Desmin

Bilder nur zur Veranschaulichung

  • Unkomplizierte Einnahme
  • Lindert PMS-Symptome
  • Erleichtert Menstruationsschmerzen
  • Unverfälschte Medikamente
  • Alle Medikamente werden aus Deutschland bezogen
Desmin ist eine kombinierte Verhütungspille mit den Wirkstoffen Desogestrel und Ethinylestradiol, welche bei korrekter Anwendung eine Schwangerschaft verhindert. Desmin verhindert, dass während des Menstruationszyklus der Frau eine Eizelle voll heranreift. Spermien können nicht zur Eizelle gelangen und eine Befruchtung wird unterbunden.

Rezeptgebühr: 8,99 €

Zwischensumme
29,94 €
Bestellen Sie in den nächsten3 Std.1 min.42 sek.

um Ihre Bestellung am 25. Oktober zu erhalten

  • help status icon

    Transparenter Service

    Keine versteckten Kosten

  • help status icon

    Expressversand

    Diskrete Verpackung

  • help status icon

    Rezept wird ausgestellt

    Nach einer diskreten Online-Beratung mit einem deutschen Arzt

  • Schnell & einfach

    Kein Termin notwendig, keine lange Wartezeiten

  • Diskrete Verpackung

    Schlichte Verpackung ohne ärztliche Stempel oder Markierungen

  • Vertraulicher Service

    Ihre medizinischen Daten bleiben bei uns und werden niemals an Dritte weitergegeben.

  • Originale Medikamente

    Sie erhalten ausschließlich staatlich zugelassene Medikamente aus Deutschland.

Nachlesen

    Desmin ist eine kombinierte Verhütungspille mit den Wirkstoffen Desogestrel und Ethinylestradiol, welche bei korrekter Anwendung eine Schwangerschaft verhindert.

    Antibabypillen bieten keine 100%ige Sicherheit. Die einzige sichere Methode, nicht schwanger zu werden ist sexuelle Abstinenz oder Sterilisierung. Halten Sie stets mit Ihrem Arzt Rücksprache über die verschiedenen Möglichkeiten der Empfängnisverhütung.

    Das Medikament bietet keinen Schutz gegen HIV und andere sexuell übertragbare Krankheiten. Es ist nicht als Notfallverhütung, wie der Pille danach, nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr geeignet.

    Desmin ist verschreibungspflichtig.

    Desmin verhindert, dass während des Menstruationszyklus der Frau eine Eizelle voll heranreift. Spermien können nicht zur Eizelle gelangen und eine Befruchtung wird unterbunden.

    Desmin verhindert die volle Entwicklung der weiblichen Eizelle während des Monatszyklus, was bedeutet, dass keine Befruchtung stattfinden kann.

    Desmin hat die folgenden Vorteile:

    • Es ist eine zuverlässige, umkehrbare Verhütungsmethode, vorausgesetzt das Medikament wird korrekt verwendet.
    • Es führt zu keiner Unterbrechung der sexuellen Aktivität.
    • Es macht Ihre Periode leichter, weniger schmerzhaft und regemäßig.
    • Es trägt dazu bei, die Symptome von PMS zu lindern.

    Bevor Sie anfangen Desmin einzunehmen, ist es wichtig, dass Sie den beiliegenden Beipackzettel lesen. Dieser enthält wichtige Informationen darüber, wann Sie Ihre Tablette einnehmen sollten und was Sie tun sollten, falls Sie die Einnahme der Tablette versehentlich vergessen haben. Falls Sie Fragen zur korrekten Anwendung haben, fragen Sie Ihren Frauenarzt oder Apotheker.

    Die Packung enthält 21 Tabletten mit aktiven Wirkstoffen. Nehmen Sie einmal täglich, zur gleichen Tageszeit, 1 Tablette über 21 Tage ein. Legen Sie nach der 21sten Tablette sieben Tage Pause ein. Es ist zu erwarten, dass Ihre Blutung 2 - 3 Tage nach der Einnahme der letzten Tablette eintritt.

