Was ist Naproxen?

3. Januar 2022

Naproxen gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als nichtsteroidale Antirheumatika (auch bekannt als NSAR) bezeichnet werden. Sie wirken gegen Schmerzen und reduzieren Entzündungen und Schwellungen, die die Muskeln oder Gelenke betreffen.

Wofür wird Naproxen verwendet?

Naproxen ist ein wirksames Schmerzmittel, das bei einer Reihe von Beschwerden und Erkrankungen verschrieben werden kann. Es wird vor allem bei chronischen Gelenkerkrankungen wie Gicht, Osteoarthritis und rheumatoider Arthritis eingesetzt.

Obwohl es bei der Behandlung von Gelenkschmerzen wirksam ist, ist das nicht die einzige Art von Schmerzen, für die es geeignet ist. Es ist auch ein häufiger Bestandteil von Medikamenten gegen Regelschmerzen sowie von Medikamenten zur Behandlung von Zerrungen, Verstauchungen und Rückenschmerzen.

Nicht verwendet wird Naproxen jedoch bei allgemeinen Beschwerden wie Kopfschmerzen, Fieber oder Erkältungen und Grippe. Wenn Sie unter einer dieser Beschwerden leiden, sollten Sie trotzdem zu Paracetamol oder Ibuprofen greifen, es sei denn, ein Arzt rät Ihnen etwas anderes.


Wie wirkt Naproxen?

Naproxen ist ein NSAR, d. h., es bekämpft Entzündungen und wirkt gleichzeitig gegen die dadurch verursachten Schmerzen. Wenn etwas in Ihrem Körper entzündet ist, wird ein Hormon produziert, das Schmerzen auslöst. Naproxen (und andere nichtsteroidale Antirheumatika) reduzieren dieses Hormon und lindern so die Symptome von Schmerzen und Entzündungen.

Sind alle NSAR-Medikamente gleich?

NSAR-Arzneimittel werden in einer Kategorie zusammengefasst, weil sie die gleiche Wirkung haben, aber das bedeutet nicht, dass sie gleichartig sind. Zum Beispiel ist Ibuprofen (ein weiteres gängiges Schmerzmittel) ebenfalls ein NSAR-Medikament, aber man würde die beiden Medikamente nicht zur Behandlung desselben Problems verwenden.

Ibuprofen ist als kurz wirksames NSAR bekannt. Das bedeutet, dass es schnell wirkt, die Wirkung aber nicht besonders lange anhält. Daher ist es ideal für die Behandlung akuter Schmerzen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen und Erkältungen.

Naproxen hingegen gilt als lang wirkendes NSAR. Das bedeutet, dass es keine sofortige Linderung verschafft, dafür aber eine bessere kontinuierliche Behandlung von Schmerzen bietet. Aus diesem Grund wird es häufiger bei Gelenkerkrankungen, Menstruationsbeschwerden und Muskelschmerzen verschrieben.

Wenn Sie unter Schmerzen leiden und sich nicht sicher sind, welches Schmerzmittel am besten geeignet ist, dann sollten Sie immer einen Arzt oder Apotheker um Rat fragen.

Kann ich Naproxen rezeptfrei kaufen?

Im Allgemeinen ist Naproxen ein rezeptpflichtiges Medikament. Wenn Sie Naproxen wegen einer Gelenkerkrankung (z. B. Arthritis) oder wegen anhaltender Rücken- oder Muskelschmerzen einnehmen, benötigen Sie ein gültiges Rezept, bevor Sie es einnehmen können.

Es gibt jedoch eine Ausnahme: Naproxen ist der Wirkstoff in einer Reihe von Mitteln gegen Regelschmerzen, die Sie in der Regel rezeptfrei in der Apotheke (im Laden oder online) kaufen können, ohne ein Rezept zu benötigen. Allerdings muss der Apotheker wie bei allen Arzneimitteln der P-Reihe die Eignung überprüfen.

Wenn Sie Naproxen einnehmen und es ohne den Aufwand eines persönlichen Arzttermins kaufen möchten, können Sie es über den Online-Rezeptdienst Deutsche Medz bestellen. Nach einer angemessenen Beratung durch einen qualifizierten Arzt kann Ihr Medikament schon am nächsten Tag bei Ihnen sein und diskret zu Ihnen nach Hause geliefert werden.