Bitte beachten Sie, dass Ihre Bestellungen sich verzögern können, wenn Sie zwischen dem 10. Juni bis  13. Juni bestellen. Deutsche Medz macht eine kurze Betriebspause und ist danach wieder wie gewohnt für Sie da. 

    Was passiert, wenn Sie Metronidazol und Alkohol gleichzeitig konsumieren?

    In unserer Gesellschaft herrscht ein weit verbreiteter Glaube, dass die Einnahme von Medikamenten und Alkohol nicht zusammenpasst. Tatsächlich wird diese Empfehlung oft von Ärzten ausgesprochen, unabhängig davon, um welches Medikament es sich handelt. Aber gilt diese allgemeine Regel auch für das Antibiotikum Metronidazol? 

    In diesem Blogpost werden wir uns mit der Kombination von Metronidazol und Alkohol auseinandersetzen. 

    Was ist Metronidazol?

    Metronidazol ist ein Antibiotikum, das von Ärzten bei verschiedenen bakteriellen Erkrankungen verschrieben wird. Es wirkt insbesondere bei Entzündungen, die durch anaerobe Bakterien oder durch das Bakterium Helicobacter Pylori verursacht werden, welches häufig für eine Magenschleimhautentzündung verantwortlich ist. 

    Die Einnahme von Metronidazol und Alkohol wird nicht empfohlen. Dies liegt nicht an einer grundsätzlichen Unverträglichkeit aller Medikamente mit Alkohol, sondern vielmehr daran, dass die Personen, die Medikamente einnehmen müssen, krank sind und daher ihr Organismus geschwächt ist. In einem solchen Zustand ist es wahrscheinlicher, dass der Körper Alkohol schlechter verträgt. 

    Was genau passiert, wenn Sie Metronidazol und Alkohol gemeinsam zu sich nehmen, erläutern wir in den folgenden Absätzen des Blogposts. 

    Was ist die Wechselwirkung zwischen Metronidazol und Alkohol?

    Einige Antibiotika, darunter auch Metronidazol, haben die Fähigkeit, das Enzym Acetaldehyddehydrogenase im Körper zu hemmen. Dieses Enzym spielt eine entscheidende Rolle bei der Umwandlung von Ethanol, dem in den meisten alkoholischen Getränken enthaltenen Alkohol. Wenn dieses Enzym gehemmt wird, verlangsamt sich der Abbau von Ethanol im Körper.

    Das bedeutet, wenn Sie Metronidazol einnehmen und gleichzeitig Alkohol trinken, kann dies zum sogenannten Acetaldehydsyndrom führen. Diese durch den langsamen Abbau des Alkohols hervorgerufene Alkoholunverträglichkeit kann Symptome wie Schwindel, Übelkeit und Kopfschmerzen zur Folge haben. 

    Diese Wechselwirkung kann nicht auf alle Antibiotika übertragen werden. Viele Antibiotika haben keinen Einfluss auf den Abbau von Ethanol, weshalb es keine absolute Antwort für die Einnahme von Alkohol und Antibiotika gibt. 

    Wenn Sie diesbezüglich fachkundigen Rat suchen, ob Sie Metronidazol oder andere Antibiotika mit Alkohol konsumieren sollten, dann kontaktieren Sie uns und ein Arzt oder Apotheker von DeutscheMedz.de wird Sie kompetent bei Ihrem Anliegen beraten.

    Was sind die Gefahren der Kombination von Metronidazol und Alkohol?

    Metronidazol gehört zu den Antibiotika, bei denen die gleichzeitige Einnahme von Alkohol gefährlich werden kann. Durch die Hemmung des Enzyms Acetaldehyddehydrogenase, das für den Abbau von Ethanol im Körper verantwortlich ist, kann die Einnahme von Metronidazol zu stärkeren Nebenwirkungen oder einem intensiveren Rauschzustand durch Alkohol führen.

    Die Belastung des Körpers durch den Abbau von Alkohol und seinen Abbauprodukten kann bei Personen, die ohnehin eine genetische Disposition für einen langsameren Ethanolabbau haben, zu typischen Symptomen eines übermäßigen Alkoholkonsums wie:

    • Schwindel

    • Kopfschmerzen

    • Übelkeit 

    • Erbrechen 

    In Kombination mit einer gestörten Funktion der Enzyme ADH und ALDH, die für den Abbau von Ethanol und anderen Alkoholen verantwortlich sind, kann es im schlimmsten Fall sogar zu einer Alkoholvergiftung kommen.

