Ibuprofen

Bilder nur zur Veranschaulichung

  • Behandelt Schmerzen
  • Hilft bei Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Magenschmerzen und sonstigen leichten Schmerzen
  • Kann bei Schmerzen im Zusammenhang als Folge einer Erkältung helfen
  • Originales Medikament
  • Alle Medikamente werden in Europa hergestellt
Ibuprofen wirkt, indem es die körpereigene Produktion von Stoffen blockiert, die Entzündungen hervorrufen. So werden Schmerzen, Fieber und Schwellungen gelindert.

Rezeptgebühr: 24,99 €

Zwischensumme
20,99 €
Bestellen Sie in den nächsten4 Std.12 min.4 sek.

um Ihre Bestellung am 2. Dezember zu erhalten

  • help status icon

    Transparenter Service

    Keine versteckten Kosten

  • help status icon

    Expressversand

    Diskrete Verpackung

  • help status icon

    Rezept wird ausgestellt

    Nach einer diskreten Online-Beratung mit einem deutschen Arzt

  • Schnell & einfach

    Kein Termin notwendig, keine lange Wartezeiten

  • Diskrete Verpackung

    Schlichte Verpackung ohne ärztliche Stempel oder Markierungen

  • Vertraulicher Service

    Ihre medizinischen Daten bleiben bei uns und werden niemals an Dritte weitergegeben.

  • Originale Medikamente

    Sie erhalten ausschließlich staatlich zugelassene Medikamente aus Deutschland.

Nachlesen

    Ibuprofen ist ein nichtsteroidales Antirheumatikum (NSAID). Es wird zur Linderung von Schmerzen bei verschiedenen Erkrankungen wie Kopfschmerzen, Menstruationsbeschwerden, Zahnschmerzen, Muskelschmerzen und Arthritis eingesetzt. Ibuprofen wird auch zur Fiebersenkung und zur Linderung von leichten Erkältungs- und Grippeschmerzen eingesetzt.

    Ibuprofen wirkt, indem es die körpereigene Produktion von Stoffen blockiert, die Entzündungen hervorrufen. So werden Schmerzen, Fieber und Schwellungen gelindert.

    Der Vorteil der Einnahme von Ibuprofen ist die effektive Linderung von Schwellungen, Schmerzen und Fieber.

    Wenn Sie Ibuprofen als rezeptfreies Produkt einnehmen, lesen Sie die Anweisungen auf der Packung, bevor Sie mit der Einnahme beginnen. Wenn die Einnahme von Ibuprofen von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin verordnet wurde, sollten Sie die Packungsbeilage zusätzlich lesen, bevor Sie mit der Einnahme des Medikaments beginnen. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Fragen zu Ibuprofen haben.

    Nehmen Sie Ibuprofen alle 4 bis 6 Stunden mit einem vollen Glas Wasser ein, es sei denn, Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin verordnet Ihnen etwas anderes. Legen Sie sich den ersten zehn Minuten nach der Einnahme des Medikaments nicht hin. Wenn Sie durch die Einnahme des Medikaments Magenverstimmung bekommen, nehmen Sie Ibuprofen mit einer Mahlzeit, einem Glas Milch, oder einem Antazidum ein.

    Ihr Arzt hat Ihnen dieses Medikament zur Behandlung bzw. zur Linderung von Beschwerden, die durch die Behandlung einer Krankheit ausgelöst wurden, verschrieben. Beginnen Sie die Einnahme dieses Medikaments mit der niedrigstmöglichen Dosis, um das Risiko von Magenblutungen und anderen Nebenwirkungen zu reduzieren. Erhöhen Sie Ihre Dosis nicht und nehmen Sie das Medikament nicht öfter ein als von Ihrem Arzt oder der Packungsbeilage vorgeschrieben. Bei Erkrankungen wie Arthritis verwenden Sie dieses Medikament wie von Ihrem Arzt verordnet.

    Bei Kindern orientiert sich die Dosis von Ibuprofen auf dem Körpergewicht des Kindes. Lesen Sie die Packungsbeilage, um die richtige Dosis für Ihr Kind auf der Grundlage seines Körpergewichts zu bestimmen.

