cialis noch nicht ausprobiert oder davon gehört haben, haben Sie möglicherweise eine Reihe von Fragen. Es ist wichtig, dass Sie vor der erstmaligen Einnahme mit Ihrem Arzt sprechen, um sicherzustellen, dass die Einnahme von Cialis sicher für Sie ist. Wir werden jedoch auch in diesem Artikel versuchen einige häufig gestellte Fragen für Sie zu beantworten.

Was bedeutet ein Wirkungsfenster von 36 Stunden?

Manche Menschen geraten in Panik oder sind verwirrt, wenn sie hören, dass Cialis 36 Stunden anhält. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass der Wirkstoff für 36 Stunden in Ihrem Körper aktiv ist, jedoch die Erektion keine 36 Stunden anhält. Keine Erektion sollte jemals 36 Stunden anhalten. Sollten Sie eine langanhaltende Erektion (auch nach einem Orgasmus) haben, wird dies als Priapismus bezeichnet und sollte umgehend ärztlich untersucht werden.

Kann Cialis Nebenwirkungen auslösen?

Wie alle Medikamente hat Cialis mögliche Nebenwirkungen. Nicht jeder Anwender wird Nebenwirkungen, bei der Einnahme von Cialis erleben. Die häufigsten Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, eine verstopfte oder laufende Nase oder Schwindel.

Wenn Sie Nebenwirkungen durch die Einnahme von Cialis entwickeln, sollten Sie besser auf Viagra oder Levitra umstellen. Obwohl viele der Nebenwirkungen bei Medikamenten für Erektionsstörungen gleich sind, halten sie bei Cialis aufgrund des erweiterten Wirksamkeitszeitraums länger an.