Modafinil

Bilder nur zur Veranschaulichung

Modafinil verändert die Menge bestimmter Neurotransmitter im Gehirn. Diese haben einen Einfluss auf den Teil des Gehirns, der kontrolliert, wie wach und aufmerksam Sie sind. Durch diesen Vorgang werden Wachsamkeit und Aufmerksamkeit beeinflusst. Modafinil wird zur Narkolepsie Behandlung eingesetzt.

  • Erhöht die Wachsamkeit während des Tages
  • Bekämpft die Müdigkeit
  • Wirksame Narkolepsie-Behandlung
  • Keine Fälschungen
  • Alle Medikamente werden aus Europa bezogen
Bestellen Sie in den nächsten
2Std.
19min.
51sek.
um Ihre Bestellung am 17. Mai zu erhalten
Vorrätig
Bester Verkäufer
Diskrete Verpackung
Rezept wird ausgestellt
Schnell & einfach

Rezeptgebühr: 24,99 €

Zwischensumme
77,99 € 
Sie müssen einige Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand beantworten, bevor Sie den Kauf dieses Artikels abschließen.

Modafinil Kaufen

Modafinil Bestellen

Sie können Modafinil sicher auf der Website der Deutschen Medz kaufen. Zunächst ist eine Online-Konsultation mit einem Arzt notwendig, bevor das Medikament bereitgestellt werden kann. Die Online-Beratung stellt sicher, dass Modafinil 200 mg Tabletten für Sie geeignet sind.

    Art des MedikamentsMedikamente zur Stimulierung des Zentralnervensystems (Psychostimulanzien)
    Für welche Gesundheitszustände verschriebenNarkolepsie
    WirkstoffModafinil
    Handelsnamen/a
    Verfügbare Stärken100 mg
    Verfügbar alsTabletten
    Mögliche NebenwirkungenMögliche Nebenwirkungen können Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und Übelkeit sein.
    Original BeipackzettelFür weitere Informationen zum Medikament siehe den Beipackzettel für Modafinil.

    Das Medikament, Modafinil, wird bei übermäßiger Schläfrigkeit verschrieben. Oftmals wird das Medikament bei Patienten mit Narkolepsie oder Schlafapnoe empfohlen. Modafinil kann ebenfalls von Personen mit einem wechselnden Schichtplan eingenommen werden, da hierdurch oftmals nicht genug Schlaf in den Ruhephasen eingeholt werden kann. Das Medikament kann süchtig machen und wird daher oft nur für kurze Zeiträume verschrieben.

  • Modafinil verhindert übermäßige Müdigkeit.
  • Modafinil wird für diejenigen verschrieben, die aufgrund von Narkolepsie tagsüber einschlafen, Nachtschichten arbeiten oder einen wechselnden Schichtrhythmus haben.
  • Modafinil wird auch für einige Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe verschrieben.
  • Modafinil wird meist nur für einen kurzen Zeitraum verschrieben, da manche Patienten eine Abhängigkeit entwickeln, wenn Modafinil über einen längeren Zeitraum eingenommen wird.
  • Modafinil ist auch unter dem Markennamen Provigil bekannt.

Es ist wichtig, dass Sie die Packungsbeilage lesen, um eine vollständige Liste der Nebenwirkungen und Vorsichtsmaßnahmen zu erhalten.

Welche Erfahrungen haben Anwender von Modafinil gemacht?

Jeder patient macht mit der Einnahme von Modafinil als Therapie eine ganz individuelle Erfahrung.

Es gibt viele Modafinil Anwenderberichte auf Drugs.com.

Weitere Informationen zu den verschreibungspflichtigen Medikamenten finden Patienten im Modafinil beipackzettel.

Modafinil wird bei Patienten zur Behandlung von Narkolepsie (Schlafkrankheit) verschrieben und hat eine zentral anregende Wirkung. Es wird vermutet, dass durch die Hemmung der Wiederaufnahme von Neurotransmitter die Wachheit, Aufmerksamkeit und motorische Aktivität des Patienten gesteigert wird.

Der Körper kann sich nach gewisser Zeit an die Wirkung von Modafinil gewöhnen, wodurch Sie abhängig werden könnten, wenn Sie es über einen längeren Zeitraum einnehmen. Das bedeutet ebenfalls, dass das Absetzen zu Entzugserscheinungen führen kann. Deshalb sollten Sie Modafinil nur so einnehmen, wie es von Ihrem Arzt verordnet wurde. Es sollten regelmäßige Kontrolluntersuchungen durchgeführt werden, um sicherzustellen das Modafinil weiterhin für Sie geeignet ist.

Modafinil ist in Tablettenform erhältlich. Die Tablette sollte mit einem Glas Wasser, mit oder ohne Mahlzeit, eingenommen werden.

Wenn Sie Modafinil gegen Narkolepsie oder Schlafapnoe einnehmen, wird dies meist einmal täglich am Morgen eingenommen, damit Sie sich tagsüber wacher fühlen.

Wenn Sie Modafinil gegen Schläfrigkeit einnehmen, die durch Nachtschichten oder einem wechselnden Schichtrhythmus ausgelöst wird, wird das Medikament meist vor Beginn der Schicht eingenommen, damit Sie sich bei der Arbeit wacher fühlen.

