PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogIcon / Health

So kommen Sie gesund durch die 5. Jahreszeit

17th February 2020

Karneval oder Fasching ist für viele Narren, im Rheinland auch als „Jeck“ bezeichnet, die beste Zeit des Jahres. Viele Narren bezeichnen diese Zeit deshalb als die 5. Jahreszeit. Die sogenannte 5. Jahreszeit beginnt offiziell jährlich am 11. November. Die primären Karnevalstage reichen jedoch von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch. Diese Tage bereiten den meisten Feiernden zwar große Freunde, können Ihren Körper jedoch auch sehr belasten. Wenig Schlaf, übermäßiger Alkoholkonsum, Kälte, viel Körperkontakt und ungesunde Ernährung zeigen sich meist - nach mehreren aufeinanderfolgenden Tagen- in Form von Krankheit und Erschöpfung.

Wir haben in unserem Blog hilfreiche Tipps zusammengestellt wie Sie die Karnevalszeit gesund überstehen.

Bützen Sie weniger

Die Stimmung ist gut und jeder ist Ihr bester Freund – das typische Karnevals- oder Faschings-Gefühl.

Es wird gebützt (Kölsch für Küssen) was das Zeug hält, vielleicht finden Sie sogar einen neuen Partner. Wir raten dazu, Körperkontakt weitestgehend zu vermeiden, um Grippe- und Erkältungsviren keine Chance zu geben.

Schützen Sie sich außerdem angemessen vor Geschlechtskrankheiten und überlassen Sie nichts dem Zufall. Sie können mehr auf unserem Blog „Warum riskieren Menschen Geschlechtskrankheiten?“ lesen.

Waschen Sie regelmäßig Ihre Hände

An Karneval oder Fasching sind viele Bakterien und Viren im Umlauf. Sie sind unterwegs und benutzen die Toiletten in Kneipen, Restaurants oder sogar die Dixi-Toiletten auf der Straße. Waschen und Desinfizieren Sie sich die Hände nach jedem Toilettengang. Ein Desinfektionsmittel sollte an Karneval/Fasching ein Muss in Ihrer Tasche sein. Denn sind wir ehrlich, besonders in Dixi-Toiletten sind die Möglichkeiten zum Händewaschen begrenzt, so dass uns das Desinfektionsmittel vor einer Infektion bewahren kann.

Vergessen Sie das Essen nicht

Wir wissen, dass man beim Feiern schnell das Essen vergessen kann und besonders eine gesunde Ernährung erscheint meist unmöglich. Currywurst, Pommes, Döner, Krapfen oder Berliner sind an diesen Tagen meistens Ihre treuen Begleiter. Versuchen Sie trotzdem zwischendurch etwas Gesundes zu essen, um Ihr Immunsystem zu unterstützten. In erster Linie ist es jedoch wichtig Ihren Bauch nicht nur mit Bier, sondern auch mit Essen zu füllen. Achten Sie auf Ihren Körper und ignorieren Sie Ihren knurrenden Magen nicht. Ein weiterer Tipp: Ernähren Sie sich bei Jahresbeginn stets die ersten Wochen gesund und trinken Sie weniger Alkohol, um Ihren Körper auf die harten Karnevals- oder Faschings-Tage vorzubereiten.

Gönnen Sie sich auch mal eine Pause

Natürlich gibt es jeden Tag unzählige Veranstaltungen und Umzüge. Oftmals möchte man nichts verpassen und immer dabei sein. Das kann jedoch sehr anstrengend für Ihren Körper sein. Versuchen Sie ein bis zwei Tage auszusetzen und Ihrem Körper eine kleine Pause und Erholungsphase zu gönnen – Ihr Körper wird sich bedanken. Wenn Sie auf keine Veranstaltung verzichten möchten, versuchen Sie sich unsere restlichen Ratschläge zu Herzen zu nehmen. Sie werden besonders von einem reduzierten Alkoholkonsum profitieren.

Ziehen Sie sich warm an

Wir freuen uns, wenn wir an Karneval die Sonne zu sehen bekommen, jedoch ist es selbst mit Sonnenschein im Februar nicht besonders warm. An Karneval und Fasching wird viel Zeit an der frischen, aber kalten Luft verbracht. Legen Sie sich lieber ein warmes Ganzkörperkostüm für den Straßenkarneval oder Karnevalsumzüge zu, anstatt im Minirock krank zu werden. Ihr Immunsystem wird es Ihnen danken und Sie werden mit größerer Wahrscheinlichkeit gesund durch die Karnevalstage kommen und alle Tage ausschöpfen können.

Trinken Sie weniger Alkohol

Es herrscht gute Stimmung, kölsche Lieder oder Schlager klingen aus den Lautsprechern – ein Anreiz für viele Menschen Alkohol zu trinken. Vergessen Sie nicht, dass Sie auch ohne Alkohol Spaß haben können. Dies gilt besonders, wenn Sie 5 Tage auf Tour sind. Falls Sie nicht auf Alkohol verzichten möchten, empfehlen wir Ihnen Ihre Trinkgeschwindigkeit zu reduzieren. Trinken Sie statt drei Gläser in einer Stunde, drei Gläser in 3 Stunden.

Teilen Sie Ihr Glas nicht

Versuchen Sie Ihr Glas, Besteck und Essen nicht zu teilen. Es können Viren und Bakterien übertragen werden, die Ihnen die restliche Karnevals- oder Faschingszeit erschweren könnten. Halten Sie stets Hygienemaßnahmen ein. Haben Sie das Gefühl Gläser werden an einem Stand oder der Kneipe nicht richtig gewaschen, da der Andrang zu groß ist? Trinken Sie lieber nichts und legen Sie eine Pause ein.

Vergessen Sie nicht zwischendurch ein Glas Wasser zu trinken

Bier und Sekt schmeckt vielen Menschen gut, jedoch kann auch ein Glas Wasser zwischendurch nicht schaden. Ihr Körper wird es Ihnen sogar danken. Stellen Sie außerdem eine Flasche Wasser neben Ihr Bett und trinken Sie bestenfalls 500 ml bis 1 Liter bevor Sie schlafen gehen. Mischen Sie sich bestenfalls noch einen Beutel Dioralyte unter Ihr Wasser, um Elektrolyte aufzustocken, da Alkohol Ihren Körper dehydriert, wodurch Ihr Elektrolyte-Haushalt durcheinander gebracht wird. Sie werden sich am nächsten Morgen besser fühlen!

Wir hoffen, dass Sie diese Tipps gesund durch die Karnevals- oder Faschingszeit bringen. Sollten Sie trotzdem krank geworden sein, hat Deutsche Medz viele Behandlungen mit Expressversand für Sie im Angebot. Bei Frauen kommt es an diesen Tagen vermehrt zu Blasenentzündungen oder Scheidenpilz. Des Weiteren kann sich Durchfall oder Übelkeit sowohl bei Frauen als auch Männern nach intensiven Partytagen anschleichen. Achten Sie auf sich und genießen Sie die Jecken Tage!