Länger im Bett durchhalten und mehr: alle Antworten zu den wichtigsten Fragen über Viagra

21. Dezember 2021

Viagra ist das am meisten verschriebene und bekannteste Potenzmittel auf der Welt. Seine zuverlässige Wirkung und sichere Anwendung sorgen auch heute noch dafür, dass Männer trotz erektiler Dysfunktion ein erfülltes Sexualleben genießen können. Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Viagra und dessen Wirkung, die Sie nicht in üblichen Ratgebern und Beipackzetteln finden. 

Kann Viagra mir helfen, beim Sex länger durchzuhalten?

Viagra kann einem Mann helfen, länger durchzuhalten, wenn er seine Erektion verliert, bevor er zur Ejakulation kommt. Es hilft jedoch nicht bei der Bekämpfung einer vorzeitigen Ejakulation. Wenn Sie zu früh zum Orgasmus kommen, wird Viagra Ihnen nicht helfen, länger hart zu bleiben. Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass Viagra die Refraktärphase (die Pause bevor Sie wieder Sex haben können) eines Mannes verkürzen kann. 

Wie lange dauert es, bis ich wieder erneut Sex haben kann?

Nachdem ein Mann eine Ejakulation erlebt hat, muss er eine gewisse Zeit warten, bevor er wieder Geschlechtsverkehr haben kann. Diese Zeitspanne wird als "Refraktärphase" des Mannes bezeichnet. Bei einem gesunden 18-Jährigen kann die Refraktärphase nur 15 Minuten betragen, während ein 70-jähriger Mann bis zu 20 Stunden braucht. Der Durchschnitt für alle Männer liegt bei etwa einer halben Stunde.

Bei Männern, die eine zwanzigminütige Refraktärphase haben, kann Viagra diese Wartezeit auf zehn Minuten verkürzen. Dies ist ein Grund dafür, dass manche Männer Viagra einnehmen möchten, auch wenn sie nicht unter Erektionsstörungen leiden.

Kann Viagra den Penis größer machen?

Viagra kann dazu beitragen, dass der Penis eines Mannes, der unter Erektionsstörungen leidet, steifer wird. In diesem Sinne kann Viagra ihn größer machen. Viagra kann jedoch nicht dazu beitragen, dass ein Mann größer wird, als wenn er nicht an Erektionsstörungen leiden würde. Ein Mann ohne erektile Dysfunktion würde zum Beispiel nicht an Umfang gewinnen oder seine Erektion länger werden lassen, als es ohne Viagra der Fall wäre.

Der Vorteil der Einnahme von Viagra besteht darin, dass die Erektion steifer und fester wird, sodass der Mann die Frau bis zur Ejakulation richtig penetrieren kann. Wenn Sie Probleme damit haben, hart genug zu bleiben, um mit dem Sex fortzufahren, kann Viagra Ihnen helfen, solange erregt zu bleiben, bis der Sex beendet ist.

Kann Viagra die Ejakulation stoppen oder verlangsamen?

Nein. Viagra kann die vorzeitige Ejakulation nicht verhindern. Wenn Sie derzeit unter vorzeitigem Samenerguss leiden, gibt es andere Medikamente wie Priligy oder EMLA Creme, die helfen können, den Samenerguss zu verzögern.

Fördert Viagra die Libido?

Viagra löst keine sexuelle Erregung aus. Wenn Sie eine Viagra-Pille einnehmen und eine Fernsehsendung ansehen und auf eine Erektion warten, wird diese wahrscheinlich nicht eintreten. Sie müssen sexuell erregt sein, damit Viagra wirken kann. Sie benötigen dieselben sexuellen Reize wie andere Menschen, die nicht an einer erektilen Dysfunktion leiden. Die Wirkung von Viagra kann sich erst voll entfalten, wenn Sie erregt werden. Daher bemerken Sie beispielsweise erst beim Vorspiel, dass Sie mit Viagra eine deutlich bessere Erektion bekommen.

Wo kann man Viagra online kaufen?

Sie können Viagra-Tabletten hier sicher und diskret bei Deutsche Medz kaufen. Hier erhalten Sie auch das nötige Rezept von einem deutschen Arzt, sofern Ihr gesundheitlicher Zustand die Anwendung von Viagra zulässt.

Macht Viagra die Spermien stärker?

Es gibt Hinweise darauf, dass Viagra die Spermien schwächer machen kann.

Das Forschungsteam fand heraus, dass Viagra zwar die Beweglichkeit der Spermien erhöht, aber 79 % der Spermien unfähig macht, eine Eizelle zu befruchten. Wenn Sie einen Kinderwunsch haben, kann die Einnahme von Viagra von Nachteil sein. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie dieses Problem haben.