PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health

Leider können wir aufgrund des Brexit zurzeit keine weiteren Bestellungen annehmen.

Warum ist Melatonin nicht frei verkäuflich?

16. Dezember 2020

Wenn Sie hören, dass Sie etwas nicht ohne Rezept kaufen können, kommen Sie eventuell zu der Schlussfolgerung, dass die Einnahme unsicher oder sogar gesundheitsschädlich ist. Es gibt jedoch andere Gründe, warum Melatonin verschreibungspflichtig ist, wovon Einnehmer sogar profitieren können.

Wie kann Melatonin helfen?

Melatonin ist ein Hormon, dass natürlich vom Körper produziert wird. Das Hormon wird im Gehirn als Reaktion auf Dunkelheit produziert. Ihr circadianer Rhythmus, auch bekannt als Ihr Schlaf-Wach-Rhythmus oder innere Uhr, wird von Melatonin unterstützt. Lichteinfall bei Nacht kann Ihre Melatoninproduktion blockieren, was wiederrum zu einem unruhigen Schlaf führen kann. Die Einnahme von Melatonin-Präparaten kann in bestimmten Situationen wie Jetlag, verzögerter Schlaf-Wach-Rhythmus oder sogar bei manchen Schlafstörungen bei Kindern und Angstzuständen vor und nach einer Operation helfen.

Jet lag

Mit der Aufregung einer Reise kommt leider bei Fernreisen oftmals ein Jetlag dazu. Viele Reisende sind davon betroffen, was zu Reizbarkeit, Verdauungsproblemen und starken Schlafproblemen führen kann. Wenn Sie durch mehrere Zeitzonen reisen, wird Ihre innere Uhr gestört und somit möchte Ihr Körper zu Zeiten schlafen, zu denen Sie noch gar nicht schlafen sollten. Wach bleiben oder früh schlafen zu gehen fühlt sich somit vollkommen unnatürlich an.

Schlafphasensyndrom (DSPS)

Denjenigen, die an DSPS leiden, fällt es schrecklich schwer, zu einer normalen Zeit einzuschlafen und morgens aufzuwachen. In der Regel wachen die Betroffenen lieber zwischen 10 und 13 Uhr auf und haben Probleme vor 2 Uhr morgens einzuschlafen. Die Einnahme von Melatonin bei Menschen mit dem Schlafphasensyndrom wurde ausgiebig untersucht. Die Studie wurde mit 307 Menschen über einen Zeitraum von 4 Wochen durchgeführt. Die Einnahme von Melatonin, 1 Stunde vor dem Schlafen gehen, hat zu deutlichen Verbesserungen geführt. Die Einnehmer konnten 1/3 der Nacht besser schlafen, im Schnitt 34 Minuten früher einschlafen und konnten sich am nächsten Tag besser konzentrieren.

Schlafstörungen bei Kindern

Kinder, die nachts nicht durchschlafen können, merken es meistens am nächsten Tag, was sich in ihrem Verhalten widerspiegelt. Kinder können den ganzen Tag über Probleme durch die Folgen eines gestörten Schlafes haben, wodurch die Lebensqualität eingeschränkt wird. Kinder mit atopischer Dermatitis, Asthma, ADHS oder Autismus leiden oftmals an Schlafstörungen.

Da nicht viele Studien über die Einnahme von Melatonin durchgeführt wurden, wissen wir nicht wie es bei Kindern wirkt und ob es somit geeignet ist. Es würde beispielsweise Unsicherheiten hinsichtlich der Dosierung und der langfristigen Auswirkungen von Melatonin geben. Da Melatonin ein natürliches Hormon ist, ist es möglich, dass Melatonin-Präparate mit der hormonellen Entwicklung von Kindern, einschließlich der Pubertät, kollidieren könnten. Aus diesem Grund wäre es ratsam mit Ihrem Arzt über die Schlafstörungen zu sprechen und engmaschig an einer Behandlung zusammenarbeiten.

Ist Melatonin nicht erlaubt oder gar illegal?

Die Einnahme von Melatonin in Deutschland ist nicht illegal. Jedoch ist Melatonin ein verschreibungspflichtiges Medikament und muss mit einem Rezept erworben werden.