Nur für kurze Zeit: Sparen Sie bis zu 24% auf alles am zusätzlichen Schaltjahr-Tag

    Ist der gleichzeitige Konsum von Alkohol und Cialis gefährlich?

    Cialis wird genutzt, um die Auswirkungen einer bestehenden erektile Dysfunktion zu entschärfen. Es handelt sich neben Viagra um eins der beliebtesten Potenzmittel weltweit. Genau deswegen sind Wechselwirkungen bei der Nutzung von großem Interesse. 

    Eine der häufigsten Fragen in Verbindung mit dem Medikament lautet: Was passiert, wenn ich Cialis und Alkohol gleichzeitig konsumiere? Diese Frage beantworten wir Ihnen verlässlich im Verlauf dieses Artikels.

    Alkohol und Cialis pille

    Was genau macht Cialis als Potenzmittel attraktiv für Ihre Anwendung?

    Cialis ist ein Medikament, das zur Behandlung von erektiler Dysfunktion (ED) bei Männern eingesetzt wird. Sein aktiver Wirkstoff, Tadalafil, gehört zur Klasse der PDE-5-Hemmer, welche die Blutgefäße in Ihrem Penis entspannen und erweitern. Das ermöglicht einen verbesserten Blutfluss und erleichtert somit das Erreichen und Aufrechterhalten Ihrer Erektion.

    Was Cialis besonders macht, ist seine lange Wirkungsdauer. Im Vergleich zu anderen ED-Medikamenten kann die Wirkung von Cialis bis zu 36 Stunden anhalten. 

    Das bietet Ihnen mehr Flexibilität hinsichtlich des Zeitpunkts der Einnahme und ermöglicht Ihnen spontane sexuelle Aktivitäten. 

    Aber Cialis führt nicht automatisch zu einer Erektion, sondern unterstützt Ihre körpereigenen Prozesse, falls Sie während der Wirkungsdauer sexuell stimuliert werden. Ohne jegliche Art der Stimulation geschieht nichts.  

    Wegen der langen Wirkungsdauer interessieren sich viele Männer für die spezifische Wechselwirkung von Cialis mit Alkohol, bevor Sie sich darüber umfassenden informieren können, erklären wir Ihnen die generelle Funktionsweise von Wechselwirkungen bei Medikamenten. 

    Was bedeuten Wechselwirkungen für Ihren Körper?

    Die Medizin spricht von Wechselwirkungen, wenn zwei verschiedene Substanzen in Kombination eine bestimmte Wirkung entfalten, die bei der alleinigen Nutzung einer der beiden Substanz unwahrscheinlich gewesen wären. 

    Was bedeutet das konkret für Sie? 

    Egal, welches Medikament Sie nutzen, es kann immer passieren, dass Sie bestimmte Nebenwirkungen spüren. Jedes Medikament hat eine eigene Liste an möglichen Nebenwirkungen. 

    Sie müssen keine der dort angeführten Nebenwirkungen bei der Nutzung erfahren, aber es könnte bei jeder Nutzung dazu kommen. Manche Menschen vertragen bestimmte Medikamente besser und andere reagieren stärker auf die Nutzung – und leiden unter Nebenwirkungen. 

    Wechselwirkungen bauen auf dieses Konzept auf. Wechselwirkungen entstehen, wenn sich die Nebenwirkungen von bspw. Alkohol und Medikamenten in Ihrem Körper gegenseitig verstärken. 

    Es kann aber auch sein, dass die gleichzeitige Nutzung verschiedener Medikamente oder anderen Stoffen, die Sie konsumieren, das Nutzen Ihrer medizinischen Behandlung verringern oder sogar völlig aufheben.

    Das Ergebnis kann Ihr Wohlbefinden und Ihren Gesundheitszustand stark beeinflussen und in manchen Fällen sogar gefährden. 

    Welche Wechselwirkungen können beim gleichzeitigen Konsum von Alkohol und Cialis entstehen? 

