Glucophage (Metforminhydrochlorid)

Bilder nur zur Veranschaulichung

Glucophage ist eine Filmtabletten, die den Wirkstoff Metformin hydrochlorid enthält, ein Arzneimittel, das zu einer Gruppe von Arzneimitteln gehört, die als Biguanide bezeichnet werden. Es wird zur Behandlung von Diabetes-Typ-2 oder nicht insulinabhängigem Diabetes mellitus eingesetzt.

  • Effektives Medikament zur Behandlung von Diabetes
  • Verringert den Blutzuckerspiegel
  • Tabletten zur Wirkstofffreisetzung mit abnehmbarer Geschwindigkeit
  • Unverfälschte Medikamente
  • Alle Medikamente werden aus Europa bezogen
Bestellen Sie in den nächsten
4Std.
27min.
58sek.
um Ihre Bestellung am 5. März zu erhalten
Vorrätig
Bester Verkäufer
Diskrete Verpackung
Rezept wird ausgestellt
Schnell & einfach

Rezeptgebühr: 18,99 €

Zwischensumme
20,99 € 
Sie müssen einige Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand beantworten, bevor Sie den Kauf dieses Artikels abschließen.

Glucophage ist ein Medikament zur Behandlung von Diabetes, das kombiniert mit einer gesunden Ernährung, ausreichend Sport und möglicherweise anderen Medikamenten, den Blutzuckerspiegel kontrolliert. Glucophage wird bei Diabetes-Typ-2 verschrieben.

Die Behandlung von hohem Blutzucker verhindert Nierenschäden, Nervenprobleme, Blindheit, Verlust von Gliedmaßen und sexuelle Funktionsstörungen. Die richtige Behandlung von Diabetes reduziert das Risiko eines Herzinfarktes oder Schlaganfalles.

Weitere Informationen zu den verschreibungspflichtigen Medikamenten finden Patienten im Glucophage beipackzettel.

Glucophage hilft dabei, die richtige Reaktion des Körpers auf das natürlich produzierte Insulin wiederherzustellen. Es verringert auch die Zuckermenge, die Ihre Leber produziert und die Ihr Magen oder Darm aufnimmt.

Glucophage hilft dabei, die richtige Reaktion des Körpers auf das natürlich produzierte Insulin wiederherzustellen. Das Medikament bringt außerdem den Vorteil mit sich, dass die Menge an Zucker, welche von Ihrer Leber produziert und von Ihrem Magen und Darm absorbiert wird, reduziert wird.

Glucophage senkt das Risiko von Diabetes-Komplikationen wie Nierenschäden, Nervenprobleme, Blindheit, Verlust von Gliedmaßen und sexuellen Funktionsstörungen. Es senkt außerdem das Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Lesen Sie den Beipackzettel mit voller Aufmerksamkeit, bevor Sie das Medikament einnehmen. Tun Sie dies jedes Mal, wenn Sie eine neue Packung dieses Medikamentes erhalten.

Nehmen Sie Glucophage oral, wie von Ihrem Arzt verordnet ein. Dies ist in der Regel dreimal täglich, von einer Mahlzeit begleitet. Trinken Sie ausreichend Flüssigkeit während Sie dieses Medikament einnehmen, außer Ihr Arzt rät Ihnen etwas Gegenteiliges.

Die Dosierung von Glucophage basiert auf Ihrer Erkrankung, wie Ihr Körper auf das Medikament anspricht und ob Sie andere Medikamente einnehmen.

Ihr Arzt wird Ihnen vermutlich zu Beginn eine geringere Dosis verschreiben, um das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren und anschließend sobald Sie an das Medikament gewöhnt sind, die Dosierung erhöhen. Folgen Sie immer den Anweisungen Ihres Arztes.

Sollten Sie bereits ein Diabetes-Medikament einnehmen, folgen Sie den Anweisungen Ihres Arztes. Dieser wird Ihnen raten, wie Sie Ihre gegenwärtiges Medikament langsam und vorsichtig absetzen und auf Glucophage umsteigen.

Kontrollieren Sie Ihren Blutzuckerspiegel regelmäßig, nach Anweisung Ihres Arztes. Teilen Sie Ihre Ergebnisse Ihrem Arzt mit, insbesondere wenn diese zu niedrig oder hoch sind. Ihr Arzt muss eventuell die Dosierung Ihrer Behandlung anpassen.

