PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogIcon / Health

Januvia

Bilder nur zur Veranschaulichung

  • Kontrolliert Diabetes-Typ-2
  • Erhöht die Insulinproduktion
  • Vermindert das Risiko ernsthafter Probleme
  • Unverfälschte Medikamente
  • Alle Medikamente werden aus Europa bezogen

Januvia wird angewendet, um den Blutzucker bei Menschen mit Diabetes mellitus Typ-2 zu kontrollieren. Das Medikament erhöht die Menge von Inkretin, die vom Darm freigesetzt wird, was zu einer Erhöhung des Insulinspiegels führt, wenn der Blutzucker hoch ist, welches wiederrum die Menge an Zucker im Körper verringert.

Es handelt sich bei unseren Produkten möglicherweise um Medikamente aus Großbritannien, wodurch wir Ihnen eine große Kosteneinsparung ermöglichen können.

Loading data for Product options...
0.00

Expressversand (24h Lieferung) ist im Preis inbegriffen.

Combined ShapeBestellen Sie in den nächsten22 Std.52 min.24 sek.

um Ihre Bestellung am 10. April zu erhalten

  • help status icon

    Gesamtheitlicher Service

    Keine versteckten Kosten

  • help status icon

    Expressversand (24h Lieferung)

    Diskrete Verpackung

  • help status icon

    Rezept im Preis inbegriffen

    Mittels unserer Online-Beratung

  • Schnell & einfach

    Kein Termin notwendig, keine lange Wartezeiten

  • Diskrete Verpackung

    Schlichte Verpackung ohne ärztliche Stempel oder Markierungen

  • Vertraulicher Dienst

    Ihre medizinischen Daten bleiben bei uns. Wir teilen Sie nicht mit Dritten

  • Originale Medikamente

    Unverfälschte Medikamente aus Europa

Nachlesen

    Januvia ist ein Medikament, das mit dem richtigen Diät- und Bewegungsprogramm und möglicherweise mit anderen Medikamenten zur Kontrolle eines hohen Blutzuckerspiegels angewendet wird. Januvia wird bei Menschen mit Diabetes-Typ-2 verschrieben. 

    Die Kontrolle Ihres Blutzuckers beugt Komplikationen von Diabetes wie Nierenschäden, Nervenprobleme, Blindheit, sexuelle Funktionsstörungen und Verlust von Gliedmaßen vor. Eine regelmäßige Kontrolle des Diabetes kann außerdem das Risiko eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts verringern.

    Sitagliptin ist ein Diabetes-Medikament, das zu den sogenannten DPP-4-Hemmern gehört. Januvia erhöht, das vom Darm freigesetzte, Inkretin. Das Hormon Inkretin erhöht den Insulinspiegel, wenn der Blutzuckerspiegel steigt und verringert die vom Körper produzierte Zuckermenge. Sitagliptin kann allein oder in Kombination mit anderen Medikamenten angewendet werden, um den Blutzuckerspiegel von Erwachsenen mit Diabetes mellitus Typ-2 auf einem gesunden Level zu halten. Januvia sollte als Teil eines umfassenden Diabetes-Managementplans verwendet werden, welcher ein Diät- und Bewegungsprogramm umfasst.

    Januvia wird angewendet, um den Blutzucker bei Menschen mit Diabetes mellitus Typ-2 zu kontrollieren. Das Medikament erhöht die Menge von Inkretin, die vom Darm freigesetzt wird, was zu einer Erhöhung des Insulinspiegels führt, wenn der Blutzucker hoch ist, welches wiederrum die Menge an Zucker im Körper verringert.

    Folgen Sie genau den Anweisungen Ihres Arztes zur richtigen Anwendung dieses Medikaments. Lesen Sie auch den beiliegenden Beipackzettel, bevor Sie Januvia einnehmen. Tun Sie dies jedes Mal, wenn Sie eine neue Packung beginnen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, sollten Sie weitere Fragen zu diesem Arzneimittel haben.