    Bei einigen Erkrankungen, wie z. B. Arthritis, ist die volle Wirkung von Ibuprofen möglicherweise erst nach zwei Wochen zu spüren. Wenn Sie Ibuprofen nach Bedarf einnehmen, sollten Sie es bei den ersten Anzeichen von Schmerzen einnehmen. Wenn Sie zu lange warten, können sich die Schmerzen verschlimmern, und das Medikament wirkt möglicherweise nicht mehr so gut.

    Falls Ihr Zustand anhält oder sich verschlimmert, oder wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie ein ernstes medizinisches Problem haben, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Wenn Sie Ibuprofenauf eigene Faust einnehmen, suchen Sie sofort Ihren Arzt auf, wenn sich Ihr Fieber verschlimmert oder länger als 3 Tage anhält, bzw. wenn sich Ihre Schmerzen verschlimmern oder länger als 10 Tage anhalten.

    Die übliche Dosis von Ibuprofen für Erwachsene ist eine Tablette alle vier bis sechs Stunden oder wie von Ihrem Arzt verschrieben. Die Dosis für Kinder richtet sich nach dem Körpergewicht des Kindes.

    Ihr Arzt hat Ihnen Ibuprofen verschrieben, weil er davon überzeugt ist, dass der Nutzen für Sie größer ist als das Risiko von Nebenwirkungen. Viele Menschen, die dieses Medikament eingenommen haben, erleben keine ernsthaften Nebenwirkungen.

    Zu den häufigen Nebenwirkungen bei der Einnahme von Ibuprofen gehören Übelkeit, Magenverstimmung, Kopfschmerzen, Erbrechen, Verstopfung, Durchfall, Schläfrigkeit oder Schwindelgefühl. Informieren Sie sofort Ihren Arzt, wenn eine dieser Nebenwirkungen bestehen bleibt oder sich verschlimmert.

    Dieses Medikament kann Ihren Blutdruck erhöhen. Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren Blutdruck, wenn Sie Ibuprofen einnehmen, und informieren Sie Ihren Arzt, wenn die Messwerte hoch sind.

    Informieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin sofort, wenn Sie schwerwiegende Nebenwirkungen haben, z. B.:

    • Leichtes Bluten oder Blutergüsse
    • Psychische Probleme oder Stimmungsschwankungen
    • Veränderungen des Gehörs
    • Anzeichen von Nierenproblemen
    • Unerklärlicher steifer Nacken
    • Veränderungen der Sehkraft
    • Symptome einer Herzinsuffizienz

    Dieses Arzneimittel kann in seltenen Fällen eine Lebererkrankung verursachen. Suchen Sie sofort ärztliche Hilfe auf, wenn Sie Symptome einer Leberschädigung wie dunklen Urin, Appetitlosigkeit, anhaltende Übelkeit oder Erbrechen, Bauchschmerzen und Gelbfärbung der Augen oder der Haut bekommen.

    Heftige allergische Reaktionen auf Ibuprofen treten selten auf. Suchen Sie sofort ärztliche Hilfe auf, wenn Sie ein Symptom einer schwerwiegenden allergischen Reaktion bekommen, wie z. B. Hautausschlag, Juckreiz oder Anschwellen des Gesichts/der Zunge/des Rachens, Atembeschwerden oder starker Schwindel.

    Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eine andere Nebenwirkung bekommen, von der Sie glauben, dass sie mit der Einnahme von Ibuprofen zusammenhängt.

    Informieren Sie Ihren Arzt vor der Einnahme von Ibuprofen, wenn Sie allergisch gegen das Medikament oder andere NSAIDs sind, oder wenn Sie andere Formen von Allergien haben. Ibuprofen kann einige inaktive Bestandteile enthalten, die allergische Reaktionen oder andere Probleme auslösen können. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, um mehr darüber zu erfahren.

