Nur für kurze Zeit: Sparen Sie bis zu 24% auf alles am zusätzlichen Schaltjahr-Tag

    Wie dosieren Sie Azithromycin richtig?

    Bei der Behandlung von bakteriellen Infektionen ist Azithromycin ein häufig verschriebenes Antibiotikum. Doch um die maximale Wirksamkeit dieses Medikaments sicherzustellen und mögliche Risiken zu minimieren, ist es entscheidend, die richtige Dosierung zu kennen und einzuhalten. 

    Eine falsche Dosierung kann nicht nur die Wirksamkeit beeinträchtigen, sondern auch zu unerwünschten Nebenwirkungen führen.

    Dieser Beitrag klärt Sie über die korrekte Dosierung von Azithromycin auf, indem er Ihnen für verschiedene Erkrankungen die empfohlene Dosierungsmenge liefert.

    Azithromycin tabletten

    Welche Vorteile bietet Ihnen Azithromycin?

    Azithromycin gehört zur Klasse der Makrolid-Antibiotika und wird als wirksames Mittel zur Bekämpfung einer Vielzahl bakterieller Infektionen genutzt. 

    Sie können besonders davon profitieren, falls Sie von Atemwegsinfektionen, Hautinfektionen oder einigen sexuell übertragbaren Krankheiten betroffen sind. Denn Azithromycin hat sich als effektive Behandlung erwiesen, wenn Sie unter einer der folgenden Krankheiten leiden: 

    • Bakterielle Bronchitis 

    • Lungenentzündung 

    • Nasennebenhöhlenentzündung, Mandelentzündung oder Rachenentzündung 

    • Wundrose oder bakterielle Hautinfektionen 

    • Chlamydien oder Tripper

    • Mittelohrentzündung 

    • Bestimmte Infektionen des Darms (bspw. Reisedurchfall)

    Außerdem können Sie Azithromycin einfach anwenden, da es in Tablettenform verschrieben wird. Und der Wirkungsmechanismus unterstützt Sie verlässlich bei der Behandlung Ihres gesundheitlichen Zustandes. 

    Denn Azithromycin hemmt die Proteinsynthese der Bakterien, wodurch deren Wachstum und Vermehrung effektiv gestoppt werden. Und Ihre körpereigene Immunabwehr wird aktiviert, um Ihre Gesundheit zu fördern und wiederherzustellen. 

    Zusammenfassend ist Azithromycin ein zuverlässiges und bewährtes Medikament, das eine effektive Lösung für diverse bakterielle Infektionskrankheiten darstellt. 

    Sie müssen aber darauf achten, dass Sie das Arzneimittel richtig dosieren, um von diesen Vorteilen profitieren zu können.  

    Wie lauten gängigen medizinischen Dosierungsempfehlungen für Sie?

    Die folgenden Dosierungsempfehlungen basieren auf Richtlinien für, sonst gesunde, Erwachsene, die über 45 Kilogramm wiegen. Es gibt Vorerkrankungen, die Sie von der Nutzung ausschließen, in welchem Fall Sie Azithromycin nicht nutzen dürfen.

    Gängige Dosierungsempfehlungen, je nach Krankheit, lauten wie folgt: 

    1. Atemwegserkrankungen 

    Atemwegserkrankungen wie bspw. Lungenentzündungen werden mit einer dreitägigen Therapie von 500 Milligramm Azithromycin erfolgreich bekämpft, laut einem Fachartikel des Deutschen Ärzteblatts.

    1. Haut- und Weichteilinfektionen 

    Die Dosierung wird durch die Schwere Ihrer Infektion bedingt, aber in der Regel wird eine dreitägige Therapie mit jeweils 500 mg Azithromycin oder fünftägige Therapie mit 500 mg Azithromycin am ersten Tag und darauffolgenden jeweils 250 mg empfohlen. 

    1. Chlamydien-Infektionen

    Diese Infektionen können Sie in der Regel mit einer eintägigen Einnahme von 1000 mg Azithromycin effektiv bekämpfen. 

    1. Magen-Darm-Infektionen

    Magen-Darm-Infektionen können verschiedene Auslöser haben und nicht immer ist eine Anwendung von Azithromycin vorteilhaft. Ihnen hier eine Dosierungsempfehlung zu geben, wäre unseriös. Lassen Sie sich in diesem Fall ärztlich beraten. 

    1. Tripper-Infektionen

    Auch hier reicht die einmalige Anwendung von 1000 mg bis zu 2000 mg Azithromycin in der Regel aus, um Ihre Infektion erfolgreich zu beenden. 

    1. Mittelohrentzündungen und Rachenentzündungen 

    Die Dosierungsempfehlung entspricht dem gängigen Fünf-Tage-Plan, wobei Sie bei einer Mittelohrentzündung mit 1000 mg Azithromycin starten können, aber bei Rachenentzündungen die tägliche Dosis von 500 mg nicht überschreiten dürfen.

    Achten Sie außerdem darauf, dass Bakterien, die mit Antibiotika behandelt werden, eine Resistenz bilden können, falls Sie die Behandlung frühzeitig abbrechen. 

    Das führt zu unangenehmen Komplikationen, denn Sie können Ihre Erkrankung dann nicht mehr mit dem verschriebenem Antibiotika in den Griff bekommen, weil die Bakterien in Ihrem Körper infolge des verfrühten Behandlungsabbruchs immun geworden sind. 

    Sie finden alle Quellen zu den Dosierungsempfehlungen am Ende dieses Artikels, falls Sie sich weitergehend informieren möchten. 

    Welche Umstände können Ihre Dosierungsempfehlung beeinflussen?

