PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogIcon / Health
PathPathPathcloseGroup 8single-neutral-circleshopping-basket-1searchsend-email-2common-file-horizontal-imagetwitterlock-2cogIcon / Health

Diflucan

Bilder nur zur Veranschaulichung

  • Schnelle Wirkung bei Scheidenpilz
  • Beruhigt den Juckreiz und eine Irritation
  • Wirkt in nur wenigen Tagen
  • Unverfälschte Medikamente
  • Alle Medikamente werden aus Europa bezogen

Diflucan, auch unter dem generischen Namen Fluconazol bekannt, wird für die Vorbeugung und Behandlung eines weiten Spektrums von Pilz- bzw. Hefeinfektionen verwendet. Es gehört zu der Medikamentengruppe der Azol-Antimykotika.

Es handelt sich bei unseren Produkten möglicherweise um Medikamente aus Großbritannien, wodurch wir Ihnen eine große Kosteneinsparung ermöglichen können.

Loading data for Product options...

Rezeptgebühr: 8.99

0.00

Expressversand (24h Lieferung) ist im Preis inbegriffen.

Combined ShapeBestellen Sie in den nächsten12 Std.10 min.57 sek.

um Ihre Bestellung am 9. April zu erhalten

  • help status icon

    Gesamtheitlicher Service

    Keine versteckten Kosten

  • help status icon

    Expressversand (24h Lieferung)

    Diskrete Verpackung

  • help status icon

    Rezept im Preis inbegriffen

    Mittels unserer Online-Beratung

  • Schnell & einfach

    Kein Termin notwendig, keine lange Wartezeiten

  • Diskrete Verpackung

    Schlichte Verpackung ohne ärztliche Stempel oder Markierungen

  • Vertraulicher Dienst

    Ihre medizinischen Daten bleiben bei uns. Wir teilen Sie nicht mit Dritten

  • Originale Medikamente

    Unverfälschte Medikamente aus Europa

Nachlesen

    Diflucan, auch unter dem generischen Namen Fluconazol bekannt, wird für die Vorbeugung und Behandlung eines weiten Spektrums von Pilz- bzw. Hefeinfektionen verwendet. Es gehört zu der Medikamentengruppe der Azol-Antimykotika.

    Zu den Anwendungsgebieten von Diflucan gehören diverse Pilzinfektionen, welche von der Pilzgattung Candida verursacht werden, manche davon oral, andere vaginal oder ösophageal. Das Medikament wird für die Behandlung von vaginaler Candidose eingesetzt, sei diese kompliziert, unkompliziert oder häufig wiederkehrend. Es kann ebenfalls zur Behandlung von Harnwegsinfektionen, Lungenentzündungen, Bauchfellentzündungen oder verbreiteten Infektionen eingesetzt werden, wenn diese von Candida verursacht wurden.

    Ein weiteres Anwendungsgebiet sind Kryptokokken-Meningitis und die Vorsorge gegen Candida-Infektionen bei Patienten, die nach einer Knochenmarktransplantation mit Chemotherapie oder Röntgentherapie behandelt werden.

    Diflucan verhindert das Wachstum des Pilzes, indem es die Produktion der Membrane blockiert, welche die Pilzzellen umgeben.

    Diflucan bietet Frauen eine einfache und komfortable Behandlungsweise für Hefeinfektion. Im Gegenteil zu anderen Medikamenten, die Hefeinfektion behandeln und im Intimbereich angewendet werden, ist Diflucan eine Tablette, die geschluckt werden kann. Diflucan ist damit eine gute Alternative zu Cremes oder Zäpfchen.

    Lesen Sie vor der Einnahme den Beipackzettel. Diflucan wird oral, mit oder ohne Essen und wie von Ihrem Arzt verordnet eingenommen. Die Dosierung des Medikaments hängt von der Art der Erkrankung und Ihrer Reaktion auf die Behandlung ab. Die Dosierung für Kinder basiert auf dem Körpergewicht und sollte 600 mg am Tag nicht überschreiten.

    Diflucan wirkt am besten, wenn die Menge des Medikaments im Körper konstant gehalten wird. Aus diesem Grund wird empfohlen, dass das Medikament jeden Tag zu etwa der gleichen Tageszeit eingenommen wird.

    Fahren Sie mit der Einnahme von Diflucan fort, bis Sie den Behandlungskurs abgeschlossen haben, auch wenn Ihre Beschwerden nach einigen Tagen abklingen. Der vorzeitige Abbruch des Behandlungskurses kann zu weiterem Wachstum des Pilzes führen, welches eine Rückkehr der Infektion bewirkt. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Ihre Beschwerden nicht abklingen oder sich verschlimmern.

    Die übliche Dosis von Diflucan ist eine Tablette am Tag. Fahren Sie mit der Einnahme des Medikaments fort, bis der Behandlungskurs abgeschlossen ist.

    Medikamente und deren Nebenwirkungen betreffen Patienten auf unterschiedliche Weise. Nicht jeder Anwender von Diflucan wird Nebenwirkungen feststellen. Mögliche Nebenwirkungen des Medikaments sind Übelkeit, Erbrechen, Magenverstimmung, Bauschmerzen, Durchfall, Kopfschmerzen, Schwindel und Haarausfall. Falls die betreffende Nebenwirkung nicht abklingt oder sich verschlimmert, nehmen Sie sofort ärztliche Hilfe in Anspruch.