    Nehmen Sie dieses Medikament oral, mit oder ohne Mahlzeit, in der Regel einmal täglich nach Anweisung Ihres Arztes ein. 

    Die Dosierung von Januvia richtet sich nach Ihrem Gesundheitszustand, Ihrer Nierenfunktion und der Ansprache auf die Behandlung. Eine regelmäßige Einnahme von Januvia ist empfehlenswert, damit das Medikament das volles Wirkungsspektrum entfalten kann. Nehmen Sie das Arzneimittel bestenfalls, jeden Tag, ungefähr zur gleichen Zeit ein, damit es leichter für Sie ist sich an die Einnahme zu erinnern.

    Es ist wichtig, dass Sie den empfohlenen Behandlungsplan Ihres Arztes genau folgen. Dieser setzt sich aus einem gesunden Ernährungsplan und für Sie geeigneten Trainingsplan zusammen.

    Überprüfen Sie regelmäßig Ihren Blutzucker und informieren Sie Ihren Arzt über Ihre Ergebnisse. Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Ihr Blutzuckerspiegel sehr hoch oder sehr niedrig ist. Ihr Arzt kann bei Bedarf, die Dosierung Ihrer Diabetes-Medikamente anpassen.

    Die empfohlene Dosis von Januvia beträgt eine Tablette, einmal täglich. Ihr Arzt wird eine Dosierung für Sie festlegen.

    Januvia ist als Tablettenform, in den Stärken 25 mg, 50 mg und 100 mg erhältlich.

    Ihr Arzt hat Ihnen Januvia verschrieben, da dieser der Ansicht ist, dass der Nutzen für Sie größer ist als das Risiko von Nebenwirkungen. Viele Menschen nehmen Januvia, ohne das Auftreten von ernsthaften Nebenwirkungen ein. 

    Obwohl Januvia an sich keinen niedrigen Blutzucker verursacht, auch Hypoglykämie genannt, kann ein niedriger Blutzucker auftreten, wenn Januvia zusammen mit anderen Diabetes-Medikamenten verschrieben wird. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, sollte Ihre Dosierung von Januvia eine Reduzierung bedürfen.

    Folgende Symptome treten bei niedrigem Blutdruck auf:

    • Zittern
    • Plötzlich auftretendes Schwitzen
    • Hungergefühl
    • Schnelle Herzfrequenz
    • Schwindel
    • Verschwommenes Sehvermögen
    • Kribbelnde Hände oder Füße

    Tragen Sie immer Glukosetabletten oder -Gel mit sich, um eine Hypoglykämie zu behandeln. Sollten Sie keine Glukosetabletten oder -Gel mit sich führen, können Sie Ihren Blutzucker durch die Einnahme eines Esslöffels Zucker, Süßigkeiten, Fruchtsaft oder Limonade erhöhen. Informieren Sie Ihren Arzt umgehend wie Ihr Körper auf die Einnahme dieser Lebensmittel reagiert. 

    Es tritt mit hoher Wahrscheinlichkeit ein niedriger Blutzuckerspiegel auf, wenn Sie große Mengen alkoholhaltiger Getränke trinken, nicht genug essen oder ungewöhnlich viel Sport treiben. Um eine Hypoglykämie vorzubeugen, sollten Sie Ihre Mahlzeiten regelmäßig einnehmen und das Auslassen von Mahlzeiten vermeiden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wie Sie am besten vorgehen, wenn Sie eine Mahlzeit auslassen.

    Zu den Symptomen eines hohen Blutzuckerspiegels, auch Hyperglykämie genannt, zählen Durst, Verwirrtheit, vermehrtes Wasserlassen, Errötung, Schläfrigkeit, fruchtig riechender Atem oder eine schnelle Atmung. Informieren Sie Ihren Arzt, sollten diese Symptome auftreten. Ihr Arzt muss möglicherweise die Dosierung Ihrer Medikamente anpassen.

