PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogNottingham ForestIcon / Health

Loperamide

Bilder nur zur Veranschaulichung

Loperamid ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Peristaltikhemmer, welcher in verschreibungspflichtigen sowie freiverkäuflichen Medikamenten enthalten ist. Es behandelt akuten Durchfall, CED (chronisch-entzündliche Darmerkrankung) und Reisediarrhoe.
26.99 €

Expressversand (24h Lieferung) ist im Preis inbegriffen.

Combined ShapeBestellen Sie in den nächsten2 Std.38 min.13 sek.

um Ihre Bestellung am 27. Oktober zu erhalten

  • help status icon

    Transparenter Service

    Keine versteckten Kosten

  • help status icon

    Tracked Delivery

    Diskrete Verpackung

  • help status icon

    Next Day Delivery

    Receive your order in 24 hours

  • Schnell & einfach

    Kein Termin notwendig, keine lange Wartezeiten

  • Diskrete Verpackung

    Schlichte Verpackung ohne ärztliche Stempel oder Markierungen

  • Vertraulicher Service

    Ihre medizinischen Daten bleiben bei uns und werden niemals an Dritte weitergegeben.

  • Originale Medikamente

    Ausschließlich staatlich zugelassene Medikamente aus Deutschland

Nachlesen

    Loperamid ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Peristaltikhemmer, welcher in verschreibungspflichtigen sowie freiverkäuflichen Medikamenten enthalten ist. Es behandelt akuten Durchfall, CED (chronisch-entzündliche Darmerkrankung) und Reisediarrhoe.

    Der Peristaltikhemmer Loperamid wird zur Behandlung von akutem oder chronischem Durchfall eingesetz. Chronischer Durchfall kann ein Symptom von CED (chronisch-entzündlicher Darmerkrankung) sein.

    Loperamid verringert die Darmbewegung und normalisiert damit wieder den Nahrungstransport im Darm. Dies bringt den Wasser- und Elektrolythaushalt wieder ins Gleichgewicht. Das Medikament verringert außerdem den Stuhlgang bei künstlichen Darmausgängen (als Folge einer Ileostomie).

    Studien haben bewiesen, dass Loperamid die Darmbewegung verlangsamt und es damit die Bewegung des Wassers und der Elektrolyte im Darm beeinflusst. Das Medikament hemmt die peristaltische Bewegung der Muskeln in der Darmwand – sowohl Längsmuskelschicht als auch Ringmuskelschicht. Es blockiert Kalzium und bindet es, um Opioid-μ-Rezeptoren zu formen.

    Loperamid ist ein schnell- und langwirksamer synthetischer Peristaltikhemmer, welcher nicht im Magen absorbiert wird oder das zentrale- oder vegetative Nervensystem beeinflusst. Es kann jedoch Histamine antagonisieren oder die Freigabe von Acetylcholin im Darm behindern. Das Medikament hemmt die Ausscheidung von Flüssigkeit und Elektrolyte im Körper und mindert dadurch die Häufigkeit der Stuhlgänge. Die meisten Patienten verwenden Imodium Sirup zur Behandlung von mittlerem bis starken Durchfall.

    Loperamid ist als orale Kapsel, Tablette oder Suspension (Flüssigkeit) erhältlich. Loperamid ist als verschreibungspflichtiges oder freiverkäufliches Medikament erhältlich. Das Medikament wird nach jedem Stuhlgang eingenommen – überschreiten Sie jedoch nicht die für 24 Stunden festgelegte Maximaldosis. Die verschreibungspflichtige Variante sollte ein- bis zweimal täglich, wie von Ihrem Arzt verordnet, eingenommen werden.

    Wenn Sie das Medikament für einen Patienten im Kindesalter verwenden, lesen Sie den Beipackzettel, um sicherzustellen, dass das Medikament für Ihr Kind geeignet ist. Das Medikament sollte nicht von Kindern unter 2 Jahren eingenommen werden. Richten Sie sich bei der Dosierung immer nach dem Alter und Gewicht des Kindes. Fragen Sie Ihren Kinderarzt, falls Sie die genaue Dosis für Ihr Kind nicht feststellen konnten.

    Loperamid wird bei akutem Durchfall nach jedem breiigem oder flüssigen Stuhlgang eingenommen. Bei chronischem Durchfall kann es jedoch auch nach Zeitplan eingenommen werden.

    Die Dosierung hängt von Ihrem Gesundheitszustand und Alter ab und wie Sie auf das Medikament ansprechen. Nehmen Sie Loperamid gemäß dem Packungsetikett oder wie vom Arzt verordnet ein.

    Erwachsene sollten bei Selbstmedikation nicht mehr als 8 mg Loperamid innerhalb von 24 Stunden einnehmen. Unter Beobachtung eines Arztes kann die Dosierung auf 16 mg innerhalb von 24 Stunden hochgesetzt werden.

    Sollten Sie sich nicht sicher sein, wie Loperamid gegen Ihren Durchfall einzunehmen ist, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Einzelne Inhalte des Medikamentes können allergische Reaktionen oder Wechselwirkungen hervorrufen. Fragen Sie Ihren Arzt nach mehr Informationen über Loperamid.

    Wie andere Medikamente kann auch Loperamid Nebenwirkungen hervorrufen, die jedoch nicht bei jedem auftreten.

    Folgende sind die häufigsten Nebenwirkungen von Loperamid:

    • Erbrechen
    • Verstopfungen
    • Erschöpfung
    • Magenschmerzen
    • Magenverstimmung
    • Vergrößerung des Magens
    • Schwindel
    • Benommenheit
    • Mundtrockenheit

    Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, sollten Sie eine dieser Nebenwirkungen entwickeln.

    Kontaktieren Sie Ihren Arzt umgehend, sollten sie folgende ernsthafte Nebenwirkungen von Loperamid beobachten:

    • Juckreiz
    • Nesselsucht
    • Geschwollene Lippen, Gesicht, Zunge oder Rachen
    • Hautausschlag oder Allergie
    • Pfeifatmung
    • Schwierigkeiten beim Atmen

    Trinken Sie kein Alkohol während Sie Loperamid einnehmen, da dies Nebenwirkungen wie Schwindel verstärken kann.

    Nehmen Sie Loperamid nicht ein, sollten Sie am Straßenverkehr teilnehmen oder Maschinen bedienen müssen, da dieses Medikament Schwindel auslösen kann.

    Informieren Sie Ihren Arzt über andere verschreibungspflichtige oder freiverkäufliche Medikamente, pflanzliche Produkte oder andere Nahrungsergänzungsmittel, die Sie zurzeit einnehmen, insbesondere, sollte es sich um Pramlintid oder Saquinavir handeln.

    Vermeiden Sie Dehydration oder Überhitzung bei heißem Wetter und jeglichen Sport, während Sie dieses Medikament einnehmen.

    Sie können Loperamid gefahrlos auf der Deutsche Medz-Webseite erwerben. Das Medikament ist rezeptfrei, und eine Behandlung durch unser Fachpersonal ist daher nicht notwendig. Beachten Sie jedoch die Hinweise auf dem Beipackzettel.

    Wir sind für Sie da

    Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr für Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117