PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health

Zolmitriptan

Bilder nur zur Veranschaulichung

  • Besonders für eine Migräne geeignetes Schmerzmittel
  • Stoppt die Erweiterung der Blutgefäße
  • Schnell wirkend
  • Unverfälschte Medikamente
  • Alle Medikamente werden aus Europa bezogen

Zolmitriptan ist ein Schmerzmittel, welches bei akutem Migränekopfschmerz eingesetzt wird. Das Medikament wirkt nur bei bestehenden Kopfschmerzen und kann nicht zur Vorbeugung eines Migräneanfalls eingesetzt werden, oder die Häufigkeit der Migräneanfälle reduzieren.

Es handelt sich bei unseren Produkten möglicherweise um Medikamente aus Großbritannien, wodurch wir Ihnen eine große Kosteneinsparung ermöglichen können.

Rezeptgebühr: 14.99 €

38.95 €

Expressversand (24h Lieferung) ist im Preis inbegriffen.

Combined ShapeBestellen Sie in den nächsten1d.5 Std.49 min.

um Ihre Bestellung am 29. September zu erhalten

  • help status icon

    Transparenter Service

    Keine versteckten Kosten

  • help status icon

    Expressversand (24h Lieferung)

    Diskrete Verpackung

  • help status icon

    Rezept wird ausgestellt

    Mittels unserer Online-Beratung

  • Schnell & einfach

    Kein Termin notwendig, keine lange Wartezeiten

  • Diskrete Verpackung

    Schlichte Verpackung ohne ärztliche Stempel oder Markierungen

  • Vertraulicher Service

    Ihre medizinischen Daten bleiben bei uns und werden niemals an Dritte weitergegeben.

  • Originale Medikamente

    Ausschließlich staatlich zugelassene Medikamente aus Deutschland

Nachlesen

    Zolmitriptan ist ein Schmerzmittel, welches bei akutem Migränekopfschmerz eingesetzt wird. Das Medikament wirkt nur bei bestehenden Kopfschmerzen und kann nicht zur Vorbeugung eines Migräneanfalls eingesetzt werden, oder die Häufigkeit der Migräneanfälle reduzieren.

    Der Wirkstoff verengt Blutgefäße im Gehirn und verringert das Vorkommen bestimmter Substanzen im Körper, welche Migräne-Kopfschmerz, Sensitivität gegenüber Licht und Schall, Übelkeit und andere Symptome auslösen.

    Zolmitriptan hat sich bei einer oralen Tabletteneinnahme als wirksam zur Behandlung von Migräne mit oder ohne Aura erwiesen. Das Medikament ist auch für eine von der Menstruation ausgelösten Migräne geeignet. Ärzte empfehlen Zolmitriptan bei einer Migräne Attacke einzunehmen, bei anderen Beschwerden wird das Medikament keine Wirkung erzielen.

    Zolmitriptan ist aktuell als Nasenspray, traditionelle Tablette und Schmelztablette erhältlich. Die erhältlichen Stärken sind 2,5 mg und 5 mg.

    Die Tablette wird bei einer Migräne Attacke oral, mit oder ohne Nahrung und wie von Ihrem Arzt verschrieben eingenommen. Die genaue Dosierung hängt von Ihrem Gesundheitszustand, Ihrer Einnahme anderer Medikamente und der Wirkung des Medikaments auf Sie ab. Setzen Sie Ihrem Arzt über alle Arzneimittel in Kenntnis, die Sie zurzeit einnehmen, egal ob verschreibungspflichtige oder freiverkäufliche Medikamente, pflanzliche Produkte und andere alternative Heilmittel. Nehmen Sie Zolmitriptan beim ersten Anzeichen oder Symptome einer Migräne mit einem Glas Wasser ein. Sollten die Symptome durch die Tablette nicht komplett abklingen, können Sie nach 2 Stunden wiederholt eine Tablette einnehmen. Nehmen Sie nie mehr als 10 mg innerhalb von 24 Stunden ein.