    Dieses Phänomen, bekannt als Acetaldehydsyndrom, kann zu verstärkten Alkohol-Begleiterscheinungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Herzklopfen führen. Im schlimmsten Fall kann es einen massiven Einfluss auf das Nervensystem haben, was zum Zusammenbruch führen kann. 

    Daher wird generell davon abgeraten, während der Einnahme von Metronidazol Alkohol zu konsumieren. Einige Experten empfehlen sogar, bis zu 10 Tage nach der Einnahme von Metronidazol auf Alkohol zu verzichten.

    Metronidazol und Alkohol: Was sollten Sie beachten?

    Für einen gesunden Menschen ist der Abbau von Alkohol durch die Leber ein normaler Prozess. Gelegentlicher Alkoholkonsum oder auch einmaliges übermäßiges Trinken führen in der Regel nicht zu langfristigen gesundheitlichen Schäden, vorausgesetzt, es liegt keine zugrundeliegende Erkrankung vor. Allerdings kann die Situation anders sein, wenn Sie Medikamente einnehmen. Selbst geringe Mengen Alkohol können dann schädlich sein.

    Medikamente, die Metronidazol enthalten, können in Kombination mit Alkohol unerwünschte Reaktionen auslösen. Metronidazol kann die Hemmung des Enzyms Alkoholdehydrogenase (ADH) bewirken, das eine Schlüsselrolle beim Abbau von Ethanol im Körper spielt. Dies führt zu einer erheblichen Verlangsamung oder sogar zum Stillstand des Ethanolabbaus, sodass bereits kleine Mengen Alkohol im Körper verbleiben können.

    Ein übermäßiger Alkoholkonsum in Kombination mit bestimmten Medikamenten kann daher sehr gefährlich sein. Im schlimmsten Fall können Sie die typischen Symptome einer Vergiftung erleben, die nach übermäßigem Alkoholkonsum auftreten können. Um diese gefährlichen Symptome einer Alkoholintoleranz zu vermeiden, sollten Sie während der Einnahme von Medikamenten auf alkoholische Getränke verzichten.

    Genesung braucht Zeit. Auch wenn die Symptome einer Infektionskrankheit bereits abgeklungen sind, sollten Sie weiterhin vorsichtig sein, insbesondere wenn Sie noch Antibiotika einnehmen, um einen Rückfall der Infektion zu verhindern. Sollten Sie in diesen Zeiträumen dennoch Alkohol konsumieren wollen, sollten Sie einige Dinge beachten: 

    • Vermeiden Sie hochprozentige Getränke 

    • Genießen Sie Alkohol nur in Maßen 

    • Halten Sie die Abstände zwischen der Einnahme von Metronidazol und Alkohol so groß wie möglich

    Was lässt sich abschließend über die Kombination von Alkohol und Metronidazol sagen?

    Die Kombination von Metronidazol und Alkohol kann aufgrund der Wirkung des Medikaments auf den Alkoholabbau im Körper potenziell gefährlich sein. Es ist daher wichtig, während der Einnahme von Metronidazol auf Alkoholkonsum zu verzichten, um die Risiken von Nebenwirkungen und potenziell schweren gesundheitlichen Folgen zu minimieren.

    Auch wenn es in der Gesellschaft eine weit verbreitete Annahme gibt, dass Alkoholkonsum während der Einnahme von Antibiotika generell zu vermeiden ist, ist dies nicht immer der Fall. Bei Metronidazol jedoch ist diese Annahme durchaus zutreffend. Es ist daher immer ratsam, vor dem Alkoholkonsum während der Einnahme von Medikamenten Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker zu halten.Wenn Sie mit Metronidazol zu sich nehmen, noch etwaige Fragen haben oder einen einfachen, seriösen und unkomplizierten Weg suchen, um Metronidazol online und mit Rezept zu bestellen, dann füllen Sie unseren Online-Fragebogen bei der Bestellung aus und erhalten danach fachkundige Beratung durch unsere Ärzte und Apotheker von DeutscheMedz.de.

    Quellen

    Verwandte Produkte

    preview
    From 38,99 €
    • Zur Intravaginalen Anwendung
    • Lokale Bekämpfung der Vaginose
    • Enthält Antibiotikum
    preview
    From 8,99 €
    • Heilt eine bakterielle Vaginose
    • Schnelle Erleichterung der Symptome
    • Angenehme Tablettenform

    Verwandte Produkte

    preview
    From 38,99 €
    • Zur Intravaginalen Anwendung
    • Lokale Bekämpfung der Vaginose
    • Enthält Antibiotikum
    preview
    From 8,99 €
    • Heilt eine bakterielle Vaginose
    • Schnelle Erleichterung der Symptome
    • Angenehme Tablettenform

    Wir sind für Sie da

    Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr für Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117