    Ihr Arzt oder Ihre Ärztin hat Ihnen Diflucan verschrieben, da er oder sie den Nutzen des Medikaments für Sie als höher ansieht, als das Risiko der Nebenwirkungen. Suchen Sie umgehend ärztliche Hilfe auf, falls Sie eine der folgenden, seltenen, aber ernsten Nebenwirkungen bemerken: schneller oder unregelmäßiger Herzschlag, starker Schwindel oder Ohnmacht.

    In seltenen Fällen kann Diflucan Leberkrankheit hervorrufen. Nehmen Sie sofort ärztliche Hilfe in Anspruch, falls Sie Symptome von Lebererkrankung bemerken, z.B. Gelbfärbung der Haut oder Augen, starke Unterleibs- oder Bauchschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen, dunklen Urin und ungewöhnliche Müdigkeit.

    Ernste allergische Reaktionen auf das Medikament sind selten. Suchen Sie jedoch umgehend einen Arzt auf, falls Sie Symptome einer ernsten allergischen Reaktion bemerken, z.B. Hautausschlag, Jucken oder Anschwellen des Gesichts, der Zunge, des Halses, Schwierigkeiten beim Atmen oder schweren Schwindel.

    Kontaktieren Sie Ihren Arzt, falls Sie andere Nebenwirkungen bemerken, von denen Sie meinen, dass Sie von Ihrer Einnahme des Medikaments verursacht wurden.

    Vor der Einnahme von Diflucan setzen Sie bitte Ihren Arzt in Kenntnis, ob Sie gegen Inhaltsstoffe des Medikaments, oder Azol-Antimykotika generell allergisch sind, oder ob Sie andere Allergien haben. Die inaktiven Wirkstoffe des Medikaments können ebenfalls eine allergische Reaktion oder andere Probleme hervorrufen.

    Vor der Einnahme von Diflucan teilen Sie Ihrem Arzt bitte Ihre Krankengeschichte mit, insbesondere, falls Sie eine Vorgeschichte von Leber- oder Nierenerkrankungen haben.Diflucan kann in seltenen Fällen eine Herzrhythmusstörung hervorrufen, welche sich durch sehr schnellen oder unregelmäßigen Herzschlag und weitere Symptome äußertangewendet wird, die notärztlicher Behandlung bedürfen.

    Gelegentlich kann Diflucan Schwindel hervorrufen, welcher durch den Genuss von Alkohol oder Cannabis verschlimmert wird. Nehmen Sie nicht am Straßenverkehr teil, bedienen Sie keine Maschinen, oder führen Sie andere Aufgaben aus, die Aufmerksamkeit erfordern, es sei denn Sie sind sicher, dass Sie dies gefahrlos tun können. Reduzieren Sie Ihren Alkoholkonsum, während Sie das Medikament einnehmen, und informieren Sie Ihren Arzt über eventuellen Cannabis-Gebrauch.

    Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Arzt oder Zahnarzt mitteilen, welche Medikamente Sie einnehmen, falls Sie eine Operation geplant haben.

    Während einer Schwangerschaft sollte Diflucan nur verwendet werden, wenn es unbedingt notwendig ist. Diflucan kann einem ungeborenen Baby schaden, wenn das Medikament während des ersten Trimesters eingenommen wird. Fragen Sie Ihren Arzt nach einem zuverlässigen Verhütungsmittel, das Sie während der Einnahme von Diflucan verwenden können. Wenn Sie während der Schwangerschaft eine Hefeinfektion behandeln müssen, greifen Sie besser zu einem Medikament, das innerhalb oder um die Scheide herumangewendet wird.

    Diflucan geht in die Muttermilch über, aber es ist unwahrscheinlich, dass dies dem Säugling schadet. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie stillen. Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten können die Wirkweise von Diflucan beeinflussen oder das Risiko von Nebenwirkungen erhöhen. Setzen Sie Ihren Arzt über alle Medikamente in Kenntnis, die Sie zurzeit einnehmen, bevor Sie Diflucan einnehmen. Nehmen Sie keine neuen Medikamente ein, setzen Sie keine Medikamente ab, oder ändern Sie Ihre Dosis nicht, ohne vorher mit Ihrem Arzt zu sprechen. Es ist bekannt, dass bei der Kombination von Clopidogrel und Diflucan Wechselwirkungen auftreten können. Diflucan kann auch das Ausscheiden anderer Medikamente aus dem Körper verlangsamen, welches die Wirkweise dieser Medikamente verändern kann. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, wie Diflucan die Medikamente, die Sie bereits einnehmen, beeinflussen kann.

    Sie können Diflucan gefahrlos auf der Deutsche Medz-Webseite erwerben. Zunächst ist es notwendig, an einer Online-Beratung mit einem Arzt teilzunehmen, bevor das Medikament bereitgestellt werden kann. Die Online-Beratung stellt sicher, dass Diflucan als Medikament für Sie geeignet ist.

    Wir sind für Sie da

    Unser Kundendienst ist Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr für Sie da. Falls Sie dringende medizinische Hilfe brauchen, rufen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, Tel. 116 117