    Die empfohlene Dosierung von Zolmitriptan ist 2,5 mg. Das Medikament sollte bei Beginn einer Migräne eingenommen werden. Sollte die Migräne innerhalb von 24 Stunden wiederkehren, können Sie eine zweite Dosis einnehmen. Es muss eine Zeitspanne von 2 Stunden zwischen der Einnahme der Medikamente liegen. Sollten Sie keine Verbesserung nach der Einnahme einer 2,5-mg-Tablette verspüren, nehmen Sie eine Zweitdosis von 5 mg ein. Die Tagesdosis darf 10 mg nicht überschreiten. Nehmen Sie dieses Medikament nicht mehr als zweimal innerhalb von 24 Stunden ein.

    Mögliche Nebenwirkungen von Zolmitriptan beinhalten allergische Reaktionen wie Nesselausschlag, Atemprobleme, geschwollenes Gesicht, Hals, Zunge und Lippen, wie auch folgende:

    • Übelkeit
    • Erbrechen
    • Durchfall
    • Halluzinationen
    • Schneller Herzschlag
    • Ohnmacht
    • Koordinationsverlust
    • Starke Bauchkrämpfe
    • Blutiger Durchfall

    Die häufigsten Nebenwirkungen von Zolmitriptan sind:

    • Magenverstimmung
    • Engegefühl in der Brust
    • Mundtrockenheit
    • Schweregefühl
    • Erschöpfung
    • Schläfrigkeit
    • Gesichtsrötung mit Hitzegefühl

    Sollten Sie ernsthafte Nebenwirkungen verspüren, nehmen Sie das Medikament nicht weiter ein und kontaktieren Sie Ihren Arzt. Das Medikament sollte nicht für gewöhnliche Kopfschmerzen eingenommen werden. Nehmen Sie dieses Medikament nur ein, nachdem bei Ihnen eine Migräne diagnostiziert wurde. Nehmen Sie das Medikament nicht ein, wenn Sie unter Herzerkrankungen, Bluthochdruck oder Durchblutungsstörungen leiden. Ebenfalls sollten Sie Zolmitriptan nicht einnehmen, wenn Sie in der Vergangenheit einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hatten.

    Es wird nicht empfohlen, Zolmitriptan einzunehmen, falls Sie in den letzten zwei Wochen Medikamente mit MAO-Hemmern wie Rasagilin, Lineyolid, Isocarboxazid, Phenelzin, Selegilin, Methylenblau oder Tranylcypromin eingenommen haben. Nehmen Sie Zolmitriptan nicht ein, falls Sie in den letzten 24 Stunden ein Migräne-Medikament eingenommen haben. Stoppen Sie die Einnahme von Zolmitriptan, sollten Sie auf einen der Inhaltstoffe allergisch reagieren.

    Personen, die unter folgenden Beschwerden leiden, sollten Zolmitriptan nicht einnehmen:

    • Angina
    • Koronare Herzkrankheit
    • Myokardischämie (geringe Versorgung des Herzmuskels mit arteriellem Blut)
    • Durchblutungsstörungen
    • Wolff-Parkinson-White-Syndrom
    • Herzinfarkt in der Vergangenheit
    • Schlaganfall in der Vergangenheit
    • Sehr hoher Blutdruck
    • Makrozirkulationsstörung
    • Kopfschmerz, der sich von Migräne unterscheidet

    Zolmitriptan als Brausetablette kann Aspartam beinhalten. Alle Patienten, die gegen den Inhaltsstoff allergisch sind oder Phenylketonurie haben, sollten dieses Medikament nicht einnehmen. Informieren Sie stets Ihren Arzt über bestehende Erkrankungen, um gesundheitliche Probleme zu vermeiden. Kindern unter 12 Jahre dürfen das Medikament nicht einnehmen. Es gibt bislang keine Studien über die Einnahme von Zolmitriptan bei älteren Menschen, wodurch nicht bekannt ist wie sicher oder effektiv die Tabletten für diese Patienten sind. Aus diesem Grund wird von der Einnahme des Medikaments von Personen über 65 Jahren abgeraten.

    Sie können Zolmitriptan Nasenspray gefahrlos auf der Deutsche Medz-Webseite erwerben. Zunächst ist es notwendig, an einer Online-Beratung mit einem Arzt teilzunehmen, bevor das Medikament bereitgestellt werden kann. Die Online-Beratung stellt sicher, dass Zolmitriptan Nasenspray als Medikament für Sie geeignet ist.

    Wir sind für Sie da

    Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr für Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117