    Cialis wirkt, indem es zur Erweiterung Ihrer Blutgefäße führt und so den Blutfluss in Ihr Geschlechtsorgan erleichtert. Alkohol wirkt sich auf die gleiche Weise auf Ihren Körper aus. Eine Nebenwirkung von Alkohol ist die Erweiterung Ihrer Blutgefäße. 

    Somit ist die wahrscheinlichste Wechselwirkung zwischen Alkohol und Cialis, dass sich die Wirkung des Medikaments und des Genussmittels auf Ihre Blutgefäße verstärken. 

    Die Folge? 

    Die Kombination der Substanzen kann dazu führen, dass sich Ihr Blutdruck gefährlich senkt. 

    Gerade, wenn Sie empfindlich auf Alkohol oder die Anwendung von Cialis reagieren, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit dieser unerwünschten Wechselwirkung. 

    Die Möglichkeit einer starken Wechselwirkung rückt potenzielle Gefahren und Auswirkungen für Ihren Körper in den Fokus, statt beruhigt von Cialis als geeignetes Potenzmittel profitieren zu können. 

    Deswegen klären wir Sie im nächsten Absatz über die potenziellen Gefahren der Kombination von Cialis und Alkohol auf. 

    Kann die Kombination von Cialis und Alkohol Ihre Gesundheit gefährden?

    Die gleichzeitige Einnahme von Cialis und Alkohol kann zu einer Reihe von Wechselwirkungen führen, die Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden beeinträchtigen können. Deswegen sollten Sie vor allem diese Risiken kennen und entsprechend verantwortungsvoll handeln. Hier sind einige der potenziellen Nebenwirkungen und Risiken dieser Kombination:

    Verstärkte Blutdrucksenkung

    Sowohl Cialis als auch Alkohol können Ihren Blutdruck senken. Die Kombination beider kann zu einer übermäßigen Blutdrucksenkung führen, die Schwindel, Benommenheit oder sogar Ohnmachtsanfälle bei Ihnen auslösen können. 

    Erhöhtes Risiko für Kopfschmerzen und Herzklopfen

    Die gefäßerweiternde Wirkung beider Substanzen kann bei Ihnen zu Kopfschmerzen und einem beschleunigten Herzschlag führen, was insbesondere für Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen problematisch sein kann.

    Einfluss auf die Wirkung von Cialis

    Alkohol kann die Effektivität von Cialis beeinträchtigen, indem es die Aufnahme des Medikaments in Ihren Körper verlangsamt. Das kann dazu führen, dass Cialis nicht wie erwartet wirkt.

    Verstärkte Nebenwirkungen

    Die Kombination von Alkohol mit Cialis kann die Häufigkeit und Schwere der Nebenwirkungen von Cialis erhöhen, wie z.B. Magen-Darm-Beschwerden oder Muskelschmerzen.

    Generell raten fachkundige Mediziner:innen deswegen von der Kombination von Alkohol und Cialis ab. Sollten Sie trotzdem daran interessiert sein, die beiden Substanzen gleichzeitig zu konsumieren, geben wir Ihnen gängige Empfehlung zu Ihrem Schutz im nächsten Absatz mit. 

    Beachten Sie diese Richtlinen für einen möglichst sicheren, gleichzeitigen Konsum

    Die Verwendung von Cialis in Kombination mit Alkohol erfordert besondere Vorsicht und Verantwortungsbewusstsein. Hier sind einige Richtlinien, die Sie dabei unterstützen, das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren und Ihre Gesundheit zu schützen:

    1. Konsumieren Sie Alkohol im mäßigen Ausmaß 

    Wenn Sie Cialis einnehmen, sollten Sie den Alkoholkonsum auf ein Minimum beschränken. Ein kleines Glas Wein oder ein Bier sind wahrscheinlich unbedenklich, aber größere Mengen sollten unbedingt vermieden werden.

    1. Beobachten Sie Ihren Körper genau

    Achten Sie auf Anzeichen von Nebenwirkungen wie Schwindel, Kopfschmerzen oder Herzrasen. Wenn solche Symptome auftreten, sollten Sie den Alkoholkonsum sofort einstellen und genau beobachten, ob Sie sofortige medizinische Behandlung benötigen. Das ist der Fall, falls die Symptome anhalten oder sich verschlimmern.

