Wann nach der Einnahme von Naproxen kann ich Alkohol trinken?

1. April 2022

Die Kombination von Naproxen und Alkohol kann viele gefährliche Nebenwirkungen hervorrufen. Naproxen kann eingenommen werden, ohne dass es schädliche Auswirkungen auf den Körper hat, aber ein falscher Gebrauch oder die Kombination mit Alkohol kann die Gesundheit schädigen.

Naproxen hat eine Eliminationshalbwertszeit von 12 bis 17 Stunden, was bedeutet, dass Sie vor Ablauf dieser Zeitspanne keinen Alkohol trinken dürfen. Ob mit oder ohne Naproxen oder anderen Medikamenten, Sie sollten Alkohol nur in Maßen trinken. 

Naproxen reduziert die körpereigene Produktion von Prostaglandin, der natürlichen Substanz, die für Entzündungsreaktionen verantwortlich ist. Dies macht es zu einem wirksamen Medikament zur Verringerung von Schmerzen und Schwellungen. Die positive Wirkung von Prostaglandin besteht jedoch darin, die Magenschleimhaut zu verdicken und zu schützen. Die Einnahme großer Mengen von Naproxen oder die Mischung mit Alkohol kann die Magenschleimhaut schädigen, was zu Magenverstimmungen, Geschwüren, Gastritis oder Magenblutungen führen kann.

Zu den unerwünschten Wirkungen des Alkoholkonsums während der Einnahme von Naproxen gehören die folgenden:

  • Löcher im Magen oder Darm
  • Verdauungsprobleme oder Sodbrennen
  • Blutiges Erbrechen oder Erbrochenes, das wie Kaffeesatz aussieht
  • Blut im Stuhl, schwarzer oder teerartiger Stuhlgang

Ärzte fragen ihre Patienten immer, welche Medikamente sie einnehmen. Der Grund für diese Frage ist, dass die Kombination bestimmter Medikamente Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann, die sogar tödlich sein können. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt über alle Medikamente informieren, die Sie einnehmen, um sich über mögliche Gefahren im Klaren zu sein, auch wenn Sie NSARs wie Naproxen einnehmen.

Wer Naproxen und Alkohol zusammen einnimmt, hat nicht nur ein höheres Risiko, ernste Nebenwirkungen des Medikaments zu entwickeln, sondern erhöht auch das Risiko, eine Alkoholabhängigkeit zu entwickeln. 

Die gleichzeitige Einnahme von Naproxen und Alkohol kann zu folgenden Problemen führen:

  • Erleben der negativen Nebenwirkungen von Naproxen 
  • ein hohes Risiko psychisch und physisch alkoholabhängig zu werden 
  • Ein höheres Risiko, alkoholabhängig zu werden
  • Erhöhtes Risiko einer Überdosierung.

Naproxen ist kein riskantes Medikament, wenn es nach ärztlicher Anweisung eingenommen wird. Die Kombination eines Medikaments wie Naproxen mit Alkohol kann jedoch verschiedene Probleme verursachen und möglicherweise zu einer Alkoholabhängigkeit führen.

Wenn eine Person regelmäßig Alkohol und Naproxen mischt, könnte dies ein Zeichen für Alkoholmissbrauch oder -abhängigkeit sein. 

Bei starkem Alkoholkonsum entwickelt der Körper eine Toleranz gegenüber der Substanz und wird vom Alkohol abhängig, um normal zu funktionieren. Wenn die Person plötzlich aufhört, Alkohol zu trinken, kann es zu Entzugserscheinungen kommen, die für die Gesundheit gefährlich sein können. 

Naproxen ist ein Arzneimittel, das zur Linderung von Schmerzen bei verschiedenen Erkrankungen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Muskelschmerzen, Sehnenentzündungen und Menstruationsbeschwerden eingesetzt wird. Naproxen wird auch zur Linderung von Schmerzen, Schwellungen und Gelenksteifheit bei Gichtanfällen, Arthritis und Schleimbeutelentzündung eingesetzt. Dieses Medikament wird als nichtsteroidales Antirheumatikum oder NSAR eingestuft. Naproxen wirkt, indem es die körpereigene Produktion bestimmter natürlicher Stoffe blockiert, die Entzündungen und Schmerzen verursachen.

Naproxen ist ein relativ mildes Schmerzmittel, das jedoch einige unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringt. Zu den häufigsten Nebenwirkungen dieses Arzneimittels gehören Übelkeit, Magenverstimmung, Kopfschmerzen, Sodbrennen, Schwindel oder Schläfrigkeit. Es kann auch dazu führen, dass der Blutdruck ansteigt.

Naproxen kann auch einige schwere Nebenwirkungen wie psychische oder Stimmungsschwankungen, leichte Blutungen oder Blutergüsse, Schwellungen der Hände oder Füße, steifer Nacken, Sehstörungen, Klingeln in den Ohren, oder das Gefühl sehr müde. Wenn Sie schwerwiegende Nebenwirkungen verspüren, müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

In seltenen Fällen kann Naproxen auch zu Leberschäden und -erkrankungen führen. Zu den Symptomen einer Lebererkrankung gehören extreme Übelkeit und Erbrechen, dunkler Urin, Bauchschmerzen und Gelbfärbung der Haut oder der Augen.