    Bei Ihrer individuellen Behandlung mit Azithromycin kann es notwendig sein, die Dosierung an besondere Umstände anzupassen, um eine sichere und effektive Therapie zu gewährleisten. 

    Hier einige wichtige Faktoren, die eine Anpassung der Dosierung erfordern können:

    Sie leiden unter einer Nieren- oder Leberfunktionsstörungen

    Bei Patienten mit eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion kann eine Anpassung der Azithromycin-Dosierung erforderlich sein. Oft werden reduzierte Menge des Wirkstoffs über einen längeren Zeitraum empfohlen. 

    Es kann aber auch sein, dass, je nach Schweregrad Ihrer Vorerkrankung, Azithromycin für Sie nicht als geeignetes Medikament infrage kommt.

    Sie sind älter als 65 Jahre

    Auch Ihr Alter kann die empfohlene Dosis beeinflussen. Im Mittelpunkt steht Ihre potenziellen Nebenwirkungen zu minimieren und hierzu müssen andere Erkrankungen oder andere Medikamente, die Sie bereits nutzen, in Betracht gezogen werden.

    Sie suchen nach der Dosierungsempfehlung für Ihr Kind

    Bei Kindern wird die Dosierung von Azithromycin in der Regel anhand des Körpergewichts bestimmt. Trotzdem sollten Sie die genau Dosierung, zum Schutz Ihres Kindes, von fachkundigem Personal bestimmen lassen. 

    Sie nehmen bereits andere Medikamente

    Ihre Einnahme anderer Medikamente kann die Wirksamkeit von Azithromycin beeinflussen. Bei der Kombination mit bestimmten Medikamenten, wie beispielsweise Warfarin oder bestimmten Antazida, kann eine Anpassung der Azithromycin-Dosis nötig sein.

    Sie leiden unter einer Allergie und Unverträglichkeit

    Sollten Sie eine Allergie oder Unverträglichkeit für Bestandteile von Azithromycin haben oder vermuten, dann raten wir Ihnen dringend von der Nutzung ab.

    Welche Anwendungshinweise fördern, dass Sie ausschließlich von Azithromycin profitieren?

    Um die bestmögliche Wirkung von Azithromycin zu erzielen und gleichzeitig das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren, sollten Sie einige grundlegende Hinweise zur Einnahme des Medikaments beachten:

    Nehmen Sie Azithromycin zur gleichen Zeit jeden Tag ein, um eine gleichmäßige Wirkstoffkonzentration im Körper zu gewährleisten. Das sorgt für die maximale Wirksamkeit des Medikaments.

    Denken Sie immer daran, den gesamten Behandlungsverlauf abzuschließen, selbst wenn sich die Symptome vorzeitig verbessern. Ein vorzeitiges Absetzen kann zur Resistenzbildung der Bakterien führen.

    Während Ihrer Behandlung mit Azithromycin sollte der Konsum von Alkohol vermieden oder eingeschränkt werden, da Alkohol die Wirksamkeit des Medikaments beeinträchtigen und das Risiko von Nebenwirkungen erhöhen kann.

    Sollten Sie unerwartete Nebenwirkungen bemerken, konsultieren Sie umgehend einen Arzt oder eine Ärztin Ihres Vertrauens. Besonders bei allergischen Symptomen oder starken Magen-Darm-Beschwerden ist eine sofortige ärztliche Beratung erforderlich.

    Indem Sie diese Hinweise befolgen, können Sie dazu beitragen, die Wirksamkeit von Azithromycin zu maximieren und Ihre Genesung zu beschleunigen. 

    Sie möchten Azithromycin einfach und legal im Internet bestellen?

    Azithromycin ist in Deutschland rezeptpflichtig, weshalb Sie zum legalen Kauf im Internet einen Online-Anbieter benötigen, der einen sicheren Prozess etabliert hat, um Ihnen den Erwerb legal und mit gültigem Rezept zu ermöglichen. 

    Deutsche Medz hat sich auf den Online-Handel von rezeptpflichtigen Medikamenten spezialisiert und einen sicheren und einfachen Prozess etabliert, um die Rezeptpflicht zu wahren. 

    So ermöglichen wir Ihnen nicht nur, dass Sie Azithromycin legal online bestellen können, sondern sorgen auch dafür, dass der Schutz Ihrer Gesundheit stets im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht.

    Denn die Rezeptpflicht dient der Überprüfung, ob es gesundheitliche Faktoren gibt, die Sie von der Einnahme von Azithromycin ausschließen. Es kann sich hierbei um Vorerkrankungen handeln, andere gesundheitliche Zustände oder Medikamente, die Sie bereits einnehmen. 

    Deswegen müssen Sie beim Bestellvorgang gewissenhaft einen Online-Fragebogen ausfüllen, der unserem medizinischen Personal ermöglicht, Ihre Angaben zu überprüfen und so sicherzustellen, dass die Anwendung von Azithromycin sich für Sie eignet. 

    Sollten es aus medizinischer Sicht keine Bedenken geben, wird Ihnen ein gültiges Rezept ausgestellt und Azithromycin wird diskret verpackt und direkt an Ihre Haustür geliefert. 

    Einfach, sicher und legal. 

    Überzeugen Sie sich am besten selbst und bestellen Sie Azithromycin hier.

    Quellen:

    Deutsche Ärzteblatt zur Dosierung von Azithromycin bei Atemwegserkrankungen

    Springer Medizin zur Dosierung von Azithromycin bei Haut- und Weichteilinfektionen

    Apotheke.de zu gängigen Dosierungsempfehlungen von Azithromycin

    Apotheke.de zu genaueren Dosierungsempfehlungen von Azithromycin

    Beipackzettel Azithromycin

    Wir sind für Sie da

    Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr für Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117