PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogIcon / Health

Was gehört zu einem gesunden Lebensstil?

28th November 2019

Trotz der massiven Fortschritte in der modernen Medizin, die es Menschen ermöglicht länger zu leben, befinden wir uns immer noch in einer Generation, die von Gesundheitsproblemen geplagt ist. Dies liegt vielleicht an der großen Auswahl ungesunder Lebensmittel in unseren Läden, unserer Trinkkultur oder unser von technischem Fortschritt verursachter Faulheit. Was auch immer es ist, das Problem ist nicht unumkehrbar. Auch wenn es viele Möglichkeiten gibt ungesund zu leben, gibt es viele einfache Schritte, denen Sie folgen können, um gesunder zu leben und das Risiko ernsthafter Erkrankungen in der Zukunft zu reduzieren.

Essen Sie mehr Früchte und Gemüse

Schon als Kind wurde uns immer gesagt, wir sollten 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag essen, was als ein schwer erreichbares Ziel erscheinen kann. Versuchen Sie, gesunde Extras zu Ihren Mahlzeiten hinzuzufügen, z.B. ein Frucht-Smoothie oder eine Gemüsesuppe. Versuchen Sie in jede Mahlzeit mindestens eine Portion Frucht und Gemüse zu integrieren und auch beim Naschen auf Frucht und Gemüse zurückzugreifen.

Dies sorgt nicht nur dafür, dass Ihr Körper alle notwendigen Vitamine und Nährstoffe erhält, sondern auch dafür, dass Sie Ihren Zuckerkonsum reduzieren und mit guten Nährstoffen ersetzen. Ein hoher Zuckerkonsum kann zu einer Gewichtszunahme führen, welches Ihr Risiko von Diabetes Typ 2 erhöht.

Bleiben Sie körperlich aktiv

Falls Sie Sport nicht genug mögen, um sich einem Fitnessstudio anzuschließen oder einer Sportart nachzugehen, gibt es viele kleine Tricks, um aktiver zu werden, ohne es überhaupt zu merken. Nehmen Sie die Treppe anstelle des Aufzugs, parken Sie Ihr Auto etwas weiter weg, und versuchen Sie, sich im Laufe des Tages hin und wieder zu bewegen, besonders wenn Sie tagsüber viel sitzen. Dies könnte ein kurzer Spaziergang in der Mittagspause sein, oder einfach stündliches Aufstehen, um ein Glas Wasser zu holen.

Ihre körperliche Aktivität zu steigern, muss nicht schwierig sein. Es könnte Sie eventuell mehr motivieren, sich einen Schrittmesser oder Fitbit anschaffen um Ihre Fortschritte zu sehen. Bewegen Sie sich mehr, um Ihre kardiovaskuläre Gesundheit zu fördern, das Risiko einer koronaren Herzkrankheit zu verringern und um Ihren Blutdruck in einem gesunden Bereich zu halten.

Reduzieren Sie Ihren Alkohol- und Koffeinkonsum

Auch wenn einige Studien darauf hinweisen, dass ein gemäßigter Alkohol- und Koffeinkonsum Ihre Gesundheit positiv beeinflussen kann, kann ein zu hoher Konsum zu Problemen führen. Während es Hinweise darauf gibt, dass eine geringe Menge von beidem Ihr Gehirn zu schützt, das Risiko vieler Erkrankungen senkt und potenziell Ihre Lebensspanne erhöhen kann, kann exzessiver Konsum Ihre Leber schädigen, Herzerkrankungen hervorrufen und das Risiko für bestimmte Arten von Krebs erhöhen. Es kann außerdem zu Problemen wie Schlafstörungen, Dehydration oder ungesunden Zähnen führen.

Sie müssen nicht auf Alkohol oder Koffein verzichten, aber es wäre ratsam Ihren Konsum zu reduzieren. Das ist einfacher, als Sie denken - wechseln Sie sich zwischen alkoholischen und nicht- alkoholischen Getränken ab, trinken Sie langsamer und wählen Sie schwächere alkoholische Getränke. Wenn Sie einen Schnaps trinken, trinken Sie keinen doppelten. Versuchen Sie Ihren Koffeinkonsum zu reduzieren, indem Sie jeden zweiten Kaffee durch einen Tee oder koffeinfreien Kaffee ersetzen und Energy Drinks meiden.

Auch wenn es nichts mit dem Alkohol oder Koffein selber zu tun hat, haben viele alkoholische Getränke und Kaffee einen hohen Zuckeranteil, welches zur Gewichtszunahme und anderen damit verbundenen Problemen führen kann (z.B. Diabetes, hohes Cholesterin, Bluthochdruck). Versuchen Sie weise Entscheidungen zu treffen und auf zuckerarme Alternativen wie Gin & Tonic oder schwarzen Kaffee umzustellen.

Hören Sie mit dem Rauchen auf

Die Risiken und potenziellen Gesundheitsprobleme, die mit dem Rauchen verbunden sind, sind gut belegt, und es gibt eine scheinbar endlose Liste davon. Trotzdem macht es das suchterzeugende Nikotin, welches Zigaretten enthalten, sehr schwer, die ungesunde Angewohnheit loszuwerden.

Es gibt Produkte zur Raucherentwöhnung, welche Ihre Chancen enorm erhöhen, mit dem Rauchen aufzuhören. Sie können Nikotinersatz ausprobieren, die beste Wirkung hat jedoch zweifellos Champix, welches die Nikotinrezeptoren im Gehirn blockiert, was den Genuss des Rauchens reduziert und damit die Gelüste stoppt.

Falls Sie es zu schwierig finden komplett aufzuhören, oder Sie schon einmal probiert haben, aufzuhören und einen Rückfall hatten, wird es Sie vielleicht interessieren, zu wissen, dass sich der Großteil der schädlichen Chemikalien in Zigaretten im unteren Bereich der Zigarette aufbauen. Das Rauchen einer halben Zigarette wird die Menge an Teer und anderen gefährlichen Substanze, die in Ihre Lunge gehen, reduzieren.

Pflegen Sie Ihre psychische Gesundheit

Es ist nicht nur wichtig körperlich gesund zu sein - Ihre psychische Gesundheit ist genauso wichtig! Stress kann Ihnen nicht nur den Schlaf rauben, sondern auch Ihr Risiko erhöhen, an Bluthochdruck zu erkranken oder einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu haben.

Versuchen Sie Stress zu reduzieren, indem Sie Ihr Arbeitspensum richtig planen, organisiert bleiben und meditieren oder andere entspannende Übungen ausführen. Es ist wichtig, dass Sie eine Balance zwischen Arbeit, Familie, Freunden und sich selbst finden. Vergessen Sie nicht, ein bisschen Zeit für sich selbst einzuplanen.