PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogIcon / Health

Ramipril

Bilder nur zur Veranschaulichung

  • ACE- Hemmer
  • Senkt Bluthochdruck
  • Herz kann Blut leichter durch den Körper pumpen
  • UnverfĂ€lschte Medikamente
  • Alle Medikamente werden aus Europa bezogen
Ramipril ist ein Medikament, welches zu der Gruppe der sogenannten ACE-Hemmer gehört. ACE steht in diesem Zusammenhang fĂŒr „Angiotensin Converting Enzyme“ - Angiotensin-konvertierendes Enzym. ACE-Hemmer werden fĂŒr die Behandlung von Bluthochdruck und Herzinsuffizienz eingesetzt.
Loading data for Product options...

RezeptgebĂŒhr: 14.99 €

18.89 €

Expressversand (24h Lieferung) ist im Preis inbegriffen.

Combined ShapeBestellen Sie in den nÀchsten21 Std.14 min.39 sek.

um Ihre Bestellung am 15. Juli zu erhalten

  • help status icon

    Gesamtheitlicher Service

    Keine versteckten Kosten

  • help status icon

    Expressversand (24h Lieferung)

    Diskrete Verpackung

  • help status icon

    Rezept im Preis inbegriffen

    Mittels unserer Online-Beratung

  • Schnell & einfach

    Kein Termin notwendig, keine lange Wartezeiten

  • Diskrete Verpackung

    Schlichte Verpackung ohne Àrztliche Stempel oder Markierungen

  • Vertraulicher Dienst

    Ihre medizinischen Daten bleiben bei uns. Wir teilen Sie nicht mit Dritten

  • Originale Medikamente

    UnverfÀlschte Medikamente aus Europa

Nachlesen

    Ramipril ist ein Medikament, welches zu der Gruppe der sogenannten ACE-Hemmer gehört. ACE steht in diesem Zusammenhang fĂŒr „Angiotensin Converting Enzyme“ - Angiotensin-konvertierendes Enzym. ACE-Hemmer werden fĂŒr die Behandlung von Bluthochdruck und Herzinsuffizienz eingesetzt.

    Ramipril entspannt die BlutgefĂ€ĂŸe und erlaubt es dem Blut, ungehindert durch die GefĂ€ĂŸe zu fließen. Dies macht es auch einfacher fĂŒr das Herz, alle Körperteile mit Blut zu versorgen.

    Bluthochdruck (Hypertonie) und Herzprobleme können mit einer Anzahl von Faktoren in Verbindung gebracht werden – Familienanamnese, salzhaltiger ErnĂ€hrung, Übergewicht oder Mangel an AktivitĂ€t.

    ZusÀtzlich zu VerÀnderungen im Lebensstil (weniger Rauchen und Alkoholgenuss, mehr Sport) wird oft die Einnahme von Medikamenten wie Ramipril empfohlen, um die Erkrankung in Schach zu halten und weiteren, schwerwiegenderen Erkrankungen wie Schlaganfall, Herzinfarkt oder Blutgerinnseln vorzubeugen.

    Ramipril ist verschreibungspflichtig. Folgen Sie stets dem Rat Ihres Arztes und lesen Sie die Packungsbeilage des Medikaments.

    Nehmen Sie die Tabletten unzerkleinert mit Wasser zu sich. Wenn Sie möchten, kann die Einnahme von einer Mahlzeit begleitet sein. Sie sollten das Medikament jeden Tag zur gleichen Uhrzeit einnehmen, um es Ihnen zu erleichtern, sich an die Einnahme zu erinnern.

    Der aktive Wirkstoff in Ramipril heißt ebenfalls Ramipril, in der StĂ€rke von 1,25 mg, 2,5 mg, 5 mg, oder 10 mg pro Tablette.

    FĂŒr Bluthochdruck ist die ĂŒbliche Startdosis 1,25 mg oder 2,5 mg einmal am Tag, jedoch kann dies im Laufe der Zeit auf ein tĂ€gliches Maximum von 10 mg hochgesetzt werden, falls Ihr Arzt der Ansicht ist, dass dies notwendig it. Falls Sie Ramipril fĂŒr Herzinsuffizienz oder andere Herzbeschwerden verwenden, wird Ihre Dosis abweichen. Nehmen Sie das Medikament genau wie verschrieben ein. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Arzt.

    Falls Sie einmal vergessen haben, Ihre Ramipril-Tablette einzunehmen, ĂŒberspringen Sie diese Tablette und setzen Sie die Einnahme zum nĂ€chsten vorgeschriebenen Zeitpunkt fort. Nehmen Sie keine doppelte Dosis ein, um die vergessene Tablette wett zu machen.

    Falls Sie mehr Ramipril eingenommen haben, als Sie sollten, suchen Sie sofort einen Arzt oder die Notfallaufnahme auf. Eine Überdosierung kann zu niedrigem Blutdruck fĂŒhren – Symptome davon sind Schwindel und SchwĂ€chegefĂŒhl.

