PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogIcon / Health

Lariam

Bilder nur zur Veranschaulichung

  • Antimalariamittel
  • Zerst├Ârt den, Malaria ausl├Âsenden, Parasiten
  • Unkomplizierte Einnahme
  • Unverf├Ąlschte Medikamente
  • Alle Medikamente werden aus Europa bezogen

Lariam ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Malaria, einer Erkrankung, die von Parasiten verursacht wird. Der aktive Wirkstoff in Lariam-Tabletten ist Mefloquin. Die Ansteckung mit Malaria erfolgt zumeist durch einen M├╝ckenstich. Die Erkrankung ist in Regionen wie Afrika, S├╝damerika oder im S├╝den Asiens weit verbreitet.

Es handelt sich bei unseren Produkten m├Âglicherweise um Medikamente aus Gro├čbritannien, wodurch wir Ihnen eine gro├če Kosteneinsparung erm├Âglichen k├Ânnen.

Loading data for Product options...

Rezeptgeb├╝hr: 18.99 ÔéČ

0.00 ÔéČ

Expressversand (24h Lieferung) ist im Preis inbegriffen.

Combined ShapeBestellen Sie in den n├Ąchsten2 Std.29 min.55 sek.

um Ihre Bestellung am 7. Juli zu erhalten

  • help status icon

    Gesamtheitlicher Service

    Keine versteckten Kosten

  • help status icon

    Expressversand (24h Lieferung)

    Diskrete Verpackung

  • help status icon

    Rezept im Preis inbegriffen

    Mittels unserer Online-Beratung

  • Schnell & einfach

    Kein Termin notwendig, keine lange Wartezeiten

  • Diskrete Verpackung

    Schlichte Verpackung ohne ├Ąrztliche Stempel oder Markierungen

  • Vertraulicher Dienst

    Ihre medizinischen Daten bleiben bei uns. Wir teilen Sie nicht mit Dritten

  • Originale Medikamente

    Unverf├Ąlschte Medikamente aus Europa

Nachlesen

    Lariam ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Malaria, einer Erkrankung, die von Parasiten verursacht wird. Der aktive Wirkstoff in Lariam-Tabletten ist Mefloquin. Die Ansteckung mit Malaria erfolgt zumeist durch einen M├╝ckenstich. Die Erkrankung ist in Regionen wie Afrika, S├╝damerika oder im S├╝den Asiens weit verbreitet.

    Lariam wird auch zur Vorbeugung von Malaria verwendet.

    Lariam stoppt die Verbreitung der Parasiten in den roten Blutk├Ârperchen im K├Ârper.

    Am h├Ąufigsten wird Lariam f├╝r Personen verschrieben, die mit Malaria infiziert sind. Lariam stoppt die Verbreitung des Parasiten in den roten Blutk├Ârperchen im K├Ârper.

    Nehmen Sie dieses Arzneimittel nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Es wird empfohlen, den Beipackzettel vor Einnahme durchzulesen. Sollten Sie Fragen zur Einnahme des Medikamentes haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Lariam wird oral eingenommen. Es wird dazu geraten, das Arzneimittel mit Nahrung oder Milch einzunehmen, um eine Magenverstimmung zu vermeiden. Dieses Medikament sollte nicht auf n├╝chternen Magen eingenommen werden. Nehmen Sie jede Dosis mit 250ml Wasser ein. Sollten Sie Schwierigkeiten beim Schlucken der Tablette haben, k├Ânnen Sie zersto├čen und in eine kleine Menge Milch, oder ein anderes Getr├Ąnk einr├╝hren.

    Die Dosierung f├╝r Kinder ist vom K├Ârpergewicht abh├Ąngig. Die Einnahme des Medikaments kann bei Kindern zu Erbrechen f├╝hren. Sollte dies passieren, kontaktieren Sie unverz├╝glich Ihren Arzt und fragen Sie, ob eine wiederholte Einnahme n├Âtig ist. Sollte das Kind wiederholt erbrechen, bitten Sie Ihren Arzt, ein anderes Medikament gegen Malaria zu verschreiben. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird Lariam zur Vorbeugung von Malaria einmal w├Âchentlich eingenommen. Sie sollten mit der Einnahme eine Woche vor der Ankunft in ein Malariagebiet beginnen. Sie sollten Lariam ├╝ber die gesamte Behandlungsperiode einnehmen wie von Ihrem Arzt verschrieben einnehmen. Lassen Sie keine Tablette aus und nehmen Sie die Tablette p├╝nktlich ein. Bei w├Âchentlicher Einnahme der Tablette, nehmen Sie die Tablette bitte immer am gleichen Wochentag ein.

    Nach der R├╝ckkehr aus dem Malariagebiet sollten Sie die Einnahme von Lariam 4 Wochen lang weiterf├╝hren. Kontaktieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie nicht in der Lage sein sollten, den Behandlungskurs abzuschlie├čen.

    Die Einnahme dieses Arzneimittels garantiert keinen 100% Schutz vor Malaria. Sollten Sie ein Fieber entwickeln, kontaktieren Sie umgehend ihren Arzt. Malaria kann leicht behandelt werden, wenn es fr├╝h genug diagnostiziert wird.

