PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health
Black Friday Angebot!
Verpassen Sie nicht unseren niedrigsten Rabatt aller Zeiten!
30% auf unser gesamtes Sortiment
Rabattcode: FREITAG30

Heuschnupfen/Allergien

Heuschnupfen ist eine Erkrankung, die etwa 1 von 5 Personen in Deutschland betrifft und durch eine Pollenallergie verursacht wird. Dies bedeutet, dass Betroffene ihre Symptome in unterschiedlichen Schweregraden wahrnehmen und dass dies normalerweise saisonabhängig ist, je nachdem, gegen welche Art von Pollen Sie allergisch sind. Zu den Symptomen gehören Niesen, juckende Augen und eine verstopfte Nase, die mit einer unserer Medikamentenoptionen wirksam behandelt werden können.

Avamys
  • Effektive Behandlung für Heuschnupfen
  • Nasenspray zur Erleichterung einer blockierten oder laufenden Nase
  • Wirkt innerhalb von 8 Stunden
From
33.95 €
Produkt ansehen
Fexofenaderm
  • Antihistamin zur Behandlung von Heuschnupfen
  • Lindert eine laufende Nase, juckende Augen und Niesen
  • Bietet eine effektive Linderung
From
26.00 €
Produkt ansehen
Aerius
  • Behandelt Symptome von Heuschnupfen
  • Schnellwirkend
  • Angenehme Filmtablettenform
From
20.67 €
Produkt ansehen
Levocetirizin
  • Antihistamin Medikament
  • Beugt Symptome von Heuschnupfen vor
  • Beruhigt den Juckreiz
From
22.92 €
Produkt ansehen

Nachlesen

    Heuschnupfen, medizinisch als saisonale allergische Rhinitis bezeichnet, ist eine Pollenallergie, die sehr häufig auftritt und etwa 20 % der Menschen in Deutschland betrifft. Es tritt normalerweise zum ersten Mal in der Kindheit auf, kann sich jedoch in jedem Alter entwickeln. Zu den Symptomen zählen Niesen, eine verstopfte oder laufende Nase, Juckreiz in den Augen, den Ohren, im Rachen oder an den Lippen, Husten, Müdigkeit und Keuchen.

    Diese Symptome treten bei den meisten allergischen Reaktionen, wie einer Allergie gegen Tierhaare auf, wenn der Körper die Chemikalie Histamin produziert. Bei Heuschnupfen wird Histamin gebildet, sobald der Allergiker mit Pollen in Kontakt kommt und der Körper Antikörper freisetzt, um diese abzuwehren.

    Im Gegensatz zu einigen anderen Allergien ist Heuschnupfen normalerweise nicht das ganze Jahr über spürbar, da es nur um Pollen und die Konzentration davon in der Luft geht. Im Winter, wenn wenig Pollen in der Luft sind, können Heuschnupfenpatienten ihrem Alltag symptomfrei nachgehen. Im Frühling und Sommer hingegen, wenn neue Pflanzen, Blumen und Gras wachsen, ist die Pollenzahl in der Luft extrem hoch und die Betroffenen bemerken meist anhaltende und unangenehme Symptome.

    Heuschnupfen wird durch Pollen verursacht, die im Körper eine allergische Reaktion auslösen. Die meisten Menschen sind nicht auf alle Pollen allergisch, haben aber eine Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Arten, deren Identifikation hilfreich ist. Ungefähr 90 % der an Heuschnupfen erkrankten Personen in Deutschland sind allergisch gegen Gräserpollen, was bedauerlich ist, da sie besonders in den Sommermonaten schwer zu vermeiden sind. Die anderen Pollen, auf die Menschen allergisch reagieren können, sind Unkrautpollen, wie z. B. von Brennnesseln und Stegen, die auch im Sommer häufig vorkommen, und Baumpollen, die früh im Frühjahr ihre Hauptsaison haben.

    Es ist nicht klar, warum manche Menschen allergisch gegen Pollen sind und andere nicht, oder warum Menschen diese Allergie jederzeit entwickeln können, aber es gibt bestimmte Risikofaktoren, welche die Wahrscheinlichkeit einer Reaktion des Immunsystems zu erhöhen scheinen. Dies schließt eine Familienanamnese von Heuschnupfen, Tabakkonsum im Kindesalter und bestimmten Grunderkrankungen wie Asthma ein.

    In einer idealen Welt ist der beste Weg, um die Symptome von Heuschnupfen zu vermeiden, die Vermeidung des Allergens, was in diesem Fall Pollen. Dies ist natürlich nicht praktikabel und meist unmöglich. Vielleicht sind Medikamente daher für Sie das Richtige, um die Symptome von Heuschnupfen zu lindern. Deutsche Medz bietet eine Reihe von Behandlungsoptionen an, von Nasensprays über Augentropfen bis hin zu Tabletten, welche die Beschwerden bei Heuschnupfen lindern und Ihnen helfen, Ihrem Alltag nachzugehen.

    Während einige Behandlungsoptionen direkt auf den betroffenen Bereich abzielen, z. B. Nasensprays zur Verringerung von Schwellungen des Nasengangs, wirken einige Medikamente in erster Linie als Prävention gegen allergische Reaktionen. Diese werden als Antihistaminika bezeichnet und hemmen die Funktion von Histamin, welches die Symptome von Heuschnupfen hervorruft.

    Obwohl es fast unmöglich ist, Pollen vollständig zu vermeiden, gibt es Möglichkeiten, die Exposition gegenüber Pollen zu verringern, z. B. indem Fenster und Türen geschlossen werden, Sie regelmäßig in Ihrem Haus staubsaugen, das Vermeiden von stark mit Gras bewachsenen Bereichen und das Anbringen eines Pollenfilters in Ihrem Auto, um das Eindringen von Pollen durch die Luftschächte zu verhindern.

    Ihre Behandlung diskret an Ihre Tür in drei einfachen Schritten

    Beratung abschließen
    Wählen Sie Ihr Medikament
    Paket entgegennehmen
    1. Beratung abschließen

      Lehnen Sie sich zurück, entspannen Sie sich, und wählen Sie Ihre einmalige Lieferung oder Ihr Abonnement von einem beliebigen Gerät aus, egal von wo.

    2. Wählen Sie Ihr Medikament

      Ihr Formular wird vom Rezeptaussteller geprüft und das Medikament von der Deutsche Medz Online-Apotheke dispensiert.

    3. Paket entgegennehmen

      Lieferungen am gleichen Tag sind überall in Deutschland verfügbar - so dass Sie Ihr Medikament innerhalb von Stunden erhalten.

    Sehen Sie im Detail, wie unser Service funktioniert

    Bewertet mit Ausgezeichnet auf trust pilot

    Bewertet mit 4.4 von 5 Bewertungen 10855 Bewertungen

    Wir sind für Sie da

    Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr für Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117