    Bevor Sie mit der Einnahme von Ramipril beginnen, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen. Nehmen Sie Ramipril nicht ein, falls:

    • Sie allergisch auf Inhaltsstoffe des Medikaments oder andere ACE-Hemmer reagieren
    • Sie jemals eine ernste allergische Reaktion in der Form eines Angioödems hatten
    • Sie Dialyse-Patient/in sind
    • Sie Nierenprobleme haben, aufgrund derer die Blutversorgung zur Niere reduziert wird
    • Sie sich in den letzten 6 Monaten einer Schwangerschaft befinden
    • Ihr Blutdruck ungewöhnlich niedrig oder instabil ist
    • Sie Diabetiker/in sind oder eine eingeschrĂ€nkte Nierenfunktion haben und mit einem blutdrucksenkenden Mittel behandelt werden, welches Aliskiren enthĂ€lt

    Ob Ramipril fĂŒr Sie geeignet ist, hĂ€ngt von einer Anzahl weiterer Faktoren ab. Sie sollten Ihren Arzt in Kenntnis setzen, falls:

    • Sie Herz-, Leber- oder Nierenprobleme haben
    • Ihr Körper viel Salz oder FlĂŒssigkeit verloren hat
    • Sie in Behandlung gehen, um Ihre Allergie auf Bienen- oder Wespenstiche zu reduzieren
    • Eine Narkose geplant ist
    • Sie einen hohen Kaliumspiegel im Blut haben
    • Sie Medikamente einnehmen oder eine Erkrankung haben, welche den Natriumspiegel im Blut senken
    • Sie Medikamente einnehmen, welche das Risiko eines Angioödems erhöhen
    • Sie eine kollagen-vaskulĂ€re Erkrankung haben, z.B. Sklerodermie oder systemischen Lupus Erythematodes
    • Sie denken, dass Sie schwanger sind oder werden können

    Wie viele Medikamente mit aktiven Wirkstoffen kann Ramipril mit anderen Arzneimittel Wechselwirkungen haben. Insbesondere betrifft dies:

    • Schmerz- und entzĂŒndungshemmende Medikamente
    • Medikamente fĂŒr die Behandlung von niedrigem Blutdruck, Schock, Herzinsuffizienz, Asthma oder Allergien
    • Sacubitril / Valsartan fĂŒr die Behandlung von chronischer Herzinsuffizienz
    • Medikamente fĂŒr die Behandlung von Krebs (Chemotherapie)
    • Medikamente, welche die Abstoßung von Transplantaten verhindern, z.B. Ciclosporin
    • Diuretika (EntwĂ€sserungstabletten), z.B. Furosemid
    • Medikamente, die den Kaliumspiegel im Blut erhöhen können
    • Steroide fĂŒr die EntzĂŒndungshemmung, z.B. Prednisolon
    • Allopurinol zur Senkung der HarnsĂ€ure im Blut
    • Procainamid fĂŒr Herzrhythmusstörungen
    • Temsirolimus (gegen Krebs)
    • Sirolimus oder Everolimus (zur Verhinderung einer Abstoßung eines Hauttransplantats)
    • Vildagliptin (fĂŒr die Behandlung von Typ 2-Diabetes)
    • Racecadotril (gegen Durchfall)
    • Medikamente fĂŒr die Behandlung von Diabetes, z.B. orale Medikamente, welche den Glukosespiegel senken oder Insulin
    • Lithium (zur Behandlung von psychischen Störungen)

    Falls Sie eine der obenstehenden Medikamente einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt in Kenntnis setzen. Ihr Arzt kann Ihnen sagen, ob Ramipril die beste Behandlungsmethode fĂŒr Sie ist.

    Personen, die unter Bluthochdruck oder Herzinsuffizienz leiden, sollten zusĂ€tzlich zur medikamentösen Behandlung ihren Lebensstil anpassen – gesund essen, aktiv sein und exzessiven Genuss von Alkohol und Zigaretten vermeiden.

    Verzichten Sie auf den Genuss von Alkohol (oder mĂ€ĂŸigen Sie zumindest Ihren Alkoholkonsum) wĂ€hrend Sie dieses Medikament einnehmen, da Alkohol nachweislich Wechselwirkungen mit dem Arzneimittel auslösen kann. Der Genuss von Alkohol wĂ€hrend der Behandlung kann zu Schwindel und Benommenheit fĂŒhren.

    Ihr Arzt wird unter UmstĂ€nden regelmĂ€ĂŸig Ihren Blutdruck und Ihre Nierenfunktion testen und Bluttests durchfĂŒhren, wĂ€hrend Sie mit diesem Medikament behandelt werden.

    Die hÀufigsten Nebenwirkungen von Ramipril sind:

    • Kopfschmerzen oder MĂŒdigkeit
    • Schwindel
    • Ohnmacht, niedriger Blutdruck
    • Trockener, juckender Husten, NasennebenhölenentzĂŒndung
    • Kurzatmigkeit
    • Bauchschmerzen, Durchfall, Magenverstimmung, Übelkeit oder Erbrechen
    • Hautausschlag
    • Brustschmerz
    • KrĂ€mpfe oder Muskelschmerzen
    • Erhöhter Kaliumspiegel im Blut

    Falls Sie eine oder mehrere dieser Nebenwirkungen beobachten und diese anhalten oder sich verschlimmern, informieren Sie Ihren Arzt sofort. Sie sollten ebenfalls Ihren Arzt kontaktieren, falls Sie andere, ernste Nebenwirkungen bemerken. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt falls sie schwanger sind, vermuten schwanger zu sein, schwanger werden möchten oder zurzeit stillen. Ihr Arzt kann Ihnen sagen, ob die Einnahme von Ramipril sicher fĂŒr Sie ist.

    Die Einnahme des Medikaments kann Ihre FahrtĂŒchtigkeit beeintrĂ€chtigen. Nehmen Sie nur am Straßenverkehr teil und bedienen Sie nur dann Maschinen (auch im Haushalt), wenn Sie sicher sind, dass Sie dies gefahrlos tun können.

    Sie können Ramipril gefahrlos auf der Deutsche Medz-Webseite erwerben. ZunĂ€chst ist es notwendig, an einer Online-Beratung mit einem Arzt teilzunehmen, bevor das Medikament bereitgestellt werden kann. Die Online-Beratung stellt sicher, dass Ramipril als Medikament fĂŒr Sie geeignet ist.

    Wir sind fĂŒr Sie da

    Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr fĂŒr Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den Ă€rztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117