    Zur Vorbeugung von Malaria: Nehmen Sie eine Tablette einmal w├Âchentlich am gleichen Wochentag ein. Die erste Tablette sollte in der Woche vor der Einreise in ein Malariagebiet eingenommen werden und f├╝r vier weitere Wochen nach der R├╝ckkehr. Die Einnahme der Tablette von Kindern unter drei Monaten ist nicht empfohlen. Bei Kindern zwischen 3 und 5 Jahren, mit einem K├Ârpergewicht von 5-19 Kg, ist die ├╝bliche Dosis ┬╝ Tablette einmal w├Âchentlich. F├╝r Kinder zwischen 6 und 8 Jahren, mit einem K├Ârpergewicht von 20- 30 Kg, ist die empfohlene Dosierung ┬Ż Tablette w├Âchentlich. F├╝r Kinder zwischen 9 und 14 Jahren, mit einem K├Ârpergewicht von 31-45 Kg, ist die empfohlene Dosierung ┬ż Tablette w├Âchentlich. Zur Behandlung von Malaria: Ihr Arzt wird Ihnen mitteilen, welche Dosis von Lariam Sie einnehmen sollten. Die Dosis h├Ąngt von Ihrem K├Ârpergewicht und Ihren Lebensumst├Ąnden ab. Gew├Âhnlich sollten Sie insgesamt nicht mehr als 6 Tabletten einnehmen.

    Wie alle Arzneimittel kann Lariam Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m├╝ssen.

    Es k├Ânnen folgende Nebenwirkungen auftreten: ├ťbelkeit oder Erbrechen, Bauchkr├Ąmpfe, Kopfschmerzen, Durchfall oder Muskelschmerzen. Setzen Sie Ihren Arzt in Kenntnis, wenn einer der aufgef├╝hrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr├Ąchtigt oder nicht abklingt.

    Ernsthafte Nebenwirkungen sind selten, jedoch nicht auszuschlie├čen. Informieren Sie Ihren Arzt, falls Sie Koordinationsst├Ârungen, eine Ver├Ąnderung Ihrer Sehf├Ąhigkeit, Taubheit oder Kribbeln in Armen oder F├╝├čen, dunklen Urin, andauernde ├ťbelkeit oder Erbrechen, oder gelbe Augen oder Haut beobachten. Sollten Sie starke Nebenwirkungen aufweisen, nehmen Sie umgehend ├Ąrztliche Hilfe in Anspruch.

    Dieses Medikament ruft selten schwere allergische Reaktionen hervor. Kontaktieren Sie den Notdienst, falls Sie Symptome einer allergischen Reaktion feststellen, wie Juckreiz oder Schwellung des Gesichtes, Zunge oder Rachens, Ausschlag, Atemprobleme oder starken Schwindel. Informieren Sie Ihren Arzt ├╝ber andere Nebenwirkungen, von denen Sie meinen, dass Sie von der Einnahme des Medikaments hervorgerufen wurden.

    Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt informieren, falls Sie gegen Lariam, Chinidin oder Chinin allergisch sind, oder andere Allergien haben. Die inaktiven Wirkstoffe von Lariam k├Ânnen eine allergische Reaktion oder Hypersensibilit├Ąt hervorrufen.

    Setzen Sie Ihren Arzt ├╝ber Ihre Krankengeschichte in Kenntnis, bevor Sie mit der Einnahme beginnen. Besonders wichtig sind ist eine eventuelle Vorgeschichte von psychischen oder Gem├╝tsst├Ârungen, Leberst├Ârungen, Herzproblemen oder Krampfanf├Ąllen.

    Die Einnahme von Lariam kann zu Schwindel und Gleichgewichtsverlust f├╝hren ÔÇô Symptome, welche durch den Genuss von Alkohol oder Cannabis verst├Ąrkt werden k├Ânnen. F├╝hren Sie keine Aufgaben durch, welche starke Aufmerksamkeit ben├Âtigen, es sei denn Sie sind sicher, dass Sie dies gefahrlos tun k├Ânnen. Die Verminderung von Alkoholkonsum ist anzuraten.

    Lariam kann eine negative Auswirkung auf die Entwicklung eines F├Âtus haben. Es wird darum nicht empfohlen das Medikament w├Ąhrend einer Schwangerschaft einzunehmen, au├čer Ihr Arzt ist der Meinung, dass dies notwendig ist.

    Stillende M├╝tter sollten Lariam nicht einnehmen, da das Medikament in die Muttermilch ├╝bergeht und dem S├Ąugling schaden k├Ânnte. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt ├╝ber die Vorteile und Risiken der Einnahme von Lariam w├Ąhrend der Stillzeit.

    Manche Medikamente d├╝rfen nicht zusammen mit Lariam eingenommen werden, da die zu ernsthaften Wechselwirkungen f├╝hren k├Ânnte. Manche Medikamente k├Ânnen nach ├änderung der Dosierung zusammen eingenommen werden. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt ├╝ber alle Medikamente informieren, die Sie zurzeit einnehmen. Der Arzt kann bestimmen, ob es Wechselwirkungen geben k├Ânnte, oder ob die Dosierung des Medikaments ge├Ąndert werden muss.

    Sie k├Ânnen Lariam gefahrlos auf der Deutsche Medz-Webseite erwerben. Zun├Ąchst ist es notwendig, an einer Online-Beratung mit einem Arzt teilzunehmen, bevor das Medikament bereitgestellt werden kann. Die Online-Beratung stellt sicher, dass Lariam als Medikament f├╝r Sie geeignet ist.

    Wir sind f├╝r Sie da

    Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr f├╝r Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den ├Ąrztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117