PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogIcon / Health

Amlodipin

Bilder nur zur Veranschaulichung

  • Kalziumkanalblocker
  • Entspannt die Blutgefäße
  • Effektive Behandlung für Bluthochdruck
  • Unverfälschte Medikamente
  • Alle Medikamente werden aus Europa bezogen

Amlodipin ist ein Medikament aus der Gruppe der sogenannten Kalziumantagonisten und wird für die Behandlung von Bluthochdruck und Angina pectoris (Brustschmerz) eingesetzt.

Es handelt sich bei unseren Produkten möglicherweise um Medikamente aus Großbritannien, wodurch wir Ihnen eine große Kosteneinsparung ermöglichen können.

Loading data for Product options...

Rezeptgebühr: 14.99

0.00

Expressversand (24h Lieferung) ist im Preis inbegriffen.

Combined ShapeBestellen Sie in den nächsten7 Std.20 min.32 sek.

um Ihre Bestellung am 6. April zu erhalten

  • help status icon

    Gesamtheitlicher Service

    Keine versteckten Kosten

  • help status icon

    Expressversand (24h Lieferung)

    Diskrete Verpackung

  • help status icon

    Rezept im Preis inbegriffen

    Mittels unserer Online-Beratung

  • Schnell & einfach

    Kein Termin notwendig, keine lange Wartezeiten

  • Diskrete Verpackung

    Schlichte Verpackung ohne ärztliche Stempel oder Markierungen

  • Vertraulicher Dienst

    Ihre medizinischen Daten bleiben bei uns. Wir teilen Sie nicht mit Dritten

  • Originale Medikamente

    Unverfälschte Medikamente aus Europa

Nachlesen

    Amlodipin ist ein Medikament aus der Gruppe der sogenannten Kalziumantagonisten und wird für die Behandlung von Bluthochdruck und Angina pectoris (Brustschmerz) eingesetzt.

    Bei der Behandlung von Bluthochdruck wirkt Amlodipin, indem es die Blutgefäße entspannt und das Blut einfacher durchfließen lässt. Bei der Behandlung von Angina pectoris wirkt dieses Medikament, indem es die Blutzufuhr zum Herz verbessert, wodurch das Herz mehr Sauerstoff bekommt und der Schmerz gelindert wird.

    Bluthochdruck (Hypertonie) und Angina pectoris können mit einer Anzahl von Faktoren in Verbindung gebracht werden – Familienanamnese, salzhaltiger Ernährung, Übergewicht oder Mangel an Aktivität.

    Zusätzlich zu Veränderungen im Lebensstil (weniger Rauchen und Alkoholgenuss, mehr Sport) wird oft die Einnahme von Medikamenten wie Amlodipin empfohlen, um die Erkrankung in Schach zu halten und weiteren, schwerwiegenderen Erkrankungen wie Schlaganfall, Herzinfarkt oder Blutgerinnseln vorzubeugen.

    Amlodipin ist verschreibungspflichtig. Folgen Sie stets dem Rat Ihres Arztes und lesen Sie die Packungsbeilage des Medikaments.

    Nehmen Sie die Tabletten unzerkleinert mit Wasser zu sich. Wenn Sie möchten, kann die Einnahme von einer Mahlzeit begleitet werden. Sie sollten das Medikament jeden Tag zur gleichen Uhrzeit einnehmen.

    Auf Grapefruit sowie Grapefruit-Zubereitungen sollte während der Behandlung mit dem Medikament vollständig verzichtet werden.

    Der aktive Wirkstoff in Amlodipin ist Amlodipinbesilat und ist in der Stärke von 5 mg oder 10 mg pro Tablette enthalten.

    Die Standartdosierung ist eine 5-mg-Tablette pro Tag, jedoch kann Ihr Arzt falls nötig die Dosis auf 10 mg hochsetzen. Falls Sie eine Nieren- oder Leberstörung haben, sollten Sie Ihren Arzt zur Rate ziehen, welcher die angemessene Dosis festlegen kann.

    Falls Sie einmal Ihre Amlodipin-Tablette vergessen haben, überspringen Sie die Dosis und setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt fort. Nehmen Sie keine doppelte Dosis ein, um die vergessene Tablette wett zu machen.

    Falls Sie mehr Amlodipin eingenommen haben, als Sie sollten, begeben Sie sich umgehend in die Notfallaufnahme. Eine Überdosierung kann zu starkem Schwindel, Atemschwierigkeiten und Schwächegefühl führen. Es wird empfohlen, sich in eine liegende Position zu begeben und die Arme und Beine hochzulegen.

