PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogIcon / Health

Avamys

Bilder nur zur Veranschaulichung

  • Effektive Behandlung für Heuschnupfen
  • Nasenspray zur Erleichterung einer blockierten oder laufenden Nase
  • Wirkt innerhalb von 8 Stunden
  • Unverfälschte Medikamente
  • Alle Medikamente werden aus Europa bezogen

Avamys Nasenspray ist ein Arzneimittel mit dem aktiven Wirkstoff Fluticasonfuroat, einem Kortikosteroid, und wird zur Behandlung von Heuschnupfen oder einer allergischen Rhinitis (Schnupfen) eingesetzt.

Es handelt sich bei unseren Produkten möglicherweise um Medikamente aus Großbritannien, wodurch wir Ihnen eine große Kosteneinsparung ermöglichen können.

Loading data for Product options...
0.00

Expressversand (24h Lieferung) ist im Preis inbegriffen.

Combined ShapeBestellen Sie in den nächsten7 Std.37 min.8 sek.

um Ihre Bestellung am 6. April zu erhalten

  • help status icon

    Gesamtheitlicher Service

    Keine versteckten Kosten

  • help status icon

    Expressversand (24h Lieferung)

    Diskrete Verpackung

  • help status icon

    Rezept im Preis inbegriffen

    Mittels unserer Online-Beratung

  • Schnell & einfach

    Kein Termin notwendig, keine lange Wartezeiten

  • Diskrete Verpackung

    Schlichte Verpackung ohne ärztliche Stempel oder Markierungen

  • Vertraulicher Dienst

    Ihre medizinischen Daten bleiben bei uns. Wir teilen Sie nicht mit Dritten

  • Originale Medikamente

    Unverfälschte Medikamente aus Europa

Nachlesen

    Avamys Nasenspray ist ein Arzneimittel mit dem aktiven Wirkstoff Fluticasonfuroat, einem Kortikosteroid, und wird zur Behandlung von Heuschnupfen oder einer allergischen Rhinitis (Schnupfen) eingesetzt. Das Medikament schafft eine Erleichterung der der Beschwerden, welche durch allergischen Schnupfen ausgelöst werden, wie eine blockierte oder laufende Nase, juckende und wässrige Augen und Niesen.

    Fluticasonfuroat, der aktive Wirkstoff des Nasensprays, ist ein Kortikosteroid. Das Medikament kann bereits nach 8 bis 24 Stunden nach der ersten Dosis zu einer Verbesserung der Beschwerden führen. Manchmal jedoch entfaltet das Nasenspray erst nach mehreren Tagen seine volle Wirkung.

    Das Medikament wirkt, indem es die Entzündung hemmt, die durch eine allergische Rhinitis ausgelöst wurde. Fluticasonfuroat wird von den Nasenzellen absorbiert und beugt damit der Freisetzung chemischer Substanzen vor, welche normalerweise der Auslöser für eine Reaktion auf Allergene wie Pollen sind. Das Arzneimittel lindert außerdem Entzündungen und Beschwerden, die von einer allergischen Rhinitis ausgelöst wurden.

    Eine allergische Rhinitis entsteht durch ein geschwächtes Immunsystem, das zu heftig auf ein Allergen in der Umwelt reagiert, welches andere Menschen normalerweise nicht beeinflusst. Eine allergische Rhinitis wird oft als Heuschnupfen bezeichnet. Die Beschwerden eines Heuschnupfens äußern sich durch nasale Probleme.

    Häufige Symptome einer allergischen Rhinitis beinhalten eine verstopfte Nase, Juckreiz in der Nase, dem Mund oder Rachen, Niesen, Husten oder geschwollene Augenlieder. Eine allergische Rhinitis ist durch eine Entzündung der Zellen im Nasensekret gekennzeichnet, was der Grund für die Beschwerden ist. Die Anwendung des Avamys Nasensprays hilft, der Entzündung im Nasensekret entgegenzuwirken und die Beschwerden zu lindern.

    Avamys Nasenspray bringt eine Erleichterung der Beschwerden, die eine allergische Rhinitis mit sich bringt:

    • Linderung einer juckenden und laufenden Nase
    • Linderung einer blockierten Nase, Schwierigkeiten mit den Nasennebenhöhlen und Niesen
    • Die Wirkung nach 8 bis 24 Stunden ein

    Avamys Nasenspray ist für eine tägliche Einnahme als 27,5-mg-Dosis erhältlich. Wenn Sie Avamys Nasenspray zum ersten Mal benutzen, halten Sie sich an die Anweisungen von Ihrem Arzt oder entnehmen Sie diese dem Beipackzettel.

    Avamys muss vor der ersten Benutzung, und falls die Schutzkappe länger als 3 Tage nicht auf der Flasche saß, vorbereitet werden. Die Vorbereitung sorgt dafür, dass Sie bei der nächsten Anwendung die komplette Dosis erhalten.