Glucophage 500mg / 850mg / 1000mg

Die empfohlene Dosierung von Glucophage für Erwachsene reicht von 500 mg drei- bis viermal täglich bis 850 mg zwei- bis dreimal täglich oder 1000 mg zweimal täglich. Die maximale Tagesdosis von Glucophage sollte 2.550 mg täglich nicht überschreiten.

Glucophage Nebenwirkungen

Ihr Arzt hat Ihnen Glucophage verschrieben, da er der Ansicht ist, dass der Nutzen für Sie größer ist als das Risiko von Nebenwirkungen. Viele Patienten, die Glucophage einnehmen, haben keine schwerwiegenden Nebenwirkungen.

Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Magenverstimmung, Schwäche oder ein metallischer Geschmack im Mund können bei der Behandlung mit Glucophage auftreten. Wenn eine dieser Nebenwirkungen beharrt oder sich verschlimmert, informieren Sie sofort Ihren Arzt. Sollten die Magenbeschwerden nach mehrtägiger oder wöchentlicher Einnahme von Glucophage bestehen bleiben oder wieder auftreten, informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt. Magenbeschwerden, die nach den ersten Tagen Ihrer Behandlung auftreten, können Anzeichen einer Laktatazidose sein.

Glucophage verursacht normalerweise keinen niedrigen Blutzucker oder Hypoglykämie. Ein niedriger Blutzucker kann dann auftreten, wenn Glucophage zusammen mit anderen Diabetes-Medikamenten verschrieben wird. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, da die Dosis Ihres zweiten Diabetes-Medikamentes gegebenenfalls gesenkt werden muss.

Ein niedriger Blutzuckerspiegel kann folgende Symptome aufweisen: Schneller Herzschlag, Zittern, verschwommenes Sehvermögen, Hunger, Schwindel oder Kribbeln der Hände oder Füße. Wenn Sie häufig unter niedrigem Blutzucker leiden, wird dazu geraten, dass Sie immer Glukosetabletten bei sich haben. Alkoholische Getränke und ungewöhnlich viel Bewegung können zu einem niedrigen Blutzuckerspiegel beitragen. Sie können eine Hypoglykämie vorbeugen, indem Sie regelmäßige Mahlzeiten zu sich nehmen und keine Mahlzeiten auslassen.

Hoher Blutzucker, auch Hyperglykämie genannt, bringt folgende Symptome mit sich: Vermehrtes Wasserlassen, Durst, Schläfrigkeit, Verwirrung, schnelles Atmen, Hitzewallungen und fruchtiger Atemgeruch. Sollten diese Symptome auftreten, sprechen Sie umgehend mit Ihrem Arzt.

Brechen Sie die Einnahme von Glucophage ab und informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt, wenn eine Laktatazidose auftritt.

Eine ernsthafte Reaktion auf Glucophage ist selten. Suchen Sie jedoch sofort einen Arzt auf, wenn eines der folgenden Symptome einer allergischen Reaktion auftritt: Hautausschlag, Juckreiz oder Schwellung des Gesichts, der Zunge, des Halses, Atembeschwerden und starker Schwindel.

Informieren Sie Ihren Arzt, ob Sie allergisch auf das Medikament reagieren oder Sie an einer anderen Allergie leiden, bevor Sie mit der Einnahme von Glucophage beginnen. Glucophage kann inaktive Bestandteile enthalten, die allergische Reaktionen auslösen können.

Informieren Sie Ihren Arzt vor der Anwendung von Glucophage über Ihre Krankengeschichte, insbesondere wenn Sie unter schweren Atemproblemen, Bluterkrankungen, Leber- und Nierenerkrankungen gelitten haben

Bevor Sie sich einem chirurgischen Eingriff oder einer Röntgenaufnahme mit Jodkontrast unterziehen, informieren Sie Ihren Arzt über die Medikamente, die Sie einnehmen. Möglicherweise müssen Sie die Einnahme pausieren, bis die Untersuchung abgeschlossen ist.

Wenn Sie an Hypoglykämie leiden, können Sehstörungen oder Schwindel auftreten. Führen Sie kein Fahrzeug, bedienen Sie keine Maschinen und führen Sie keine Aktivitäten aus, die Wachsamkeit oder klares Sehvermögen erfordern, bis Sie sicher sind, dass Sie die Aktivitäten ohne Gefahr ausführen können.

Reduzieren Sie Ihren Alkoholkonsum, da dieser zur Hypoglykämie beitragen kann.