    Informieren Sie Ihren Arzt über schwerwiegende Nebenwirkungen, einschließlich Anzeichen von Nierenproblemen, ungewöhnlichen Hautbläschen, Gelenkschmerzen und Anzeichen einer Herzinsuffizienz.

    Nehmen Sie umgehend medizinische Hilfe in Anspruch, sollten ernsthafte Nebenwirkungen wie eine Bauchspeicheldrüsenentzündung auftreten.

    Eine sehr ernsthafte allergische Reaktion von Januvia ist selten. Nehmen Sie jedoch umgehend medizinische Versorgung in Anspruch, sollten folgende Symptome bei Ihnen auftreten: Hautausschlag, starker Schwindel, Juckreiz oder Schwellungen des Gesichts/der Zunge/des Rachens oder Atemprobleme.

    Informieren Sie Ihren Arzt sollten Sie allergisch gegen die Inhaltsstoffe sein oder andere Allergien haben. Januvia kann inaktive Inhaltsstoffe enthalten, die allergische Reaktionen oder andere Probleme auslösen können. 

    Teilen Sie Ihrem Arzt Ihre Krankengeschichte mit, bevor Sie das Medikament einnehmen, insbesondere bei Herzversagen, Nierenerkrankungen, Gallensteinen oder Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse.

    Sehr hoher oder niedriger Blutdruck kann Schwindel, ein verschwommenes Sehvermögen oder Benommenheit auslösen. Führen Sie kein Fahrzeit, bedienen Sie keine Maschinen und führen Sie keine Aktivitäten aus, die Wachsamkeit und klares Sehvermögen benötigen, bevor Sie sich absolut sicher sind, dass Sie diese Aufgabe mit absoluter Sicherheit durchführen können. 

    Reduzieren Sie Ihren Alkoholkonsum während Sie dieses Medikament einnehmen, da dies Ihr Risiko erhöht, eine Hypoglykämie zu entwickeln. 

    Die Regulierung Ihres Blutzuckers kann durch Körperlichen Stress wie Fieber, Verletzungen und Infektionen erschwert werden. Sprechen Sie, in diesem Fall, mit Ihrem Arzt, da dieser möglicherweise Ihren Behandlungsplan verändert oder einen Blutzuckertest verordnet. 

    Januvia sollte nur unter besonderen Umständen, während der Schwangerschaft eingenommen werden. Eine Schwangerschaft kann Diabetes auslösen oder erschweren. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Regulierung Ihres Blutzuckers während der Schwangerschaft. Ihr Arzt wird Ihnen gegebenenfalls eine andere Diabetes-Behandlung während der Schwangerschaft verordnen. 

    Es ist nicht bekannt ob die Wirkstoffe in die Muttermilch übertragen werden. Informieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie während der Einnahme dieses Medikaments stillen.

    Wechselwirkungen können die Wirkungsweise des Medikaments verändern oder das Risiko ernsthafter Nebenwirkungen erhöhen. Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Arzt mitteilen welche Medikamente Sie einnehmen, um die Sicherheit einer parallelen Einnahme zu gewährleisten. Beginnen, unterbrechen oder ändern Sie die Dosierung des Medikamentes nicht, bevor Sie mit Ihrem Arzt gesprochen haben. 

    Beta-Blocker verhindern möglicherweise einen schnellen Herzschlag, den Sie normalerweise verspüren, wenn Ihr Blutdruck zu niedrig ist. 

    Viele Medikamente können den Blutzuckerspiegel beeinflussen, was eine Regulierung des Blutzuckers erschwert. Kontrollieren Sie Ihren Blutzucker regelmäßig, wie von Ihrem Arzt verordnet und teilen Sie diesem Ihre Ergebnisse mit. 

    Sie können Januvia gefahrlos auf der Deutsche Medz-Webseite erwerben. Zunächst ist es notwendig, an einer Online-Beratung mit einem Arzt teilzunehmen, bevor das Medikament bereitgestellt werden kann. Die Online-Beratung stellt sicher, dass Januvia als Medikament für Sie geeignet ist.

    Wir sind für Sie da

    Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr für Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117