Modafinil ist keine Alternative zu ausreichendem Schlaf und sollte daher keine gesunden Schlafgewohnheiten ersetzen.

Wie ist die Dosierung von Modafinil?

Modafinil Dosierung

Die übliche Anfangsdosis von Modafinil beträgt 200mg pro Tag.

Manche Patienten benötigen jedoch bis zu 400mg pro Tag. Bei der Einnahme von 400mg kann Modafinil entweder als Einzeldosis eingenommen werden oder in eine Morgens- und Mittagsdosis (bei Narkolepsie oder Schlafapnoe) aufgeteilt werden. Schichtarbeiter können die Dosierung ebenfalls aufteilen, hier hängt der Zeitpunkt der Einnahme jedoch von der jeweiligen Schicht ab.

Modafinil Nebenwirkungen

Wie alle Medikamente, kann auch Modafinil Nebenwirkungen auslösen. Die häufigsten Nebenwirkungen sind:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Probleme einzuschlafen oder wach zu bleiben
  • Übelkeit
  • Durchfall oder Verstopfungen
  • Appetitlosigkeit
  • Trockener Mund oder ein unangenehmer Geschmack im Mund

Sollten diese Nebenwirkungen bestehen bleiben oder Probleme verursachen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Gelegentlich können ernsthaftere Nebenwirkungen auftreten. Diese beinhalten:

  • Verwirrung
  • Nasenbluten
  • Schwitzen
  • Rückenschmerzen
  • Verspannte, schmerzhafte Muskeln oder Bewegungseinschränkungen
  • Unkontrolliertes Zittern
  • Veränderung der Hautempfindung wie Kribbeln und Taubheit
  • Veränderung der Sehkraft oder Schmerzen hinter den Augen
  • Überregung
  • Angstgefühl, Depression oder Suizidgedanken

Sollte eines dieser Symptome auftreten, sollten Sie umgehend mit Ihrem Arzt sprechen.

Sollten Sie eine starke allergische Reaktion (Anaphylaktischer Schock) haben, wie Atemnot, Schwellung der Lippen oder Zunge, rufen Sie umgehend den Notdienst unter 112 an.

Modafinil ist nicht für jeden Anwender geeignet. Teilen Sie Ihrem Arzt mit, sollte folgendes auf Sie zutreffen:

  • Wenn Sie schon mal eine allergische Reaktion auf ein Medikament hatten
  • Wenn Sie eine Leber- oder Nierenerkrankung haben
  • Wenn Sie hohen Blutdruck haben
  • Wenn Sie einen abnormalen Herzrhythmus (Herzrhythmusstörungen) haben
  • Wenn Sie jemals einen Suizidversuch ausgeübt oder erwägt haben
  • Wenn eine Vorgeschichte von Schlaflosigkeit (oder Schlafstörungen) besteht
  • Wenn Sie eine hormonelles Verhütungsmittel verwenden
  • Wenn Sie schwanger sind, stillen oder versuchen schwanger zu werden
  • Wenn Sie Alkohol- oder Drogensüchtig sind oder waren
  • Wenn Sie eine psychische Erkrankung wie Psychose, Depression, Angststörungen oder biopolare Störung haben

Es kann zu Wechselwirkungen zwischen Modafinil und anderen Medikamenten kommen. Modafinil ist gegebenfalls nicht für Sie geeignet, wenn Sie bereits folgende Medikamente einnehmen:

  • Medikamente für Epilepsie
  • Hormonelles Verhütungsmittel
  • Antidepressiva
  • Blutverdünnungsmittel
  • Bestimmte Medikamente für Sodbrennen
  • Benzodiazepin, wie Diazepam
  • Beta Blocker, wie Propranolol
  • Bestimmte Antimykotika

Modafinil kann die Wirksamkeit von Verhütungsmitteln beeinträchtigen. Eine andere Form der Empfängnisverhütung sollte während der Einnahme von Modafinil und für einen Monat nach Absetzen des Medikamentes verwendet werden. Modafinil ist nicht für Frauen geeignet, die versuchen schwanger zu werden, bereits schwanger sind oder stillen.

Sie sollten Ihren Arzt außerdem über alle pflanzlichen Heilmittel oder Nahrungsergänzungsmittel, die Sie einnehmen, informieren. Hierdurch kann Ihr Arzt sicherstellen, dass keine Wechselwirkungen auftreten.

Es ist wichtig, dass Ihr Arzt überprüft, ob Modafinil für Sie geeignet ist. Ihr Arzt sollte mit Ihnen durch einen ausgiebigen Fragebogen bezüglich Ihrer Gesundheit und aktueller Medikation gehen, bevor Ihnen das Medikament verschrieben wird.

Medizinisch geprüft von:

Medizinisch geprüft von:

Lena Weigel

Apothekerin • PhD

Lena ist eine qualifizierte Apothekerin mit 11 Jahren Berufserfahrung in pharmazeutischen Umgebungen. Nach ihrer Forschung in Pharmazeutischer Chemie in Deutschland und Norwegen arbeitete sie in der Abteilung für Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung eines pharmazeutischen Unternehmens in Deutschland.

Read more

Wir sind für Sie da

Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr für Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117