    Bevor Sie Amlodipin einnehmen, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen. Nehmen Sie Amlodipin nicht ein, falls:

    • Sie allergisch auf Amlodipin, einen der enthaltenen Inhaltsstoffe oder andere Kalziumantagonisten reagieren
    • Sie unter einem kardiogenen Schock leiden
    • Sie unter einer Verengung der Herzklappe oder unter einer Herzinsuffizienz nach einem Herzinfarkt leiden
    • Sie unter Brustschmerzen leiden, welcher im Ruhezustand oder bei minimaler Aktivität auftritt
    • Sie schwanger sind oder ein Kind stillen
    • Sie sehr niedrigen Blutdruck (Hypotonie) haben

    Ob Amlodipin für Sie geeignet ist, hängt von einer Anzahl weiterer Faktoren ab. Sie sollten Ihren Arzt in Kenntnis setzen, falls:

    • Sie während des letzten Monats einen Herzinfarkt hatten
    • Ihr Blutdruck stark angestiegen ist
    • Sie Leberprobleme haben
    • das Medikament für ein Kind unter 18 Jahr bestimmt ist
    • Sie ein älterer Patient sind

    Wie viele Medikamente mit aktiven Wirkstoffen, kann Amlodipin mit anderen Arzneimitteln Wechselwirkungen haben. Insbesondere trifft dies auf folgende Arzneimittel zu:

    • Blutdrucksenkende Mittel
    • Ketoconazol und Itraconazol (für die Behandlung von Haut- und Pilzerkrankungen)
    • Virenhemmende Medikament für die Behandlung von HIV-Infektion
    • Antibiotika
    • Nefazodon (für die Behandlung von Depression)
    • Johanniskraut (pflanzliches Heilmittel)
    • Dexamethason (Corticosteroid für die Entzündungshemmung)
    • Verapamil und Diltiazem (Herzmedikamente)
    • Dantrolen (für die Behandlung von schwerwiegenden Abnormalitäten der Körpertemperatur)
    • Tacrolimus (für die Hemmung des Immunsystems)
    • Simvastatin (für die Senkung des Cholesterinspiegels)
    • Ciclosporin (ein Immunsuppressivum)
    • Medikamente für die Behandlung von Epilepsie
    • Sildenafil (für die Behandlung von Impotenz)

    Falls Sie eines der obenstehenden Medikamente einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt darüber in Kenntnis setzen. Ihr Arzt kann Ihnen sagen, ob Amlodipin die beste Behandlungsmethode für Sie ist.

    Patienten mit hohem Blutdruck oder Angina pectoris sollten die Einnahme des Medikaments durch Änderungen im Lebensstil ergänzen, z.B. gesunde Ernährung, regelmäßige sportliche Aktivität und Vermeiden von übermäßigem Rauchen oder Alkoholgenuss.

    Auf Grapefruit sowie Grapefruit-Zubereitungen sollte während der Behandlung mit dem Medikament vollständig verzichtet werden. Grapefruit kann Wechselwirkungen mit dem Medikament auslösen und Ihren Blutdruck zu stark senken.

    Die häufigsten Nebenwirkungen von Amlodipin sind:

    • Wassereinlagerungen
    • Kopfschmerz, Schwindel, Schläfrigkeit
    • Palpitationen (Herzklopfen)
    • Gesichtsrötung mit Hitzegefühl
    • Unterleibsschmerzen, Übelkeit, Veränderung des Stuhlverhaltens, Durchfall, Verstopfung, Verdauungsbeschwerden
    • Müdigkeit, Schwäche
    • Visuelle Störungen, Doppeltsehen
    • Muskelkrämpfe
    • Geschwollene Knöchel

    Falls Sie eine oder mehrere dieser Nebenwirkungen beobachten und diese nicht abklingen oder sich verschlimmern, informieren Sie sofort Ihren Arzt. Sie sollten ebenfalls Ihren Arzt kontaktieren, falls Sie andere, schwerwiegende Nebenwirkungen, wie Keuchen, Anschwellen der Zunge oder des Halses, oder schwerwiegende Hautreaktionen bemerken. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt falls sie schwanger sind, vermuten schwanger zu sein, schwanger werden möchten oder zurzeit stillen. Ihr Arzt kann Ihnen sagen, ob die Einnahme von Amlodipin sicher für Sie ist.

    Die Einnahme des Medikaments kann Ihre Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen. Nehmen Sie nur am Straßenverkehr teil und bedienen Sie nur dann Maschinen (auch im Haushalt), wenn Sie sicher sind, dass Sie dies gefahrlos tun können.

    Sie können Amlodipin gefahrlos auf der Deutsche Medz-Webseite erwerben. Zunächst ist es notwendig, an einer Online-Beratung mit einem Arzt teilzunehmen, bevor das Medikament bereitgestellt werden kann. Die Online-Beratung stellt sicher, dass Amlodipin als Medikament für Sie geeignet ist.

    Wir sind für Sie da

    Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr für Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117