PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health

Wann wirkt Viagra?

22. Juli 2020

Für Männer mit erektiler Dysfunktion ist Viagra (Sildenafil) eine äußerst wirksame und wertvolle Behandlung, die in den 90er Jahren als die „blaue Pille“ bekannt wurde. Trotzt des guten Rufes, gibt es immer noch viele Fragen rund um das Medikament. Wenn Sie Viagra noch nie eingenommen haben, werden Sie vermutlich nicht wissen, wann und wie es eingenommen wird.

Wann sollte Viagra eingenommen werden?

Viagra ist ein Medikament, das Männern helfen kann, eine Erektion zu erzielen und aufrechtzuerhalten. Es ist jedoch wichtig, es zum richtigen Zeitpunkt einzunehmen, um eine ausreichende Wirksamkeit zu gewährleisten.

Nehmen Sie Viagra (Sildenafil) bei Bedarf ungefähr eine Stunde vor der sexuellen Aktivität ein. Viagra kann in nur 30 Minuten in Ihrem System aktiv werden. Es wird jedoch empfohlen Viagra eine Stunde vorher einzunehmen, um Faktoren wie Lebensmittel zu berücksichtigen, welche die Absorption verlangsamen können.

Sobald Sie Viagra eingenommen haben, bleibt es 4-5 Stunden in Ihrem Körper aktiv und kann Ihnen bei jeder sexuellen Aktivität in diesem Zeitraum helfen. Aus diesem Grund kann Viagra zwischen 30 Minuten und 4 Stunden vor der sexuellen Aktivität eingenommen werden, jedoch wird wie schon erwähnt eine Stunde vorher empfohlen.

Wie Viagra eingenommen wird

Viagra (und das Generikum Sildenafil) ist ein verschreibungspflichtiges Medikament. Das Medikament muss demnach zuerst, von einem Arzt oder Apotheker mit einer Lizenz zur Rezeptausstellung, verschrieben werden.

Nehmen Sie Viagra mit einem Glas Wasser ein. Sie können 1-2 Tabletten gleichzeitig nehmen, sofern es die Dosierung von 100 mg nicht überschreitet. Sollten Sie die 100 mg Tabletten haben, nehmen Sie nie mehr als eine Tablette ein. Nehmen Sie niemals mehr als eine Dosierung innerhalb von 24 Stunden ein.

Nehmen Sie Viagra nicht mit Grapefruit oder Grapefruitsaft ein, da dies mit dem Medikament interagieren kann und damit unangenehme Nebenwirkungen auslösen könnte. Wie bei anderen Medikamenten können auch Nebenwirkungen bei der Einnahme von Viagra auftreten, die nicht bei jedem Anwender auftreten müssen. Die häufigsten Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Schwindel und eine laufende oder verstopfte Nase.

Wie wirkt Viagra?

Viagra (Sildenafil) gehört zu der Medikamentengruppe der PDE-5 Inhibitoren. PDE-5 ist ein Enzym, das die Substanz abbaut, durch die sich Ihre glatten Muskeln im Penis entspannen (im Wesentlichen die Substanz, die eine Erektion verursacht).

Durch die Blockierung der Wirkung von PDE-5 können Medikamente wie Viagra und Cialis Männern helfen, eine Erektion zu erreichen und aufrechtzuerhalten, indem sie die Blutgefäße entspannen, die Blut zum Penis befördern (und die Blutgefäße verengen, die Blut vom Penis wegführen). So bleibt das Blut im Penis.

Wo kann ich Viagra kaufen?

Sie benötigen ein Rezept für den Erwerb von Viagra. Sie benötigen jedoch kein Rezept bei Deutsche Medz, um Viagra zu kaufen, da Ihnen nach erfolgreicher Beratung, ein Rezept zur Verfügung gestellt wird.