Dehydration kann das Risiko einer Laktatazidose erhöhen. Brechen Sie die Einnahme von Glucophage ab und informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt, wenn Sie Erbrechen oder anhaltenden Durchfall haben. Trinken Sie ausreichend Flüssigkeit, um eine Dehydration zu vermeiden, sofern Ihr Arzt Ihnen keine anderen Anweisungen gibt.

Es ist schwieriger, Ihren Blutzucker zu kontrollieren, wenn Sie unter Stress stehen. Fragen Sie Ihren Arzt nach einer möglichen Änderung Ihres Behandlungsplans, wenn Sie wissen, dass Sie einer Stresssituation ausgesetzt sein werden wie z. B. durch eine Operation.

Glucophage sollte nur angewendet werden, wenn dies während der Schwangerschaft unbedingt erforderlich ist. Sollten Sie schwanger sein, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Vorteile und Risiken. Ihr Arzt wird Ihnen möglicherweise, während der Schwangerschaft Insulin anordnen.

Glucophage geht in geringer Menge in die Muttermilch über. Es ist nicht bekannt, ob Sitagliptin in die Muttermilch übergeht. Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie mit dem Stillen beginnen.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten können die Wirkungsweise Ihrer Medikamente verändern oder das Risiko schwerwiegender Nebenwirkungen erhöhen. Teilen Sie Ihrem Arzt eine Liste aller Medikamente mit, die Sie derzeit einnehmen, damit dieser sicherstellen kann, dass keines der Medikamente zu Wechselwirkung mit Glucophage führt. Beginnen, unterbrechen oder ändern Sie die Dosierung Ihrer Medikamenten nicht, ohne vorher mit Ihrem Arzt gesprochen zu haben, da viele Medikamente Ihren Blutzuckerspiegel beeinflussen und die Kontrolle erschweren können.

Nebenwirkungen von Glucophage

Symptome:

Empfohlenes Vorgehen:

Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Magenverstimmung, metallischer Geschmack im MundBeharrt oder verschlimmert sich eine dieser Nebenwirkungen, sofort den Arzt informieren
Magenbeschwerden nach mehrtägiger oder wöchentlicher Einnahme können Anzeichen einer Laktatazidose sein, sofort den Arzt informieren
Niedriger BlutzuckerSchneller Herzschlag, Zittern, verschwommenes Sehvermögen, Hunger, Schwindel, Kribbeln in Händen oder Füßen
Immer Glukosetabletten bei sich tragen; Alkohol vermeiden; regelmäßig essen; bei niedrigem Blutzucker den Arzt informieren
Hoher BlutzuckerVermehrtes Wasserlassen, Durst, Schläfrigkeit, Verwirrung, schnelles Atmen, Hitzewallungen, fruchtiger Atemgeruch
Sofort den Arzt informieren
LaktatazidoseErbrechen oder anhaltender Durchfall
Sofort den Arzt informieren und ausreichend Flüssigkeit trinken, um Dehydration zu vermeiden
Allergische ReaktionHautausschlag, Juckreiz, Schwellung des Gesichts, der Zunge, des Halses, Atembeschwerden, starker Schwindel
Sofort den Arzt informieren
Vor AnwendungAllergien, Krankengeschichte, bevorstehende Operation oder RöntgenaufnahmeArzt informieren
Bei HypoglykämieSehstörungen, Schwindel
Kein Fahrzeug führen, keine Maschinen bedienen und keine Aktivitäten ausführen, die Wachsamkeit oder klares Sehvermögen erfordern, bis sicher ist, dass die Aktivitäten ohne Gefahr ausgeführt werden können
SchwangerschaftArzt konsultieren
Arzt konsultieren

Welche Erfahrungen haben Anwender von Glucophage gemacht?

Jeder patient macht mit der Einnahme von Glucophage als Therapie eine ganz individuelle Erfahrung.

Es gibt viele Glucophage Anwenderberichte auf Drugs.com.

Glucophage Kaufen

Metforminhydrochlorid Kaufen

Sie können Glucophage gefahrlos auf der Deutsche Medz-Webseite erwerben. Zunächst ist es notwendig, an einer Online-Beratung mit einem Arzt teilzunehmen, bevor das Medikament bereitgestellt werden kann. Die Online-Beratung stellt sicher, dass Glucophage als Medikament für Sie geeignet ist.

Wir sind für Sie da

Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr für Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117