    1. Vermeiden Sie Alkohol bei Erstgebrauch von Cialis

    Wenn Sie Cialis zum ersten Mal verwenden, vermeiden Sie Alkohol, um zu sehen, wie Ihr Körper auf das Medikament reagiert. Jeder Körper reagiert anders, und es ist wichtig, Ihre persönliche Reaktion zu kennen, bevor Sie Cialis mit anderen Substanzen kombinieren. 

    1. Sprechen Sie mit einem Arzt oder einer Ärztin

    Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder einer Ärztin über Ihren Alkoholkonsum und die Einnahme von Cialis. Ihr Arzt oder Ihre Ärztin kann Ihnen individuelle Empfehlungen geben, insbesondere wenn Sie andere Medikamente einnehmen oder gesundheitliche Bedenken haben.

    1. Zeitliche Trennung von Alkohol und Cialis

    Wenn Sie Alkohol trinken möchten, versuchen Sie, einen möglichst großen zeitlichen Abstand zur Einnahme von Cialis einzuhalten – das kann Sie dabei unterstützen, die Wechselwirkungen zwischen den beiden Substanzen zu verringern.

    Indem Sie diese Richtlinien befolgen, können Sie das Risiko von unerwünschten Nebenwirkungen und Wechselwirkungen reduzieren und Ihre Erfahrungen mit Cialis sicherer gestalten. Denken Sie immer daran, dass Ihre Gesundheit und Sicherheit an erster Stelle stehen, und zögern Sie nicht, professionellen Rat einzuholen, wenn Sie Bedenken haben.

    Können Sie Cialis einfach und legal im Internet bestellen?

    Das Potenzmittel Cialis ist in Deutschland rezeptpflichtig, weshalb Sie zum legalen Kauf im Internet einen Online-Anbieter benötigen, der einen sicheren Prozess etabliert hat, um Ihnen den Erwerb legal und mit gültigem Rezept zu ermöglichen. 

    Deutsche Medz hat sich auf den Online-Handel von rezeptpflichtigen Medikamenten spezialisiert und einen sicheren und einfachen Prozess etabliert, um die Rezeptpflicht zu wahren. 

    Denn die Rezeptpflicht dient der Überprüfung, ob es gesundheitliche Faktoren gibt, die Sie von der Einnahme von Cialis ausschließen. Es kann sich hierbei um Vorerkrankungen handeln, andere gesundheitliche Zustände oder Medikamente, die Sie bereits einnehmen. 

    Deswegen müssen Sie beim Bestellvorgang gewissenhaft einen Online-Fragebogen ausfüllen, der unserem medizinischen Personal ermöglicht, Ihre Angaben zu überprüfen und so sicherzustellen, dass die Anwendung von Cialis sich für Sie eignet. 

    Sollten es aus medizinischer Sicht keine Bedenken geben, wird Ihnen ein gültiges Rezept ausgestellt und Cialis wird diskret verpackt und direkt an Ihre Haustür geliefert. 

    So ermöglichen wir Ihnen nicht nur, dass Sie Cialis legal online bestellen können, sondern sorgen auch dafür, dass der Schutz Ihrer Gesundheit stets im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht.

    Einfach, sicher und legal. 

    Überzeugen Sie sich am besten selbst und bestellen Sie Cialis hier.

    Quellen: 

    Europäischer Arzneimittelagentur (EMA) zu Cialis

    Deutsche Apotheker Zeitung (DAZ) zu Cialis in Kombination mit Alkohol

    Beipackzettel von Cialis

    Verwandte Produkte

    preview
    From 19,99 €
    • Wirksamkeit hält bis zu 36 Stunden an
    • Zwei Stunden vor dem Sex einzunehmen
    • Verhilft Ihnen zu sexueller Spontanität
    preview
    From 46,99 €
    • Tadalafil als Dauertherapie
    • Verhilft Ihnen zu sexueller Spontanität
    • Für regelmäßigen Geschlechtsverkehr

    Wir sind für Sie da

    Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr für Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117