Zomig Rapimelt

Bilder nur zur Veranschaulichung

Zomig Rapimelt ist ein schnell wirkendes Medikament zur Linderung von Migräne, das den Wirkstoff Zolmitriptan enthält. Zomig Rapimelt wurde speziell zur Linderung von Migräne-Kopfschmerzen entwickelt. Es wirkt, indem es die Blutgefäße im Gehirn verengt und Entzündungen reduziert und so die starken Schmerzen und andere damit verbundene Symptome lindert, die häufig bei Migräne auftreten.

  • Verringert die Ausdehnung der Blutzellen
  • Geeignet für Erwachsene bis zu 65 Jahren
  • Triptan-Medikamente
Bestellen Sie in den nächsten
1Std.
57min.
46sek.
um Ihre Bestellung am 23. April zu erhalten
Diskrete Verpackung
Rezept wird ausgestellt
Schnell & einfach

Rezeptgebühr: 14,99 €

Zwischensumme
Kostenlos 
Sie müssen einige Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand beantworten, bevor Sie den Kauf dieses Artikels abschließen.

Zomig Rapimelt ist ein Medikament, das zur Linderung von Migränekopfschmerzen eingesetzt wird. Die genaue Ursache von Migräneanfällen ist nicht vollständig bekannt, sie können jedoch durch Zomig Rapimelt wirksam behandelt werden.

Zomig Rapimelt enthält den Wirkstoff Zolmitriptan und gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Triptane bezeichnet werden. Diese Arzneimittel wirken, indem sie die Erweiterung der Blutgefäße im Kopf vermindern und so dazu beitragen, die mit der Migräne verbundenen Kopfschmerzen zu lindern. 

Es ist wichtig, dass Sie immer die Anweisungen Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin befolgen, wenn Sie Zomig Rapimelt einnehmen. Sie sollten dieses Arzneimittel bei den ersten Anzeichen von Migränekopfschmerzen einnehmen. Sie können es auch einnehmen, wenn die Attacke bereits im Gange ist.

Sie sollten immer nur die Dosierung von Zomig Rapimelt verwenden, die Ihnen von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin empfohlen wurde. Die empfohlene Dosis beträgt eine Tablette. 

Zomig Rapimelt ist ein geeignetes Arzneimittel für Erwachsene bis zum Alter von 65 Jahren, die ein Arzneimittel zur Linderung von Migränekopfschmerzen benötigen.

Zomig Rapimelt ist möglicherweise für manche Menschen nicht geeignet, um es einzunehmen. Dieses Arzneimittel sollte nicht von Personen eingenommen werden, die auf einen der Inhaltsstoffe allergisch reagieren, oder von Kindern unter 18 Jahren. 

Es ist nicht bekannt, ob Zomig Rapimelt während der Schwangerschaft sicher angewendet werden kann. Wenn Sie schwanger sind, wenn Sie versuchen, schwanger zu werden, oder wenn Sie glauben, dass Sie schwanger sein könnten, aber noch keinen Test gemacht haben, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie mit der Einnahme neuer Arzneimittel beginnen.

Wenn Sie beabsichtigen, während der Anwendung von Zomig Rapimelt zu stillen, ist es wichtig, dass Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin konsultieren, bevor Sie dies tun.

Zomig Rapimelt kann mit anderen Arzneimitteln in Wechselwirkung treten oder diese beeinträchtigen. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin über alle Medikamente informieren, die Sie einnehmen oder in der Vergangenheit eingenommen haben. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie Folgendes einnehmen:

  • Medikamente gegen Migräne
  • Medikamente gegen Depressionen
  • Cimetidin
  • Quinolon-Antibiotika

Wie bei allen anderen Medikamenten können auch bei der Einnahme von Zomig Rapimelt bei einigen Anwendern Nebenwirkungen auftreten. Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören:

  • Kribbeln in den Fingern
  • Gefühl von Schlaf, Schwindel oder Wärme
  • Kopfschmerzen
  • Ungleichmäßiger Herzschlag
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Schmerzen im Magen
  • Trockener Mund
  • Muskelschwäche oder -schmerzen
  • Engegefühl, Schmerzen oder Druck in Hals, Nacken, Armen und Beinen oder in der Brust

Um die mit Zomig Rapimelt verbundenen Warnhinweise zu verstehen, ist es wichtig, die Packungsbeilage zu lesen, die Ihrem Medikament beiliegt. 

Sie können Zomig Rapimelt online bei Deutsche Medz kaufen, das direkt zu Ihnen nach Hause geliefert wird.

Wir sind für Sie da

Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr für Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117