Kann ich Metformin zur Gewichtsabnahme einnehmen?

21. Dezember 2021

Das Konzept der "Gewichtsabnahme mit einer Pille" ist ein Traum vieler Menschen. Tabletten und Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtsabnahme werden seit Jahren erprobt, haben aber allzu oft gefährliche Nebenwirkungen wie erhöhten Blutdruck, Medikamentenabhängigkeit und eine erhöhte Herzfrequenz.

Als sich herausstellte, dass das oral einzunehmende Medikament zur Behandlung von Typ-2-Diabetes mit dem Namen Metformin zu einer Gewichtsabnahme führen kann, begannen einige Ärzte es Patienten mit Gewichtsproblemen zu verschreiben. Unabhängig davon, ob sie Diabetes hatten oder nicht. Aber ist dies sicher? Und ist Metformin überhaupt wirksam?

Was ist Metformin?

Metformin ist ein oral einzunehmendes Medikament, das die Kontrolle des Blutzuckerspiegels unterstützt. Es hilft dem Körper dabei, seine Reaktion auf Insulin wiederherzustellen. Insulin ist das Hormon, das Glukose in Energie umwandelt. Bei Menschen mit Typ-2-Diabetes ist das von der Bauchspeicheldrüse produzierte Insulin nicht in der Lage, den Zucker in die Körperzellen zu bringen, wo er richtig wirken kann. Metformin senkt den Blutzuckerspiegel, wenn er zu hoch ist, und hilft die Nahrungsaufnahme zur Energiegewinnung für den Körper wiederherzustellen.

Wurde es als Mittel zur Gewichtsabnahme getestet?

Metformin ist derzeit nicht als Medikament zur Gewichtsreduzierung zugelassen. Allerdings wird es häufig als erste Behandlung bei Personen eingesetzt, bei denen Typ-2-Diabetes diagnostiziert wurde. In einer 15 Jahre dauernden Studie von Personen, bei denen ein Risiko für Typ-2-Diabetes bestand, die aber noch nicht offiziell diagnostiziert worden waren, wurde entweder mit Metformin oder einem Placebo-Medikament behandelt, um eine langfristige Gewichtsabnahme zu untersuchen.

Die Gruppe von 3.234 Personen wurde in drei Untergruppen eingeteilt: Teilnehmer der Gruppe 1 erhielten einen strengen Bewegungs- und Diätplan, Teilnehmer der Gruppe 2 erhielten Metformin und Teilnehmer der Gruppe 3 erhielten das Placebo. Allen Teilnehmern wurde aufgrund ihres Risikos, an Typ-2-Diabetes zu erkranken, ein strenger Diät- und Bewegungsplan empfohlen.

Zunächst stellten die Forscher fest, dass diejenigen, die einen Diät- und Bewegungsplan einhielten, mehr Gewicht verloren als diejenigen, die Metformin einnahmen. In den 15 Jahren der Nachbeobachtung stellten die Forscher jedoch fest, dass diejenigen, die das Medikament eingenommen hatten, ihre Gewichtsabnahme eher beibehalten konnten, während einige, die die Diät und die körperliche Betätigung ganz allein durchführten, ihr ursprüngliches Gewicht wieder erreicht hatten. 

Dies war die erste Studie, die die Auswirkungen eines Medikaments auf die langfristige Gewichtsabnahme untersuchte, aber es ist sehr wichtig zu beachten, dass in die Ergebnisse nur die Personen einbezogen wurden, die im ersten Jahr 5 % ihres Körpergewichts verloren hatten. Somit wurden 70 % der ursprünglichen Teilnehmer in den endgültigen Ergebnissen nicht berücksichtigt, sodass sich die endgültige Teilnehmergruppe auf 1.066 Personen reduzierte.

Sollte ich Metformin als Mittel zur Gewichtsreduktion verwenden?

Obwohl viele Menschen behaupten, dass das Medikament ihnen bei der Gewichtsabnahme geholfen hat, ist Metformin kein zugelassenes Mittel zur Gewichtsabnahme.

Bei regelmäßiger Einnahme gibt es einige Nebenwirkungen. So dürfen Sie zum Beispiel keinen Alkohol trinken, wenn Sie Metformin einnehmen und Sie sollten vorsichtig sein, wenn Sie unter Krankheiten wie Anämie oder einem Vitamin-B12-Mangel leiden. Häufige Nebenwirkungen bei der Einnahme von Metformin sind außerdem weicher Stuhl, Übelkeit und Bauchschmerzen.

Wir raten Ihnen dringend, Metformin nur unter der Aufsicht eines Arztes und auf dessen professionelle Empfehlung hin einzunehmen.