PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health

Wir haben wieder für Sie geöffnet! Ihre Rezepte werden von deutschen Ärzten ausgestellt und Medikamente aus Deutschland diskret zu Ihnen nachhause geliefert.

Ist Vardenafil dasselbe wie Levitra?

22. März 2021

Erektionsstörungen treten sehr häufig auf, jedoch ist es den meisten Männern trotzdem unangenehm darüber zu sprechen. Dadurch das im Allgemeinen nicht offen über das Thema gesprochen wird, treten mehr ungeklärte Fragen rund um die Erkrankung und mögliche Behandlungen auf. Sie haben eventuell schon von einigen Medikamenten gehört, aber verstehen Sie auch was diese bewirken und worum es sich handelt?

Sind Vardenafil und Levitra dasselbe?

Ja, Vardenafil ist das Generikum, während es sich beim Originalprodukt um Levitra handelt. Beide Medikamente enthalten den gleichen Wirkstoff (Vardenafil) und wirken daher auf die gleiche Weise. Der größte Unterschied zwischen den beiden ist der Preisunterschied, wobei eine generische Version eines Medikaments viel kostengünstiger ist als das Markenprodukt. Dies gilt nicht nur für ED-Medikamente, sondern für so gut wie alle Medikamente.

Obwohl Levitra teurer ist, ziehen manche Männer das Markenprodukt vor. Der Wirkstoff ist der Selbe, jedoch können Inhaltsstoffe, wie die Außenbeschichtung der Tabletten abweichen. Einzelne Menschen stellen fest das manche Inhaltsstoffe besser für sie geeignet sind als andere und bleiben deswegen bei dem Originalprodukt oder einem bestimmten Generikum. Wenn Sie also Levitra kaufen, können Sie sich sicher sein, dass Sie immer dieselben Inhaltsstoffe erhalten. Wenn Sie bei Deutsche Medz das Generikum bestellen können Sie verschiedene Generika von verschiedenen Herstellern erhalten, da nicht immer die gleichen Generika vorrätig sind.

Wie wirkt Levitra?

Levitra (Vardenafil) wirkt wie andere Medikamente für Erektionsstörungen: Es entspannt die Blutgefäße und verbessert somit den Blutfluss zum Penis. Hierdurch kann der Mann eine Erektion erhalten und beibehalten. Levitra hat sich als wirksam bei Erektionsstörungen gezeigt.  

Die Wirkung von Levitra setzt in der Regel nach 30 bis 60 Minuten ein. Es wird aus diesem Grund empfohlen das Medikament ca. 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr einzunehmen, da die Wirkung von Levitra in der Regel nach 60 Minuten am stärksten ist. Versuchen Sie also Ihren Geschlechtsverkehr so zu planen, dass Sie die beste Wirkung des Medikamentes wahrnehmen können und somit eine stärkere Erektion erhalten.

Levitra bleibt jedoch bis zu 5 Stunden in Ihrem Körper wirksam. Es wird Ihnen also in diesem Zeitraum immer noch helfen. Jedoch ist die Wirksamkeit nicht so hoch wie nach der optimalen Zeit von 60 Minuten nach der Einnahme.

Die Wirkungsdauer kann für viele verwirrend sein und zu Missverständnissen führen. Dieses Zeitfenster bedeutet nicht, dass Sie eine anhaltende Erektion für 5 Stunden haben und dadurch nicht Ihren Alltag fortsetzen können. Für die Wirkung von Levitra wird ebenfalls sexuelle Stimulation benötigt, damit eine Erektion erreicht wird. Wenn Sie also nicht sexuell stimuliert werden, müssen Sie sich keine Gedanken machen wie lange die Einnahme her ist.

Was sind die Nebenwirkungen von Levitra (Vardenafil)?

Levitra ist generell ein sehr gut verträgliches Medikament und wird aus diesem Grund oft Alternativen wie Viagra und Cialis vorgezogen. Männer, die zuvor Viagra oder Cialis eingenommen haben und über Nebenwirkungen geklagt haben, stellen oftmals auf Levitra um und stellen fest, dass diese abgeschwächt sind oder ganz abklingen.

Levitra bringt jedoch ebenfalls Nebenwirkungen mit sich, wozu Kopfschmerzen, eine verstopfte Nase und Schwindel oder Kreislaufstörungen zählen. Wenn bei Ihnen starke oder anhaltende Nebenwirkungen auftreten, sollten Sie ärztliche Hilfe aufsuchen.