    Bereiten Sie das Nasenspray wie folgt vor:

    • Schütteln Sie die Flasche für 10 Sekunden
    • Nehmen Sie die Schutzkappe von der Flasche, indem Sie auf die Seiten der Schutzkappe drücken
    • Halten Sie die Flasche senkrecht, mit der Spitze der Flasche von Ihnen wegzeigend
    • Drücken Sie fest auf den Knopf. Sprühen Sie ungefähr 4- oder 6- mal in die Luft, bis Sie einen feinen Sprühneben sehen

    Bei Benutzung des Nasensprays:

    • Schütteln Sie das Nasenspray kräftig.
    • Entfernen Sie die Schutzkappe.
    • Putzen Sie Ihre Nase und legen Sie Ihren Kopf in eine Vorwärtsstellung.
    • Schieben Sie das Avamys Nasenspray in Ihr Nasenloch.
    • Drücken Sie den Sprühknopf, um den Sprühnebel freizugeben, während Sie durch die Nase atmen. Atmen Sie weiter durch Ihren Mund nachdem Sie das Nasenspray aus dem Nasenloch entnommen haben.
    • Wiederholen Sie Schritte 4 bis 6 für den zweiten Sprühstoß.
    • Wiederholen Sie Schritte 4 bis 6 für das andere Nasenloch.
    • Setzen Sie die Schutzkappe wieder auf das Nasenspray.

    Die Dosierung des Nasensprays lautet wie folgt:

    • Erwachsene und Kinder über 12 Jahren geben einmal täglich zwei Sprühstöße in beide Nasenlöcher. Wenden Sie das Nasenspray, wenn möglich, stets zur gleichen Tageszeit an.Sobald sich die Beschwerden der allergischen Rhinitis verbessert haben, können Sie die Dosierung auf einmal täglich einen Sprühstoß in beide Nasenlöcher reduzieren. Verwenden Sie immer die geringste Dosierung, die für die Linderung Ihrer Allergie-Symptome wirksam ist. Benutzen Sie das Medikament nie häufiger oder in höherer Dosierung, als es von ihrem Arzt verschrieben wurde.
    • Kinder zwischen 6 und 11 Jahren geben einmal täglich eine Sprühdosis in beide Nasenlöcher, wenn möglich stets zur gleichen Tageszeit. Sollte diese Dosierung keine Besserung verschaffen, wird Ihr Arzt die Dosierung gegebenenfalls auf einmal täglich zwei Sprühstöße pro Nasenloch erhöhen und diese nach Abklingen der Beschwerden wieder reduzieren.
    • Sollten Sie einmal vergessen haben, Avamys Nasenspray anzuwenden, überspringen Sie die vergessene Dosis. Verwenden Sie nicht die doppelte Menge, um die vergessene Einnahme wett zu machen.

    Inhalt der Flasche kann, nachdem diese zwei Monate geöffnet war, mit Bakterien oder Schmutz verunreinigt sein.

    Wie andere Medikamente kann auch Avamys unerwünschte Nebenwirkungen haben, die jedoch nicht bei jedem auftreten. Die meisten Nebenwirkungen sind geringfügig und temporär, jedoch kann das Medikament auch ernsthafte Nebenwirkungen hervorrufen, die einer ärztliche Behandlung bedürfen.

    Die häufigsten Nebenwirkungen sind:

    • Nasenbluten
    • Kopfschmerzen
    • Ulzerationen der Nase, welche Unbehagen auslösen können. Sie können eventuell Blut sehen, wenn Sie Ihre Nase putzen.

    Gelegentliche Nebenwirkungen können Schmerz, Reizung, Brennen oder Trockenheit in der Nase sein.

    Setzen Sie Ihren Arzt umgehend über folgende Beschwerden in Kenntnis, welche auf eine allergische Reaktion hinweisen:

    • Pfeifende Atemgeräusche
    • Schwellung der Lippen
    • Atembeschwerden
    • Heuschnupfen
    • Ausschlag mit Beulen
    • Ohnmacht

    Die Sicherheit von Avamys während der Schwangerschaft konnte bis jetzt nicht nachgewiesen werden. Nur eine geringe Menge des Wirkstoffes geht nach der Anwendung in die Blutbahn über. Avamys sollte während der Schwangerschaft nur eingesetzt werden, wenn der Nutzen des Medikamentes höher ist, als das Risiko der Entwicklung des Kindes zu schaden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Anwendung während der Schwangerschaft.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass Avamys über die Muttermilch übertragen wird ist sehr gering. Es wird trotzdem dazu geraten, dass stillende Mütter dieses Medikament mit Vorsicht verwenden. Stillende Mütter sollten das Medikament nur anwenden, wenn der Nutzen größer ist, als das Risiko dem Säugling zu schaden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Anwendung von Avamys während der Stillzeit.

    Da nur ein kleiner Teil des Medikamentes in die Blutbahn übergeht, ist die Wahrscheinlichkeit einer Wechselwirkung mit anderen Medikamenten unwahrscheinlich. Sie sollten Ihren Arzt trotzdem über alle Medikamente, die Sie einnehmen informieren. Dazu zählen sowohl verschreibungspflichtige und freiverkäufliche Medikamente als auch homöopathische Heilmittel. Ihr Arzt wird Ihnen sagen können, ob die von Ihnen verwendeten Arzneimittel mit Avamys Nasenspray interagieren können.

    Sie können Avamys Nasenspray gefahrlos auf der Deutsche Medz-Webseite erwerben. Zunächst ist es notwendig, an einer Online-Beratung mit einem Arzt teilzunehmen, bevor das Medikament bereitgestellt werden kann. Die Online-Beratung stellt sicher, dass Avamys Nasenspray als Medikament für Sie geeignet ist.

    Wir sind für Sie da

    Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr für Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117