    Informieren Sie Ihren Arzt über Ihre Krankengeschichte, bevor Sie mit der Einnahme von Ibuprofen beginnen. Manchmal können Nierenprobleme aufgrund der Einnahme von NSAID-Medikamenten wie Ibuprofen auftreten. Diese Probleme kommen auf, wenn Sie eine Herz- oder Nierenerkrankung haben, dehydriert sind, älter als 50 Jahre als sind oder bestimmte Medikamente einnehmen. Sie können einer Dehydrierung vorbeugen, indem Sie viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Informieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin sofort, wenn Sie eine feststellen, dass Sie deutlich mehr oder weniger Urin als üblich ausscheiden.

    Teilen Sie Ihrem Arzt oder Zahnarzt mit, dass Sie Ibuprofen einnehmen, bevor Sie sich einem chirurgischen Eingriff unterziehen. Lenken Sie kein Fahrzeug, bedienen Sie keine Maschinen oder machen Sie nichts, was Ihre komplette Aufmerksamkeit erfordert, bis Sie sicher sind, dass Sie die Aufgabe sicher bewältigen können. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie Marihuana konsumieren.

    Ibuprofen kann Magenblutungen verursachen. Ihr Risiko für Magenblutungen kann sich durch den täglichen Konsum von Alkohol und Tabak erhöhen. Schränken Sie den Alkoholkonsum ein und hören Sie mit dem Rauchen auf.

    Ibuprofen kann Sie empfindlicher gegenüber Sonnenlicht machen. Halten Sie sich daher möglichst wenig in der prallen Sonne auf, wenn Sie dieses Medikament eingenommen haben. Verwenden Sie Sonnenschutzmittel und tragen Sie schützende Kleidung, wenn Sie sich im Freien aufhalten.

    Ältere Erwachsene können empfindlicher auf die Nebenwirkungen von Ibuprofen reagieren, insbesondere auf Nierenprobleme, Magen- oder Darmblutungen und sich verschlimmernde Herzprobleme.

    Frauen im gebärfähigen Alter sollten mit ihrem Arzt die Vorteile und Risiken dieses Medikaments besprechen, einschließlich Schwierigkeiten, schwanger zu werden oder das Risiko einer Fehlgeburt. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie schwanger sind oder planen, schwanger zu werden. Ibuprofen sollte während der Schwangerschaft nur verwendet werden, wenn es wirklich notwendig ist. Es wird nicht empfohlen, Ibuprofen während des ersten und letzten Schwangerschaftsdrittels einzunehmen, da es das ungeborene Kind schädigen und die normalen Wehen oder die Geburt beeinträchtigen kann.

    Ibuprofen geht in die Muttermilch über und kann unerwünschte Auswirkungen auf den gestillten Säugling haben. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie anfangen zu stillen.

    Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten können die Wirkung Ihrer Medikamente verändern oder Ihr Risiko für schwere Nebenwirkungen erhöhen. Geben Sie Ihrem Arzt eine Liste mit allen Medikamente, die Sie derzeit einnehmen, damit er deren mögliche Wechselwirkungen mit Ibuprofen prüfen kann.

    Einige Medikamente können mit Ibuprofen interagieren. Bitten Sie Ihren Arzt, dies zu überprüfen.

    Überprüfen Sie alle Medikamente, die Sie derzeit einnehmen. Achten Sie auf Medikamente, die schmerzlindernde oder fiebersenkende Wirkstoffe enthalten. Sie sind dem Ibuprofen ähnlich und können das Risiko von Nebenwirkungen erhöhen. Sie können weiterhin Aspirin in geringer Dosierung einnehmen, wenn es von Ihrem Arzt verschrieben wurde.

    Sie können Ibuprofen bequem und sicher online bei Deutsche Medz kaufen. Sie müssen zunächst eine Online-Konsultation mit einem unabhängigen deutschen Arzt durchführen, bevor Ihre Bestellung ausgeliefert wird. Die Online-Konsultation stellt sicher, dass Ibuprofen das richtige Medikament für Sie ist.

    Wir sind für Sie da

    Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr für Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117