    Brechen Sie die nächste Packung nach 7 Tagen Pause, am 8. Tag an – unabhängig davon, ob Ihre Regel eingesetzt hat. Falls Ihre Regel ausbleibt, ziehen Sie Ihren Arzt zu Rate.

    Ihr Empfängnisschutz besteht auch während Ihrer 7-tägigen Pause.

    Dosierung

    Desmin muss täglich ungefähr zur gleichen Tageszeit, unzerkaut, auf 21 aufeinanderfolgende Tage eingenommen werden. Sie können die Tablette mit oder ohne Flüssigkeit einnehmen und müssen sich stets an die angegebene Reihenfolge der Blisterpackung halten.

    Wie alle Arzneimittel kann auch Desmin Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

    Der Menstruationsfluss der Anwenderin kann verändert sich sehr häufig unter der Einnahme von Desmin

    Häufige Nebenwirkungen von Desmin sind:

    • Übelkeit
    • Akne
    • Gewichtszunahme
    • Nervösität
    • Depressive Verstimmung und Stimmungsschwankungen
    • Schwindel
    • Abdominale Schmerzen
    • Kopfschmerzen
    • Amenorrhoe
    • Dysmenorrhoe
    • Prämenstruelles Syndrom
    • Empfindlichkeit der Brüste
    • Brustschmerzen
    • Spannungsgefühl in den Brüsten

    Gelegentliche Nebenwirkungen von Desmin sind:

    • Migräne
    • Flüssigkeitsretention
    • Verminderte Libido
    • Migräne
    • Hypertonie
    • Erbrechen oder/und Durchfall
    • Hautausschlag
    • Brustvergrößerung

    Sollten sich Ihre Nebenwirkungen verstärken, unangenehm werden oder nicht von allein weggehen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker über die weitere Einnahme.

    Lesen Sie den Beipackzettel für weitere Nebenwirkungen, damit Sie auch über seltene Nebenwirkungen informiert sind und diese mit der Einnahme in Verbindung bringen können.

    Informieren Sie Ihren Arzt umgehend sollten Sie folgende Symptome bemerken: Schwellungen des Gesichts, der Zunge oder des Rachens, Schwierigkeiten beim Schlucken, Nesselsucht und Schwierigkeiten beim Atmen.

    Nehmen Sie Desmin nicht ein, wenn:

    • Sie allergisch gegen Desogestrel, Soja, Erdnüsse oder einen anderen Bestandteil des Medikamentes sind
    • Sie eine Thrombose haben
    • Sie nicht abgeklärte vaginale Blutungen haben
    • Sie einen Ikterus oder eine schwere Lebererkrankung haben
    • Sie einen sexualhormonabhängigen Tumor haben

    Sprechen Sie außerdem mit Ihrem Arzt, sollten Sie folgende Erkrankungen haben oder gehabt haben: Brustkrebs, Thrombose, Leberkrebs, Tuberkulose, Bluthochdruck, Epilepsie, Diabetes oder ein Chloasma.

    Nehmen Sie Desmin nicht während der Schwangerschaft ein.

    Es wird nicht dazu geraten Desmin in der Stillzeit einzunehmen. Desmin kann die Laktation beeinflussen und die Menge der Muttermilch vermindern und Ihre Zusammensetzung verändern.

    Informieren Sie Ihren Arzt über alle Medikamente, die Sie einnehmen oder während der Einnahme von Desmin planen einzunehmen. Dazu zählen verschreibungspflichtige und freiverkäufliche Medikamente, pflanzliche Produkte und Nahrungsergänzungsmittel. Ihr Arzt kann Ihnen dann sagen ob die Kombinationen der Medikamente sicher ist. Sie können außerdem Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln auf dem Beipackzettel nachlesen, wozu wir vor der ersten Einnahme raten, da Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten bekannt sind.

    Sie können Desmin gefahrlos auf der Deutsche Medz-Webseite erwerben. Zunächst ist es notwendig, an einer Online-Beratung mit einem Arzt teilzunehmen, bevor das Medikament bereitgestellt werden kann. Die Online-Beratung stellt sicher, dass Desmin als Medikament für Sie geeignet ist.

    Wir sind für Sie da

    Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr für Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117